Textsuche
Kategorie
Zeitraum
bis
Ort

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Spendenübergabe an den Malteser Hilfsdienst e.V.Passau Um für Katastropheneinsätze und Großveranstaltungen gerüstet zu sein, hat der Malteser Hilfsdienst e. V. ein multifunktionales Gargerät angeschafft. Damit können die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer künftig schnell große Mengen an Essen zubereiten und viele Personen versorgen. Oberbürgermeister Jürgen Dupper und die Sparkasse Passau haben die Anschaffung finanziell unterstützt.Mehr Anzeigen 03.11.2022SymbolbildHoletschek startet zweiteilige Kurzfilmreihe „Murmel und Mo“ für Kinder – Bayerns Gesundheitsminister: Immunsystem und Impfungen werden kindgerecht erklärtMünchen Der Beitrag Holetschek startet zweiteilige Kurzfilmreihe „Murmel und Mo“ für Kinder – Bayerns Gesundheitsminister: Immunsystem und Impfungen werden kindgerecht erklärt erschien zuerst auf Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.Mehr Anzeigen 02.11.2022 09:30 UhrSymbolbildHoletschek startet zweiteilige Kurzfilmreihe „Murmel und Mo“ für Kinder – Bayerns Gesundheitsminister: Immunsystem und Impfungen werden kindgerecht erklärtMünchen Der Beitrag Holetschek startet zweiteilige Kurzfilmreihe „Murmel und Mo“ für Kinder – Bayerns Gesundheitsminister: Immunsystem und Impfungen werden kindgerecht erklärt erschien zuerst auf Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.Mehr Anzeigen 02.11.2022 09:15 UhrSymbolbildHoletschek zu Besuch in Israel eingetroffen – Bayerns Gesundheitsminister: Gesundheitspolitik lebt von internationaler Vernetzung und ZusammenarbeitMünchen Der Beitrag Holetschek zu Besuch in Israel eingetroffen – Bayerns Gesundheitsminister: Gesundheitspolitik lebt von internationaler Vernetzung und Zusammenarbeit erschien zuerst auf Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.Mehr Anzeigen 02.11.2022 09:15 UhrSymbolbildHoletschek zu Besuch in Israel eingetroffen – Bayerns Gesundheitsminister: Gesundheitspolitik lebt von internationaler Vernetzung und ZusammenarbeitMünchen Der Beitrag Holetschek zu Besuch in Israel eingetroffen – Bayerns Gesundheitsminister: Gesundheitspolitik lebt von internationaler Vernetzung und Zusammenarbeit erschien zuerst auf Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.Mehr Anzeigen 02.11.2022 06:15 Uhr

„Global Day“ und Schulprogramm Zugpferde bei NaturVisionNeuschönau (Neuschönau) Ein erfreulich hoher Besucherandrang herrschte dieses Jahr beim NaturVision Filmprogramm, das wieder unter der gemeinsamen Trägerschaft des Nationalparks Bayerischer Wald und des Landkreises Freyung-Grafenau stattfanden. Mehr als 1300 Besucher zählte man insgesamt.Mehr Anzeigen 02.11.2022Amerikanischer Generalkonsul zu Gast in der DreiflüssestadtPassau Oberbürgermeister Jürgen Dupper konnte kürzlich den derzeit amtierenden US-Generalkonsul, Timothy Liston, zu einem Antrittsbesuch in seinem Amtszimmer empfangen.Mehr Anzeigen 02.11.2022Arbeit des Kreisjugendringes in diesem Jahr sehr erfolgreich!Perlesreut (Perlesreut) Der KJR Freyung-Grafenau blickt in der Herbst-Vollversammlung auf arbeitsreichen Sommer zurück. Am 20. Oktober trafen sich die Delegierten des Kreisjugendrings Freyung-Grafenau im Gasthaus Gruber in Perlesreut zur alljährlichen Herbst-Vollversammlung. Zur Vollversammlung kamen rund 40 Personen, um dem Bericht des Kreisjugendringes zuzuhören.Mehr Anzeigen 02.11.2022Digitales Landarztportal Bayrischer Wald der Landkreise Freyung-Grafenau, Regen, Cham und DeggendorfFreyung Um dem prognostizierten Ärztemangel in der Region entgegenzuwirken, haben die GesundheitsregionenPlus in den Landkreisen Deggendorf, Regen, Cham und Freyung-Grafenau gemeinsam die neue Homepage „Landarztportal Bayerischer Wald“ entwickelt.Mehr Anzeigen 02.11.2022Ein "Baum der Hoffnung" für den Erhalt der DorfschulenWaldkirchen (Karlsbach) Abgeordneter Waschler pflanzt Baum als Zeichen für den Einsatz der Karlsbacher Dorfgemeinschaft für den Erhalt ihrer GrundschuleMehr Anzeigen 02.11.2022

Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald: Das neue Gastgeberverzeichnis 2023 ist daSpiegelau Pünktlich zu Beginn der Wintersaison veröffentlicht die Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald (FNBW) Ihr neues Gastgeberverzeichnis. Auf rund 70 Seiten präsentieren sich Gastgeber und Betriebe aus den 12 Gemeinden. Außerdem werden Ausflugstipps für die Kernthemen der Region übersichtlich präsentiert. So sind im neuen Gastgeberverzeichnis „Vom Wald die Besten“ Touren mit Kids, Winteraktivitäten, sowie die besten grenzüberschreitenden und barrierefreien Tourenzu finden.Mehr Anzeigen 02.11.2022Gewinnbringend für beide SeitenGrafenau Kooperation zwischen Nationalpark und der rumänischen Stiftung Conservation CarpathiaMehr Anzeigen 02.11.2022Mitarbeiter*innen der Bayerwaldzahn bestehen Prophylaxe-GrundkursTittling In einer weiteren Anstrengung, das Qualitätsniveau der Zahnbehandlung in der Region BayerischerWald zu erhöhen, hat die Bayerwaldzahn MVZ GmbH kürzlich eine vierteilige Prophylaxe-Schulung für 18 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen durchgeführt.Mehr Anzeigen 02.11.2022Naturnaher Bachlauf und LöschweiherSchönberg (Oedhäuser) Ein kleiner Zufluss der Ilz bei Ödhäuser (Markt Schönberg) im Landkreis Freyung-Grafenau wird wieder zu einem durchgängigen naturnah verlaufenden Bach gestaltet. Das ist das Ziel der Maßnahme, die vom Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Niederbayern im Rahmen des Verfahrens „Obere Ilz Nord“ gefördert wird.Mehr Anzeigen 02.11.2022Neue Telefonanlage am Landratsamt: Freitag keine Erreichbarkeit – ab Montag neue DurchwahlenFreyung Das Landratsamt Freyung-Grafenau und seine Außenstellen sind am Freitag, 28. Oktober 2022, aufgrund der Umstellung der gesamten Telefonanlage telefonisch nicht erreichbar. Die Außenstellen des Landratsamtes umfassen auch das Gesundheitsamt, Tiefbauamt, Veterinäramt, Schulamt, die Zulassungsstelle in Grafenau, die Kreisbibliothek, die VHS Freyung-Grafenau und die Erhebungsstelle Zensus. Die Kontaktaufnahme über E-Mail ist uneingeschränkt möglich.Mehr Anzeigen 02.11.2022Oberbürgermeister Jürgen Dupper gratuliert Clemens Damberger zur staatlichen AuszeichnungPassau Dem langjährigen Stadtrat Clemens Damberger wurde kürzlich eine große Ehre zuteil. In München durfte er das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt in Empfang nehmen. Dazu gratulierte Oberbürgermeister Jürgen Dupper im Beisein von Stadtrat und MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler und Bürgermeister Armin Dickl recht herzlich.Mehr Anzeigen 02.11.2022Offizielles An-Bord-Nehmen neuer MitarbeiterFreyung „Arbeitsplätze bei der Caritas haben nicht nur den Ruf, sicher zu sein. Hier gilt auch die Zusage eines wertschätzenden Umgangs auf Augenhöhe“, weiß Margarethe Aigner. Die Mitarbeiterin bei der Caritas FRG ist selbst schon über 40 Jahre beim Verband. Hat viele Höhen und Tiefen beim Verband „durchsegelt“ und ist seit vielen Jahren zuständig für die Mitarbeiterpastoral. Gemeinsam mit ihrer jungen Kollegin Maria Wotschal begrüßt sie die neuen Kolleginnen und Kollegen im jährlichen Turnus.Mehr Anzeigen 02.11.2022Smarter Austausch in BambergRingelai Die Stadt Bamberg ist seit der zweiten Staffel ein Teil des Modellprojekts „Smart City“, gefördert durch das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen. Damit ist sie ein Jahr länger im Projekt integriert als das Ilzer Land und ist daher mit ihrer Strategie schon fast fertig, für die sie zwei Jahre Zeit zur Entwicklung hatte. Für die dritte Staffel – in der sich das Ilzer Land befindet – ist ein Jahr zur Strategie-Formulierung vorgesehen.Mehr Anzeigen 02.11.2022SymbolbildHoletschek fordert Bund zu verlässlicher Unterstützung des Gesundheitswesens auf – Gemeinsamer Appell von Bayerns Gesundheitsminister, Krankenhausvertretern, Landkreisen und Städtetag: Versprechen rasch umsetzenMünchen Der Beitrag Holetschek fordert Bund zu verlässlicher Unterstützung des Gesundheitswesens auf – Gemeinsamer Appell von Bayerns Gesundheitsminister, Krankenhausvertretern, Landkreisen und Städtetag: Versprechen rasch umsetzen erschien zuerst auf Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.Mehr Anzeigen 01.11.2022 08:30 Uhr2. Bauabschnitt: Generalsanierung am Beruflichen Schulzentrum Waldkirchen läuft auf HochtourenWaldkirchen Die Arbeiten im Rahmen der Generalsanierung an der Berufsschule in Waldkirchen sind dieses Jahr erfolgreich in die zweite Etappe gegangen. Nachdem 2021 der 1. Bauabschnitt abgeschlossen wurde, Baukosten rund 18 Millionen Euro, läuft nun die Fertigstellung des 2. Bauabschnittes mit dem Errichten der neuen Gebäudeteile auf Hochtouren.Mehr Anzeigen 01.11.2022Neue Sparrunde geht den Apothekern an die SubstanzNeureichenau „Wir werden auch an der Finanzreform zur Stabilisierung der gesetzlichen Krankenversicherung, wie sie der Bundestag beschlossen hat, nicht zugrunde gehen. Aber während die gesetzlichen Krankenkassen das Geld mit vollen Händen hinauswerfen, müssen wir eine weitere Sparrunde einlegen und das geht jetzt wirklich an die Substanz.