zurück zur Übersicht
10.04.2020
344 Klicks
teilen

Neue Projektmanagerinnen der Öko-Modellregion Ilzer Land

„Wir freuen uns auf neue Projekte, eine gute Zusammenarbeit mit den Betrieben in der Region und euren Ideen“, führte Manfred Eibl, MdL und 1. Vorsitzender der ILE Ilzer Land aus, als er Anfang März die beiden neuen Beauftragten der Öko-Modellregion bei einem gemeinsamen Planungstermin begrüßte. Das Ilzer Land ist bereits seit 2015 Öko-Modellregion. Im Winter 2019 wurde die geförderte Stelle um ein Jahr verlängert und im Sommer 2020 steht die Neuausrichtung für die nächsten drei Jahre an.

Dafür setzt die ILE personell auf ein neues Team aus zwei engagierten Frauen aus der Region. „Wir wollen Bewährtes fortführen und neue Akzente setzen“, führte Eibl aus. Dazu gehört der Ausbau des Netzwerks mit regionalen Akteuren und Öko-Beauftragten in den Kommunen, die Bewusstseinsbildung durch Fachvorträge und die Intensivierung von Projekten im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, regionale Vermarktung und einiges mehr. Das gestartete Projekt „Ilzer Land Weidefleisch“ soll intensiv weitergeführt werden, ebenso die Streuobstaktion und Blühflächen im Ilzer Land angelegt werden. Um neue Wege zu identifizieren, blickte die ILE bei der Evaluierung im Winter 2019/2020 auch kritisch in die Vergangenheit und will nun mit neuen Ideen in die Zukunft gehen. Eibl und die Geschäftsleiterin der ILE Dr. Carolin Pecho begrüßten die beiden, die auch eng mit dem Fördergeber der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) und dem Bereich Zentrale Aufgaben der Bayerischen Verwaltung für Ländliche Entwicklung (BZA) in München zusammenarbeiten.

Lena Schandra ist seit Dezember 2019 für die Öko-Modellregion Ilzer Land und seit August 2019 für die ARGE Ilztal und Dreiburgenland touristisch zuständig. Die gebürtige Kumreuterin ist viel in der Welt herumgekommen und freut sich umso mehr, ihre Erfahrungen in die Heimat einzubringen. Zu ihren Aufgabenbereichen in der Öko-Modellregion Ilzer Land zählen Marketing und Öffentlichkeitsarbeit sowie handlungsfeldübergreifende Zusammenarbeit im Tourismus.

Manfred Eibl, MdL (l.) begrüßte gemeinsam mit Geschäftsleiterin Dr. Carolin Pecho (r.) die beiden neuen Projektleiterinnen in der Öko-Modellregion Ilzer Land v.l. Anna Pex und Lena Schandra und legten Anfang März einen ersten Arbeitsplan für die Neuausrichtung der Öko-Modellregion fest.Manfred Eibl, MdL (l.) begrüßte gemeinsam mit Geschäftsleiterin Dr. Carolin Pecho (r.) die beiden neuen Projektleiterinnen in der Öko-Modellregion Ilzer Land v.l. Anna Pex und Lena Schandra und legten Anfang März einen ersten Arbeitsplan für die Neuausrichtung der Öko-Modellregion fest.


Anna Pex ist seit Februar 2020 für die Öko-Modellregion Ilzer Land als Projektmanagerin tätig. Die studierte Landwirtin bewirtschaftet selbst einen Betrieb, in der Nähe von Plattling, der sich gerade in der Umstellung auf ökologischen Landbau befindet. Pex bringt berufliche Erfahrungen im Bereich der landwirtschaftlichen Zertifizierung, ebenso wie der Vermarktung von Bio-Lebensmitteln mit. Zu ihren Aufgabenbereichen zählt die Begleitung und Realisierung von Projekten rund um das Thema regionale Bio-Produkte, Bewusstseinsbildung zu Themen des ökologischen Landbaus, Öffentlichkeitsarbeit, sowie die Vernetzung von interessierten Menschen vor Ort.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und konnten uns bereits bei einigen Hofterminen vorstellen. Jetzt wollen wir die Neuausrichtung nutzen, um regionale Akzente zu setzen“, betonte Pex. „Viele Betriebe haben Potentiale im ökologischen Bereich, hier wollen wir ganz eng mit den Akteuren vor Ort zusammenarbeiten“, führte Schandra aus.

Für April war nun ein Startworkshop und in den folgenden Wochen spannende Aktionen geplant. Die aktuellen Bilder waren dafür gedacht. Die Corona Krise hat jedoch auch hier gravierende Auswirkungen und die Termine sind im Moment auf die Dauer der Krise verschoben. Die beiden Projektleiterinnen sind im Moment telefonisch und per Mail unter oekomodellregion@ilzerland.bayern erreichbar. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich mit den beiden in Verbindung zu setzen, um gemeinsame Projekte zu besprechen.


- sb


Ilzer Land e.V.Perlesreut

Quellenangaben

ILE Ilzer Land



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Ilzer Land Weiderind-Projekt vorgestelltPerlesreut „Es geht um Bio-Weidefleischprodukte aus der Region für die Menschen in der Region“, erklärte der Projektmanager der Ökomodellregion Ilzer Land, Gerhard Falter, bei der Vorstandssitzung der ILE Ilzer Land letzten Freitag in der Bauhütte in Perlesreut.Mehr Anzeigen 08.12.20184000 Liter Streuobst-Apfelsaft aus dem Ilzer LandPerlesreut Als ein Projekt mit Vorbildfunktion wertet Gerhard Falter, Projektmanager in der Ökomodellregion Ilzer Land, die erstmalige Streuobstaktion der Mitgliedsgemeinden.Mehr Anzeigen 09.10.2018Bio-Landwirtschaft macht SinnPerlesreut Wer auf seinem landwirtschaftlichen Betrieb ökologisch wirtschaften will, der muss nicht zwangsläufig nach den Richtlinien der EG-Verordnung oder den zusätzlichen Richtlinien der Ökoanbauverbände wirtschaften.Mehr Anzeigen 20.05.2018Die Ökomodellregion hat einen neuen ProjektmanagerPerlesreut Alles neu macht der Mai – so ganz stimmt das nicht für die Ökomodellregion Ilzer Land, aber als neuer Projektmanager fungiert nun seit ein paar Tagen Dipl. Ing. agr. FH Gerhard Falter.Mehr Anzeigen 16.05.2018Filme im Ilzer LandPerlesreut Schone eine Stunde vor Beginn des Films beginnt das geschäftige Treiben, Kuchen wurden gebacken und Aufstriche gefertigt. Das Team m11 der Bücherei in der Bauhütte Perlesreut sorgt sich bei den Kinonachmittagen auch um das leibliche Wohl der Besucher.Mehr Anzeigen 06.04.2018Genuss am Fluss – Gaumenfreuden an der Wanderstrecke am 6. MaiPerlesreut In der Wanderung rund um die Wolfsteiner Ohe steckt sehr viel Vorbereitungsarbeit, aber wenn es ein Erfolg wird, dann erleben die Wanderer die kulinarische und natürliche Vielfalt der Region.Mehr Anzeigen 10.03.2018