zurück zur Übersicht
16.07.2020
153 Klicks
teilen

Drei neue Brücken für drei Millionen Euro

Der Landkreis ist nicht nur für die rund 340 Kilometer Kreisstraßen zuständig, sondern auch für 85 Brückenbauwerke, über die diese Straßen laufen. Drei von ihnen werden in den kommenden Wochen abgerissen und breiter sowie mit einer höheren Tragfähigkeit wieder aufgebaut. Rund drei Millionen Euro lässt der Landkreis sich das kosten. Der Freistaat Bayern unterstützt die Maßnahmen mit einem Zuschuss in Höhe von voraussichtlich jeweils rund 40 Prozent. Neben dem Deckenbauprogramm sei dies die wichtigste Investition in die Verkehrsinfrastruktur des Landkreises, so Landrat Sebastian Gruber. Drei Brücken in einem Jahr habe man seit Jahrzehnten nicht mehr erneuert. "Die Brücken waren in die Jahre gekommen und den derzeitigen Anforderungen nicht mehr angemessen. Deshalb mussten wir sie ersetzen. Aber auch bei den Brücken ist es mit diesen drei Maßnahmen nicht getan, hier werden in den kommenden Jahren weitere Maßnahmen auf uns zukommen", so Gruber.

  • Die größte Maßnahme startete bereits am Mittwoch, 15. Juli. Dort entsteht auf der Kreisstraße FRG 2 zwischen Alzesberg und Eisenbernreut bei Heiblmühle ein Ersatzneubau über die Wolfsteiner Ohe. Künftig wird eine Brücke die bisher drei Bauwerke ersetzen. Laut der Ausschreibung geht man in diesem Fall von Gesamtkosten in Höhe von 1.557.000 Euro (inklusive Ausschreibung, Planung und Bauleitung, Prüfstatik, Entsorgung, Gutachterkosten) aus. Die Bauarbeiten sollen hier bis Dezember dauern. Eine Umleitung wird ausgeschildert.
  • Rund 1,1 Millionen Euro soll die neue Brücke kosten, die an der Kreisstraße FRG 14 zwischen Vorderschmiding und Oberndorf über den Tyrobach entsteht.
  • Die dritte neue Brücke baut der Landkreis an der Kreisstraße FRG 1 zwischen Kumreut und Harsdorf über den Breitwiesenbach. Hier rechnet man mit Gesamtkosten von etwa 534.000 Euro.

Alexander Bauer, Leiter der Tiefbauverwaltung, bittet um Verständnis dafür, dass die entsprechenden Straßenabschnitte während der Bauarbeiten komplett gesperrt werden müssen.

Die größte Maßnahme startet bereits am morgigen Mittwoch. Dort entsteht auf der Kreisstraße FRG 2 zwischen Alzesberg und Eisenbernreut bei Heiblmühle ein Ersatzneubau über die Wolfsteiner Ohe. Künftig wird eine Brücke die bisher drei Bauwerke ersetzen.
Die größte Maßnahme startete bereits am Mittwoch. Dort entsteht auf der Kreisstraße FRG 2 zwischen Alzesberg und Eisenbernreut bei Heiblmühle ein Ersatzneubau über die Wolfsteiner Ohe. Künftig wird eine Brücke die bisher drei Bauwerke ersetzen.


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Gute Nachbarschaft über Ländergrenzen hinwegFreyung Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Freundschaft fördern. Mit diesem Ziel trafen sich kürzlich Bürgermeister aus dem Landkreis Freyung-Grafenau mit ihren österreichischen und tschechischen Kollegen im oberösterreichischen Bezirk Rohrbach in Aigen-Schlägl.Mehr Anzeigen 13.06.2019Landrat weist Einschätzungen von Verkehrsstudie zurückFreyung Für leichte Verwunderung haben Presseberichte zu einer Studie, veröffentlicht vom Eisenbahn-Interessenverband „Allianz pro Schiene“, im Landratsamt Freyung-Grafenau gesorgt.Mehr Anzeigen 29.05.2019Neue Wirtschaftsförderin sichert weiterhin die Unterstützung der Regierung zuFreyung Zum Antrittsbesuch war die neue Leiterin des Sachgebietes „Wirtschaftsförderung und Beschäftigung“ an der Regierung von Niederbayern, Manuela Königbauer, im Landratsamt Freyung-Grafenau zu Gast.Mehr Anzeigen 02.05.2019Nach dem Unwetter: Der Ministerpräsident im Landkreis Freyung-GrafenauFreyung Der Ministerpräsident Horst Seehofer besuchte auf Einladung von Landrat Sebastian Gruber und stellvertretender Landrätin Helga Weinberger die vom Unwetter betroffenen Gebiete im Landkreis Freyung-Grafenau.Mehr Anzeigen 06.09.2017Verabschiedung und Ernennung KreisbrandinspektorFreyung Landrat Sebastian Gruber verabschiedet Kreisbrandinspektor Albert Hilgart und ernennt Jürgen Binder zum neuen Kreisbrandinspektor im Inspektionsbereich OST.Mehr Anzeigen 15.08.2017Hochbauoffensive des LandkreisesFreyung Der Landkreis Freyung-Grafenau wird in den nächsten Jahren massiv in seine Liegenschaften investieren. Das Hauptaugenmerk liegt dabei im Bereich Bildung und energetische Verbesserung von Gebäuden. Schwerpunkt der Investitionen bildet dabei das Berufsschulzentrum Waldkirchen.Mehr Anzeigen 11.08.2017