zurück zur Übersicht
31.08.2020
574 Klicks
teilen

Corona-Testzentrum am Festplatz in Freyung läuft ab Dienstag

Die Bayerische Staatsregierung hat beschlossen, das Testangebot für eine Untersuchung auf SARS-CoV-2 (Corona) nochmals erheblich auszubauen. Auch der Landkreis Freyung-Grafenau wurde deshalb als Kreisverwaltungsbehörde aufgefordert, ein „Bayerisches Testzentrum“ einzurichten. Am Montag werden auf dem Volksfestplatz deshalb Container aufgestellt, in denen dann ab Dienstag die ersten Corona-Tests stattfinden können. An gleicher Stelle hatte der Landkreis von Anfang April bis Anfang Juli bereits ein Testzentrum betrieben, damals zusammen mit Bundeswehr und BRK. „Wir können deshalb auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen, und in sehr kurzer Zeit dieses Testzentrum aufbauen, das diese Mal aber von einem externen Dienstleister betrieben werden wird“, erklärt Landrat Sebastian Gruber.

Das Testzentrum soll die niedergelassenen Ärzte entlasten, vor allem in Hinsicht auf die zu Schulbeginn anstehenden Reihentestungen bei Schulpersonal sowie Erzieherinnen und Erzieher. Grundsätzlich kann sich jeder Landkreisbürger in dem Zentrum testen lassen, er muss dafür nur im Vorfeld einen Termin vereinbaren. Einfach hinfahren und sich testen lassen, das gehe leider nicht, so Gruber.

Unter der Woche war die Koordinierungsgruppe Corona im Landratsamt unter der Leitung von Landrat Sebastian Gruber zusammengetreten, um die aktuelle Lage zu besprechen und vor allem die Ausgestaltung des geforderten Testzentrums. Der verantwortliche Sachbearbeiter im Landratsamt, Thomas Thurnreiter, stellte die Pläne vor. Im Rahmen eines Vergabeverfahren erhielt die Firma IMS Rettungsdienst GmbH aus Riedelhütte den Zuschlag. Die Kosten übernimmt der Freistaat Bayern.

Am Montag werden auf dem Volksfestplatz in Freyung Container aufgestellt, in denen dann ab Dienstag die ersten Corona-Tests stattfinden können.Am Montag werden auf dem Volksfestplatz in Freyung Container aufgestellt, in denen dann ab Dienstag die ersten Corona-Tests stattfinden können.


Die Mitarbeiter von IMS nehmen die Tests vor. Die Testung erfolgt als sogenannter „Walk-Through“, also als Fußgänger-Durchlaufstation. Wer sich testen lassen will, muss zunächst einen Termin vereinbaren. Auch diese Terminierung läuft über die beauftragte Firma. Diese soll bevorzugt über eine Online-Anmeldung unter
www.ims-rettungsdienst.de/freyung-grafenau erfolgen. Zu erreichen ist die Terminvergabe ersatzweise auch über die Telefonnummer 08551/57-430 immer Mo, Mi, Fr 08:00-16:00; Di, Do 10:00 – 18:00 Uhr. Die Anmeldung ist bereits ab Montag möglich.

Und wer darf sich dort testen lassen? Die kurze Antwort darauf lautet: jede Landkreisbürgerin und jeder Landkreisbürger, der oder die einen solchen Test machen will. Etwas ausführlicher: Das Testzentrum ist gedacht, für Patienten mit Symptomen, Bürger mit einer Warnung durch die Corona Warn-App, Reiserückkehrer, Beschäftigte in besonderen Einrichtungen, für die Reihentestungen vorgesehen sind (z.B. Pflege, betreutes Wohnen, Kliniken, Schulen, KiTas, usw.), aber eben auch für jeden (bayerischen) Bürger mit einem Testwunsch, auch ohne Symptome.

Wer getestet werden will oder muss, kommt zum vereinbarten Termin, mit den nötigen Dokumenten und geschützt durch eine Mund-Nasen-Maske zum Volksfestplatz, weist sich dort aus und wird dann vor Ort entsprechend eingewiesen. Detaillierte Informationen zu den Abläufen im Testzentrum finden sich auch auf der Homepage des Landkreises unter www.freyung-grafenau.de/corona-virus.de.


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

120 Bürger am ersten Tag im Testzentrum am VolksfestplatzFreyung Der Betrieb im Testzentrum am Volksfestplatz in Freyung ist gut angelaufen. Davon konnten sich Landrat Sebastian Gruber sowie der verantwortliche Sachbearbeiter im Landratsamt, Thomas Thurnreiter, bei einem Ortstermin überzeugen.Mehr Anzeigen 07.09.2020Zulassungsstelle in Freyung ab 13. Juli probeweise wieder ohne vorherige Terminvereinbarung geöffnetFreyung Die Gesamtsituation im Landkreis hat sich seit Ausbruch der Pandemie spürbar entspannt. Deshalb will das Landratsamt einen weiteren Schritt in Richtung Normalisierung gehen. Ab Montag, 13.07.2020, wird die Zulassungsstelle in Freyung wieder ohne vorherige Terminvereinbarung öffnen.Mehr Anzeigen 11.07.2020Gesundheitsamt Freyung-Grafenau zur Pandemiebekämpfung verstärktFreyung Das Landratsamt Freyung-Grafenau hat sich in den vergangenen Wochen auf die künftige Bearbeitung weiterer Fälle von SARS-CoV-2 Infektionen im Landkreis gut vorbereitet. Vielfältige Vorkehrungen wurden getroffen, um die Pandemie einzudämmen, medizinisch-pflegerische Einrichtungen zu beraten und zu schützen, Kontaktpersonen nachzuverfolgen sowie Betroffene bestmöglich betreuen zu können.Mehr Anzeigen 06.05.2020Auch in Krisenzeiten Seite an SeiteFreyung Auf dem Volksfestplatz in Freyung entsteht derzeit in Zusammenarbeit zwischen Landkreis, Bundeswehr, BRK, Feuerwehr und niedergelassenen Ärzten ein so genanntes Testzentrum für Patienten mit Verdacht auf eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus (Sars-Cov-2), unmittelbar daneben wird eine ambulante Praxis zur Versorgung von Menschen mit Atemwegsinfekten mit leichten bis mittleren Symptomen eingerichtet.Mehr Anzeigen 08.04.2020Gemeinsame Pressekonferenz zum Thema Corona-VirusFreyung Der Corona-Virus verändert zunehmend das öffentliche Leben, der Freistaat Bayern hat bereits drastische Maßnahmen wie Schulschließungen ergriffen. Was bedeutet das für die Situation vor Ort? Wie hat sich der Landkreis Freyung-Grafenau auf den Umgang mit dem Virus und seinen Folgen vorbereitet?Mehr Anzeigen 19.03.2020BayernWLAN für das Landratsamt in FreyungFreyung Ab sofort können Besucherinnen und Besucher des Landratsamtes in Freyung einen für sie kostenlosen Internetzugang über einen „Hotspot“ des BayernWLAN nutzen.Mehr Anzeigen 16.03.2017