zurück zur Übersicht
15.10.2020
313 Klicks
teilen

Grenzüberschreitender ÖPNV mit Potenzial für den Tourismus

Seit 30 Jahren wächst der Grenzraum zwischen Niederbayern, Pilsen und Südböhmen nach und nach zusammen. „Es ist viel passiert, aber wenn wir ehrlich sind: Im Bereich grenzüberschreitender Öffentlicher Personennahverkehr sind wir kaum vorwärts gekommen – gerade auch im Vergleich zu anderen Grenzregionen“, sagt Kaspar Sammer, Geschäftsführer der Euregio Bayerischer Wald-Böhmerwald-Unterer Inn und der Europaregion Donau-Moldau (EDM). Im Juli 2019 begann deshalb ein Förderprojekt, das sich Verbesserungen genau auf dem Gebiet zum Ziel gesetzt hatte. Dr. Jan Gregor hatte sich 15 Monate lang, bis Ende September, als Projektmanager für den grenzüberschreitenden Verkehr eingearbeitet, Arbeitskreise ins Leben gerufen und Netzwerke dies- und jenseits der Grenze aufgebaut. Nun steht die Verlängerung des Projektes um weitere drei Jahre an. „Damals hieß es, wenn es Ergebnisse gibt, können wir weitermachen“, blickt Kaspar Sammer zurück.

Die Ergebnisse gibt es und vor allem haben sie bereits vorab die Förderstellen so beeindruckt, dass die weitere Finanzierung in Höhe von 90 Prozent der Gesamtkosten in Aussicht gestellt wurde. Die restlichen zehn Prozent müssten vom Trägerverein der Europaregion getragen werden – die Entscheidung im Verein fällt Ende Oktober. Im Bezirksausschuss, der die Kofinanzierung genehmigen muss, ist die Beratung für Anfang November geplant. Um persönlich einen Eindruck vom Stand des Projektes und den Planungen der nächsten drei Jahre zu bekommen, traf sich Dr. Olaf Heinrich, Bezirkstagspräsident und Vorsitzender des Trägervereins EDM mit Kaspar Sammer und Dr. Jan Gregor im Europahaus in Freyung.

Der Projektmanager skizzierte dabei das bisherige Vorgehen, bei dem er Kontakte zu allen Beteiligten der Bezirke, Landkreise, Nationalparke und Busunternehmen knüpfte und bereits einige Verbesserungen bei der Buslinienführung sowie ihrer Vertaktung erreichen konnte. Die Corona-Krise und die damit verbundene Grenzschließung hatte das Projekt einige Wochen ausgebremst. „Aber schon im Juni fanden wieder Sitzungen statt“, so Jan Gregor, der sowohl den grenznahen, als auch den grenzübergreifenden Verkehr in den Blick nimmt. Der meiste Nachholbedarf besteht seines Erachtens zwischen Südböhmen und dem Landkreis Freyung-Grafenau. „Wir haben beispielsweise die Linie vom Moldaustausee zur Grenze gerettet. Nun geht es darum, den Dreisessel anzubinden, denn im Unterschied zu den weiteren Bayerwaldbergen, die mit den Igelbussen erschlossen sind, kommt man dorthin nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln.“

Dr. Olaf Heinrich (Mitte) ließ sich von Kaspar Sammer (li.) und Dr. Jan Gregor den Stand des Projektes und die Planungen für die Zukunft erörtern.Dr. Olaf Heinrich (Mitte) ließ sich von Kaspar Sammer (li.) und Dr. Jan Gregor den Stand des Projektes und die Planungen für die Zukunft erörtern.


Das Thema ÖPNV ist dabei stark mit dem Tourismus verbunden. „Corona hat gezeigt, welches Potenzial im Grenzraum in Sachen Tourismus liegt, mit der Nationalparkerweiterung dürfte das noch mehr werden“, unterstreicht auch Kaspar Sammer und betont die Notwendigkeit, den Menschen Verkehre dies- und jenseits der Grenze sowie übergreifend anzubieten und diese auch ansprechend zu kommunizieren, damit sie angenommen werden. Die erste Phase sei besser als erwartet gelaufen, denn auch die tschechische Seite habe sich mit großem Interesse eingebracht – in den Verwaltungen seien viele Mitarbeiter, die diese Entwicklung positiv sehen. „Es ist eine Herausforderung, in Zukunft weitere konkrete Maßnahmen zu realisieren. Aber ich bin überzeugt, dass wir viel schaffen können“, so der EDM-Geschäftsführer.

Langfristig wird wohl vor allem die Frage der Finanzierung ausschlaggebend sein. Deshalb will man zunächst bei neuen Verbindungen Ausflugsverkehre anbieten. „Wie sich dann ein Linienverkehr gestalten lässt, muss die Zeit zeigen und wird stark davon abhängen, wie sich ein Verkehrsverbund auch auf deutscher Seite aufstellt“, schloss Sammer. Jan Gregor hob seinerseits hervor, dass es viele bestehende Linien gebe, die aber kaum bekannt seien. Deshalb sei es wichtig, das bestehende Angebot transparent, zugänglich und zweisprachig zu gestalten. „Nach meiner Erfahrung kann man schon viel Verbesserungen erreichen, wenn der Wille zur Zusammenarbeit da ist – gerade was die Verbindungen und Anschlüsse anbelangt.“

