zurück zur Übersicht

01.03.2021
2487 Klicks
teilen

Carsharing mit 9-Sitzer Bus ab Frühjahr auch in Grafenau

Grafenau. Auch die Stadt Grafenau setzt in Kürze auf mikarshare®, das kommunale Carsharingmodell von mikar. Doch wird man nicht das gewohnte Bild eines Kleinwagens finden, sondern einen 9-Sitzer Bus mit dem entsprechenden Platzangebot und Kofferrauminhalt. Sie fahren, wann immer Sie wollen – mit Freunden und Familie, zum Mädelsabend, zum Großeinkauf oder nutzen das Auto beim Umzug. Rund um die Uhr und preisgünstig!

Schluss mit Fragen wie: Wer muss fahren? Welcher Wagen? Ist der auch sparsam? Reichen zwei? Ach, Gepäck ist auch noch dabei, und so weiter.

 

Übergabe vom 9-Sitzer Bus für das Carsharing in Norddeutschland mit den Werbemöglichkeiten für regionale Betriebe. (V. links 1. Bürgermeisterin aus Lengede Maren Wegener und Stefan Riedel Geschäftsführer und Inhaber von Mikar)

 

In Zusammenarbeit mit „mikar“ bietet die Stadt Grafenau ab dem kommenden Frühjahr dieses interessante Carsharing-Angebot. Zentral am Bahnhof soll ein geräumiger 9-Sitzer vom Typ Opel Movano stehen, der für Fahrten allerlei Art gegen eine günstige Gebühr ausgeliehen werden kann. Mit diesem Fahrzeug sind die Grenzen des üblichen Führerscheins der Klasse B im privaten Rahmen optimal ausgefüllt: Egal ob Vereins- oder Familienfahrten, oder die gemeinsame Fahrt ins Stadion; schon bei der Fahrt sind alle zusammen und der Grafenauer Bahnhof bietet mit den nahen Parkplätzen und der zentralen Lage einen guten Treffpunkt zur Ab- oder Weiterfahrt. Das könnte auch örtliche Firmen interessieren, denn auch als kurzfristige Fuhrparkergänzung oder Mitarbeiterfahrzeug kann der Wagen eingesetzt werden. Den stets einsatzbereiten Zustand, inklusive Instandhaltung, Reparaturen und Inspektion gewährleistet "mikar".

Die Kosten für die Entleiher sind leicht zu überschauen: Grundgebühren gibt es nicht, jede Stunde kostet 4,90 Euro, ein ganzer Tag 44,90 Euro. Pro Buchung sind 300 Kilometer frei. Dazu kommen nur die Benzin-Kosten, denn das Fahrzeug ist wieder vollgetankt abzustellen.

So soll der neue Carsharing-Bus in Grafenau aussehen, nur eben mit regionaler Firmenwerbung. (Beispielbild von Bus in Wallersdorf)

 

Auch das logistische System von "mikar" ist simpel und anwenderfreundlich: Nach einer Anmeldung als mikar-Fahrer und dem Vorzeigen des Führerscheins bei der Kommune kann via App das Fahrzeug gebucht und aufgeschlossen werden. Nach der Fahrt muss zurück auf den Parkplatz am Bahnhof und mittels App den Wagen wieder abschließen. Und falls es doch Probleme geben sollte, ist natürlich eine 24/7-Hotline erreichbar, denn Grafenau soll nur der neueste von über 50 in ganz Deutschland verteilten Standorten werden. In Deggendorf, Wallersdorf, Neureichenau und Regen zum Beispiel wurde das Projekt gut angenommen und so gesellen sich immer mehr neue Standorte auf der Karte hinzu.

Bereits vor einigen Jahren hatte das Portal bsmparty.de sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Partner hatten in Kooperation den bekannten bsmparty-Bus als Team- und Werbebus konzipiert. Dieser war bei den größeren Veranstaltungen gut sichtbar platziert und mit Werbung der regionalen Partner geschmückt.

Auch das neue Carsharing-Projekt bietet wieder Werbeplätze auf dem Auto an. Für den Zeitraum von mindestens vier Jahren können noch Anzeigen verschiedener Größen und Preisklassen platziert werden. Da das Auto nicht nur auf dem Grafenauer Bahnhof stehen, sondern möglichst fleißig durch die Gegend fahren sollte, sind diese Werbeplätze heiß begehrt. Die Zielgruppe des Carsharing-Autos beschränkt sich nicht auf Partygänger, oder Fußballfans, sondern auf die Gesamtbevölkerung im Landkreis und darüber hinaus. Schließlich kann der Wagen von allen gesellschaftlichen Bevölkerungsgruppen genutzt werden und fährt damit die Anzeigen zu allen denkbaren - aber auch undenkbaren - Adressatenkreisen.

 

Nähere Informationen zu den freien Werbeflächen gibt es direkt vom Ansprechpartner der Firma mikar:

 

 

 Franz Strobl
 - Medienberater -


 Mobil: +49 151 20 11 27 71
 E-Mail: strobl@mikar.de 
 Web: www.mymikar.de

 


- CS


Stadt GrafenauFirmenpartner-GoldFirmenpartner GoldGrafenau

Quellenangaben

mikar
Foto: Udo Starke

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Kommunales Carsharing mit mikar – JETZT auch in Grafenau!Grafenau Seit dem 28.Juli 2021 können sich Bürgerinnen und Bürger in der Stadt Grafenau einen Opel Movano 9-Sitzer Kleinbus via Carsharing kostengünstig online mieten. Die optimale Lösung auch für kleine Gruppen und Vereine.Mehr Anzeigen 29.07.2021Mundart-Rap gegen den Corona-SchlafGrafenau Woid-Rapper „Fichtenkartell“ reißen das Grafenauer Wappentier aus Lockdown - Nun gibt es nicht nur im bärenstarken Musikvideo viel zu BÄRleben!Mehr Anzeigen 08.06.2021Wer bärweckt Bärtl aus dem Corona-Schlaf?Grafenau Was ist da in der Nationalparkhauptstadt Grafenau los? Endlich darf es nach dem harten Lockdown wieder losgehen mit dem Tourismus und Bärtl Bär will einfach nicht aus seiner Höhle kriechen.Mehr Anzeigen 27.05.2021Wie wird man eigentlich Influencer*in? – Ein Gespräch mit Nadine FreundBüchlberg Facebook, Instagram und Co. Social-Media ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Umso interessanter ist es, wenn sich daraus ganz neue Berufsfelder entwickeln, von denen man bis dato noch nie etwas gehört hat. So geschehen bei Nadine Freund aus dem Landkreis Passau. Seit einigen Jahren arbeitet die 22-jährige auf Instagram als Influencerin. Wie wird man eigentlich Influencerin und wie sieht so ein Arbeitsalltag aus? Wir haben Nadine Freund besucht und nachgefragt!Mehr Anzeigen 19.05.2021Autonom fahrende elektrifizierte Bus-Shuttles – eine Zukunftsidee für PassauPassau Die Stadt Passau prüft derzeit eine Zukunftsidee, im Stadtgebiet elektrifizierte und autonom fahrende Bus-Shuttles einzusetzen. Der Passauer Bundestagsabgeordnete und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hatte den Anstoß dazu gegeben.Mehr Anzeigen 07.04.2021iJA - Stadtmagazin GrafenauGrafenau Das neue Grafenauer Stadtmagazin "iJA" berichtet monatlich über Ereignisse rund um Kultur, Leben und Wirtschaft in der Region um Grafenau. Es erscheint künftig jeden ersten Dienstag im Monat.Mehr Anzeigen 03.03.2021