zurück zur Übersicht

04.04.2021
947 Klicks
teilen

Neue Schutzausrüstung für Atemschutzgeräteträger der Passauer Feuerwehren

Nach drei Jahren Planung, Testphase und Ausschreibung war es kürzlich so weit: Sämtliche Feuerwehren der Stadt Passau konnten neue Schutzbekleidung für ihre Atemschutzgeräteträger in Empfang nehmen. Oberbürgermeister Jürgen Dupper begutachtete die Anschaffung bei einem Ortstermin.

„Angesichts der Anforderungen, die die Brandbekämpfung heute an die Geräteträger stellt, war eine Neuanschaffung der Schutzanzüge notwendig geworden. Wir haben das seitens der Stadt Passau gerne gemacht, weil diejenigen Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen, die für die gefährlichsten Aufgaben zur Verfügung stehen, bestmöglich geschützt sein sollen. Im Übrigen möchte ich mich für dieses ganz besondere Engagement herzlich bedanken und meinen größten Respekt zum Ausdruck bringen“, sagt Oberbürgermeister Dupper.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper (2. von links) und der Zugführer des Löschzugs Hauptwache Toni Rang (4. von links) testen die neue Schutzausrüstung mit Stadtbrandrat Andreas Dittlmann (vorn rechts), Stadtbrandinspektor Florian Emmer, dem Leiter der Feuerwehrfachwerkstätte Alexander Kornexl und Ordnungsamtsleiter Erik Linseisen.Oberbürgermeister Jürgen Dupper (2. von links) und der Zugführer des Löschzugs Hauptwache Toni Rang (4. von links) testen die neue Schutzausrüstung mit Stadtbrandrat Andreas Dittlmann (vorn rechts), Stadtbrandinspektor Florian Emmer, dem Leiter der Feuerwehrfachwerkstätte Alexander Kornexl und Ordnungsamtsleiter Erik Linseisen.


Im Zuge der Beschaffung war die farbliche Gestaltung ein großes Thema. Schlussendlich entschied man sich im Konsens, aus Gründen der besseren Sichtbarkeit und hinsichtlich der immer wichtiger werdenden Thematik der Einsatzstellenhygiene von sonst üblichen dunklen Tönen abzuweichen und auf hellere Farben zurückzugreifen. Dies erleichtert die optische Erkennbarkeit von gesundheitsschädlicher Verunreinigung deutlich. Die neue persönliche Schutzausrüstung zeichnet sich neben der neuen Farbgebung durch reißfesten Oberstoff, ergonomischen Schnitt und dauerhafte Imprägnierung aus, welche die Einsatzkräfte über die gesamte Lebensdauer der Jacke vor Nässe schützt. Die moderne und hochwertige Membrane (Dampfsperre), welche quasi das Herzstück der Bekleidung ist, schützt nicht nur bei der Brandbekämpfung vor Wärmestrahlung, sondern auch vor Chemikalien, Blut und Krankheitserregern im Einsatz. Sie ist zudem atmungsaktiv und verhindert somit Hitzestress während körperlich anstrengenden Tätigkeiten. Durch Hochleistungsreflexstreifen auf Jacke und Hose wird die Sichtbarkeit bei Dunkelheit weiter erhöht. Die Einsatzjacken sind zudem für den Einsatz eines integrierten Rettungsgurtsystems vorbereitet, das nach Bereitstellung der notwendigen Mittel noch in diesem Jahr angeschafft werden und das Bekleidungskonzept für die Einsatzkräfte unter Atemschutz komplettieren soll.

Die Stadt Passau hat für alle Geräteträger der elf städtischen Feuerwehren insgesamt rund 250 Einsatzjacken und Hosen beschafft. Die Kosten belaufen sich auf etwa 290.000 Euro.


- SB


Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Stadt Passau stattet Löschfahrzeuge mit Defibrillatoren ausPassau Die Stadt Passau hat es sich zur Aufgabe gemacht, jedes Löschfahrzeug im Stadtgebiet mit einem Automatisierten Externen Defibrillatoren (AED) auszustatten. Vom Fortgang der Maßnahme überzeugte sich Oberbürgermeister Jürgen Dupper nun bei einem Ortstermin in der Hauptwache.Mehr Anzeigen 17.04.2021Freiwillige Feuerwehr Passau stellt Abrollbehälter Wasser in DienstPassau Die Freiwillige Feuerwehr Passau hat ihre Ausrüstung um einen Abrollbehälter Wasser aufgestockt. Zur Übergabe des multifunktionalen Gerätes kam Oberbürgermeister Jürgen Dupper in die Hauptwache.Mehr Anzeigen 02.04.2021Freiwillige Feuerwehr Schalding links der Donau: Anbau am Gerätehaus geht gut voranPassau Das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Schalding links der Donau wird aktuell erweitert. Auch wenn es Corona-bedingt bereits zu Verzögerungen kam, wird für Juni 2021 mit der Fertigstellung gerechnet.Mehr Anzeigen 03.01.2021Zwei neue Fahrzeuge für Innstädter FeuerwehrPassau Die Flotte der Freiwilligen Feuerwehr Passau – Löschzug Innstadt ist um zwei Fahrzeuge reicher. Oberbürgermeister Jürgen Dupper begutachtete die neuen Gefährte nun bei einem Ortstermin.Mehr Anzeigen 27.10.2018Freiwillige Feuerwehr Grubweg erweitert: Oberbürgermeister besichtigt BaustellePassau Die Freiwillige Feuerwehr Grubweg braucht mehr Platz. Aus diesem Grunde wird derzeit am bestehenden Gebäude ein Anbau errichtet. Oberbürgermeister Jürgen Dupper machte sich kürzlich ein Bild von der Maßnahme.Mehr Anzeigen 19.10.2018150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ilzstadt: Oberbürgermeister übernimmt SchirmherrschaftPassau Die Freiwillige Feuerwehr Ilzstadt kann heuer ein ganz besonderes Jubiläum feiern. 150 Jahre ist es her, dass der Verein gegründet wurde. Um diesen Anlass gebührend zu feiern, haben sich die Verantwortlichen um den Vorsitzenden Andreas Hühn schon für die Patenbitte etwas ganz Besonderes einfallen lassen.Mehr Anzeigen 21.06.2018