“ So beurteilt Matthias Hoffmeister, Inhaber der Dreisessel-Apotheke in Neureichenau und der Arnika-Apotheke in Wegscheid, die Situation seiner Berufskolleginnen und –kollegen nach der neuesten Entscheidung in Berlin, die er als ungerecht bezeichnet. Deshalb suchte er das Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Muhanad Al-Halak. Seine Bitte: unsere Argumente hören, um zu wissen, was wirklich los ist!Mehr Anzeigen 01.11.2022SymbolbildHoletschek: Psychiatrische Versorgung für wohnungslose Menschen weiter ausbauen – Bayerisches Gesundheitsministerium fördert Modellprojekt in Würzburg mit 150.000 EuroMünchen Der Beitrag Holetschek: Psychiatrische Versorgung für wohnungslose Menschen weiter ausbauen – Bayerisches Gesundheitsministerium fördert Modellprojekt in Würzburg mit 150.000 Euro erschien zuerst auf Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.Mehr Anzeigen 31.10.2022 11:15 UhrSymbolbildHoletschek: Psychiatrische Versorgung für wohnungslose Menschen weiter ausbauen – Bayerisches Gesundheitsministerium fördert Modellprojekt in Würzburg mit 150.000 EuroMünchen Der Beitrag Holetschek: Psychiatrische Versorgung für wohnungslose Menschen weiter ausbauen – Bayerisches Gesundheitsministerium fördert Modellprojekt in Würzburg mit 150.000 Euro erschien zuerst auf Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.Mehr Anzeigen 31.10.2022 10:45 UhrDer Landkreis Freyung-Grafenau in enger Zusammenarbeit mit dem Frauenhaus PassauFreyung Zum zweiten Mal in diesem Jahr fand im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Freyung-Grafenau der Arbeitskreis „Frühe Hilfen“ statt.Mehr Anzeigen 31.10.2022Heimischer Apfelsaft für den guten ZweckHutthurm Streuobst Aktion der Öko-Modellregion Ilzer Land - Apfelsaft kommt Schulen und Seniorenheimen zuguteMehr Anzeigen 31.10.2022

Welcher Beruf passt zu mir?Grafenau Was kommt nach der Schule? Eine schwierige Frage, die sich an den Realschulen Jahr für Jahr schon Schüler der 9. Klassen stellen müssen, da sie sich bestenfalls schon im „Vorabschlussjahr“ für einen `Weg danach` entscheiden sollten. Dabei den Beruf zu finden, der zu einem passt, stellt für so manchen eine Herausforderung dar.Mehr Anzeigen 31.10.2022Fabelwesen im WaldDie "Geweihförmige Holzkeule" gehört zu den Schlauchpilzen. Sie kommt im Bayerischen Wald vor, man findet die märchenhaft aussehenden Wesen aber eher recht selten!Mehr Anzeigen 30.10.2022 12:40 UhrSymbolbildHoletschek will engere Kooperation mit Israel im Gesundheitssektor – Bayerns Gesundheitsminister reist am Dienstag zu Gesprächen nach Israel – „Wir können viel von Israel lernen“München Der Beitrag Holetschek will engere Kooperation mit Israel im Gesundheitssektor – Bayerns Gesundheitsminister reist am Dienstag zu Gesprächen nach Israel – „Wir können viel von Israel lernen“ erschien zuerst auf Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.Mehr Anzeigen 30.10.2022 07:30 UhrBezirk steht hinter der LandwirtschaftLandshut Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich und die Bezirksräte Franz Schreyer, Ludwig Waas und Angelika Eibl haben sich am Institut für Hören und Sprache über ein ganz besonderes Pilotprojekt schlaugemacht. Es heißt „Sauguad“.Mehr Anzeigen 30.10.2022Eine Zukunftsperspektive für geflüchtete IranerinGrafenau Die Iranerin Bahare Omar Melli will Kinderpflegerin werden. Ihre Zeugnisse liegen aber in der Wohnung ihres Mannes in Teheran, vor dem sie vor vier Jahren geflohen ist. Trotzdem gibt es für die 40 Jahre alte Frau eine echte Zukunfts-Perspektive. Sie kann sofort das Berufsvorbereitungsjahr am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Waldkirchen, Außenstelle Schlag, besuchen, um nach einem Jahr den Mittelschulabschluss zu erreichen – die Voraussetzung für die Ausbildung zur Kinderpflegerin.Mehr Anzeigen 30.10.2022