Olaf Heinrich zeigte sich beeindruckt vom Stand des Projektes nach so kurzer Zeit. „Ich sehe für die Zukunft großes Potenzial für die gesamte Grenzregion als Tourismusdestination wie auch Wirtschaftsstandort, wenn wir die beiden Länder und die jeweiligen Landkreise mit ÖPNV-Angeboten besser vernetzen.“ 


- sb


Bezirk NiederbayernLandshut

Quellenangaben

Bezirk Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Intelligente Lösungen für Mobilität der BürgerFreyung Der Bürgermeister der niederbayerischen Kreisstadt Freyung, Dr. Olaf Heinrich, ist Bayerns „Bürgermeister des Jahres“ und wird damit für seine herausragenden Verdienste und sein Engagement für die Bürger geehrt.Mehr Anzeigen 06.12.2020Von Pappenheim bis Freyung: Akzente für die VolksmusikFreyung Vor wenigen Tagen führte der Fachbereich Volksmusik des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege e. V. eine mehrtägige Klausurtagung im „Evangelischen Bildungs- und Tagungszentrum Pappenheim“ durch.Mehr Anzeigen 28.09.2020In der Krise mit einer Stimme sprechenFreyung Die Corona-Krise trifft alle Heilbäder gleichermaßen hart, doch aus der Not können auch Chancen entstehen – sogar für zwei, die sonst als Mitbewerber auf dem Markt tätig sind. Die Johannesbad Gruppe, die in Bad Füssing eine Therme und eine Fachklinik betreibt, war deshalb, vertreten durch ihren Aufsichtsratsvorsitzenden und ärztlichen Direktor Dr. Johannes Zwick und CFO Werner Weißenberger, zu einem Gespräch in Freyung.Mehr Anzeigen 21.09.2020

Wer zahlt für die Pflege?Freyung Anfang Januar trat das neue Angehörigen-Entlastungsgesetz der Bundesregierung in Kraft. Der Aufklärungsbedarf bei Betroffenen ist groß – das stellen die Mitarbeiter der Sozialverwaltung im Bezirk genauso fest wie die VdK-Geschäftsstellen in Freyung-Grafenau und Regen. Deshalb lud Bezirkstagspräsident die beiden Kreisgeschäftsführer, Brigitte Binder und Helmut Plenk, zum Fachgespräch nach Freyung ein.Mehr Anzeigen 26.02.2020Ein Stück Bayerwald in der Landshuter SozialverwaltungLandshut Im September vergangenen Jahres wurde der Neubau der Sozialverwaltung des Bezirks Niederbayern eingeweiht. Bis dato waren die Flure noch recht schmucklos. Um das zu ändern und ein Stück bildschöne, heimische Natur in den Neubau zu bringen, nahm Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich drei großformatige Fotodrucke vom Freyunger Fotografen Georg Knaus entgegen.Mehr Anzeigen 17.02.2020Mit neuer Leitung in ruhigeres FahrwasserStraubing Das Bezirkskrankenhaus Straubing bekommt ab Januar eine neue ärztliche Leitung. Dies hat der Bezirkstag von Niederbayern kürzlich einstimmig entschieden. Nun war es am Mittwoch soweit, dass sich der künftige ärztliche Direktor, Privatdozent Dr. Joachim Nitschke, und sein Stellvertreter Dr. David Janele bei einer Personalversammlung den Mitarbeitern vorstellten.Mehr Anzeigen 09.12.2019


Diese Webseite verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um die Funktionen unserer Webseite vollumfänglich Nutzen zu können, willigen Sie bitte in deren Nutzung ein.

Alle Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen anpassen
Cookie-Erklärung Über Cookies
Notwendig Präferenzen Statistiken Marketing

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cookieinfoWAIDLER.COMSpeichert die Benutzereinstellungen zu den Cookies.90 Tage
waidler-sessionWAIDLER.COMEindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
waidler-hashWAIDLER.COMPrüfsumme zur eindeutigen ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
_gadsGoogleVerwendet von Google für die Werbeplätze und Werbeanzeigen1 Jahr

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
waidler-logWAIDLER.COMSpeichert den User-Login mit Auswahl „merken“ im aktuellen Browser für bis zu 30 Tage.30 Tage

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
_gaGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.2 Jahre
_gatGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gidGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.1 Tag
_gat_<CODE>GoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gat_auGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Name Anbieter Zweck Ablauf
IDEGoogleVerwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer.1 Jahr
test_cookieGoogleVerwendet, um zu überprüfen, ob der Browser des Benutzers Cookies unterstützt.1 Tag
ads/ga-audiencesGoogleUsed by Google AdWords to re-engage visitors that are likely to convert to customers based on the visitor's online behaviour across websites.Session
NIDGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die das Gerät eines wiederkehrenden Benutzers identifiziert. Die ID wird für gezielte Werbung genutzt.1 Jahr
_fbpWAIDLER.COMWird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender.3 Monate
VISITOR_INFO1_LIVEYouTubeVersucht, die Benutzerbandbreite auf Seiten mit integrierten YouTube-Videos zu schätzen.179 Tage
YSCYouTubeRegistriert eine eindeutige ID, um Statistiken der Videos von YouTube, die der Benutzer gesehen hat, zu behalten.Session
yt-remote-device-idYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosPersistent
yt-remote-session-appYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
yt-remote-session-nameYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
Einstellungen speichern

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.