zurück zur Übersicht

08.12.2020
618 Klicks
teilen

Städtische Sportanlagen erhalten Flutlicht mit energiesparender LED-Technik

Die Stadt Passau hat die Fluchtlichtanlagen auf den Kunstrasenplätzen des Dreiflüssestadions und der Sportanlage am Reuthinger Weg auf LED-Technik umgerüstet. Die jeweiligen Nebenplätze sowie der Kunstrasenplatz am Söldenpeterweg und der Hauptplatz in Grubweg sind in den kommenden Jahren an der Reihe. Damit wird der Beschluss des Ausschusses für Schulen und Sport vom November des vergangenen Jahres umgesetzt, wonach auf städtischen Sportanlagen auf eine energiesparende LED-Beleuchtung umgestellt werden soll.
„Klimaschutz ist eine wichtige Aufgabe, die wir als öffentliche Hand sehr ernst nehmen. Wir sind ja gerade dabei, ein integriertes Klimaschutzkonzept zu entwickeln, das explizit auch Energieeinsparungen vorsieht. LED-Flutlicht auf unseren Sportplätzen kann zweifelsohne einen Beitrag in dieser Richtung leisten. Am Döbldobl und am Reuthinger Weg ist die neue Beleuchtung jedenfalls einsatzbereit, sobald die Nutzung der Plätze wieder möglich ist“, so Oberbürgermeister Dupper.
Binnen vier Tagen wurden auf den Kunstrasenplätzen des Dreiflüssestadions und der Sportanlage am Reuthinger Weg jeweils acht LED-Strahler montiert. Damit können im Vergleich zur alten Beleuchtungstechnik etwa 70 Prozent der jährlichen Stromkosten eingespart werden, was pro Anlage zirka 1.000 Euro ausmacht. Die Kosten für beide Standorte belaufen sich inklusive Planung, Lieferung, Montage, Einstellung und Feinjustierung auf rund 53.000 Euro.

Platzwart Patrick Walter (von links) zeigt Oberbürgermeister Jürgen Dupper und dem Referenten für Kultur, Schulen und Sport, Dr. Bernhard Forster, am Kunstrasenplatz des Dreiflüssestadions einen der alten Strahler (Vordergrund). Die funktionstüchtigen Glühlampen werden für einen anderweitigen Gebrauch aufbewahrt.Platzwart Patrick Walter (von links) zeigt Oberbürgermeister Jürgen Dupper und dem Referenten für Kultur, Schulen und Sport, Dr. Bernhard Forster, am Kunstrasenplatz des Dreiflüssestadions einen der alten Strahler (Vordergrund). Die funktionstüchtigen Glühlampen werden für einen anderweitigen Gebrauch aufbewahrt.


Unterstützt wird die Maßnahme durch einen Zuschuss des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit in Höhe von 25 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben, was insgesamt rund 13.250 Euro ausmacht.
Weitere Informationen zum Förderverfahren sind unter www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen erhältlich.
In Sachen Klimaschutz hat sich in der Stadt Passau in den vergangenen Jahren schon viel getan. So wurde 2011 die Arbeitsgruppe „Energie und Klima“ ins Leben gerufen, die entsprechende Initiativen startete. Im Juli 2019 hatte sich das Gremium beispielsweise für die Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes ausgesprochen, woraufhin der Ausschuss für Umwelt und Energie in seiner Sitzung am 4. Oktober 2019 den Auftrag hierfür erteilte. Aktuell arbeiten die Prozessbeteiligten die verschiedenen Themenfelder auf, damit das Integrierte Klimaschutzkonzept im vierten Quartal 2021 dem Stadtrat zur Beschlussfassung vorgelegt werden kann.


- SB


Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Berger Bau SE für qualifizierte freiwillige Umweltleistungen ausgezeichnetPassau Die Berger Bau SE, die ihren Hauptsitz in Passau hat, beteiligt sich am Umwelt- und Klimapakt Bayern. Dafür erhielt sie vom Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz, Thorsten Glauber, eine Teilnahme-Urkunde, die Oberbürgermeister Jürgen Dupper nun offiziell an die Vertreter der Berger Gruppe überreichte.Mehr Anzeigen 05.11.2021Preiswürdige Leistungen beim STADTRADELNPassau Die Stadt Passau hat vom 01.05. bis 21.05.2021 wieder mit großem Erfolg an der Aktion STADTRADELN teilgenommen. Bei der Abschlussveranstaltung verteilte nun Oberbürgermeister Jürgen Dupper Preise und Urkunden an die Teilnehmer.Mehr Anzeigen 08.08.2021Weitere Blühwiesen zur Bewahrung der ArtenvielfaltPassau Die Stadtgärtnerei legt heuer im Stadtgebiet fünf weitere Blühwiesen mit einer Gesamtfläche von rund 2600 Quadratmetern an. Oberbürgermeister Jürgen Dupper informiert über die Maßnahmen in diesem Jahr.Mehr Anzeigen 15.04.2021Stadt Passau rüstet Sportanlagen mit Defibrillatoren ausPassau Defibrillatoren können im Ernstfall Leben retten. Aus diesem Grunde hat die Stadt Passau insgesamt 23 Geräte angeschafft, um die eigenen Sportanlagen entsprechend auszustatten.Mehr Anzeigen 03.12.2018Hochwasserschutz für Kläranlage wird optimiertPassau In Passau wurde eine weitere wichtige Maßnahme zum Schutz der Infrastruktur vor Hochwasser in Angriff genommen. Im Zufahrtsbereich zur Kläranlage in der Innstadt wird derzeit ein Fundament erstellt, auf dem im Bedarfsfall mobile Hochwasserschutzelemente angebracht werden können.Mehr Anzeigen 29.05.2017Planungen für das Hafengelände RacklauPassau Seit längerem führen die Stadt Passau und die Bayernhafen GmbH & Co. KG Gespräche über die künftige Nutzung und Gestaltung des Hafengeländes Racklau. Heute haben Oberbürgermeister Jürgen Dupper und Joachim Zimmermann, Geschäftsführer der Bayernhafen GmbH & Co. KG, Hauptverwaltung Regensburg, in deren Eigentum sich das Hafengelände Racklau befindet, mögliche Planungen für die Zukunft vorgestellt.Mehr Anzeigen 25.05.2017