zurück zur Übersicht
23.04.2015
856 Klicks
teilen

IHK-Abschlussprüfungen starten

Über 3.000 Prüflinge allein in Niederbayern

In Bayern beginnen am kommenden Dienstag für viele Azubis die schriftlichen Abschlussprüfungen – unter ihnen auch über 3.000 Auszubildende aus Niederbayern. Ihnen wünscht IHK-Präsident Dr. Josef Dachs viel Erfolg: „Der Fleiß und die gute Vorbereitung der Auszubildenden schlagen sich hoffentlich in guten Noten nieder!“
Den Anfang machen am Dienstag und Mittwoch bayernweit mehr als 28.000 Azubis in über 50 kaufmännischen Berufen, unter ihnen angehende Büro-, Einzelhandels-, Industrie- und Bankkaufleute. Am 5. und 6. Mai folgen die schriftlichen Prüfungen in den technischen Berufen. Hier stellen rund 12.000 Prüflinge in mehr als 120 verschiedenen Berufen ihr Wissen unter Beweis, darunter Mechatroniker, Industriemechaniker oder Mediengestalter.


Die meisten schriftlichen Prüfungen finden in den Berufsschulen statt. Um den IHK-Berufsabschluss zu erreichen, müssen die Azubis ab Anfang Juni noch mündliche oder praktische Prüfungen meistern. Etwa 25.000 ehrenamtliche Prüfer aus bayerischen Unternehmen sowie Lehrkräfte aus den Berufsschulen unterstützen die IHKs bei den Prüfungen. Bei der IHK Niederbayern nehmen sich 2.200 Fachleute dieser wichtigen Aufgabe an.
Die schriftlichen IHK-Abschlussprüfungen werden jeweils gleichzeitig mit bundesweit identischen Aufgaben durchgeführt – damit sind die Prüfungsleistungen deutschlandweit vergleichbar.


- ab


IHK für Niederbayern in PassauBeruf, Karriere | Passau

Quellenangaben

Foto: IHK Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte