zurück zur Übersicht
06.04.2020 18:43 Uhr
569 Klicks
teilen

Aktuelle Corona-Krise: Erster Todesfall in den Arberlandkliniken zu beklagen

Im Landkreis Regen ist ein erster Todesfall an der durch das Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit COVID-19 zu beklagen.

Am Montagnachmittag ist in der Arberlandklinik Viechtach ein 56-jähriger Patient verstorben. Dieser litt laut Chefarzt der Inneren Medizin Dr. Ulrich Valta-Seufzer an Vorerkrankungen und wurde die letzten acht Tage auf der Intensivstation behandelt. „Jeder Tote ist einer zu viel“, sind sich Landrätin Rita Röhrl und Vorstand der Arberlandkliniken Christian Schmitz einig. „Unser tiefstes Mitgefühl gilt der betroffenen Familie.“ Röhrl verwies in diesem Zusammenhang nochmal auf die Einhaltung der sozialen Distanzierung. „Wir schützen die Älteren, Schwachen und Kranken unter unseren Mitbürgern“, so die Landrätin. So könne jeder Einzelne seinen Beitrag zur Eindämmung der Viruserkrankung leisten.

In der Arberlandklinik Viechtach werden zwölf an COVID-19 erkrankte Patienten behandelt, drei davon auf der Intensivstation. In der Arberlandklinik Zwiesel wird ein an COVID-19 erkrankter Patient behandelt (Stand 06.04.2020, 16:00 Uhr). Im Landkreis Regen wurden unterdessen insgesamt 95 Coronainfektionen bestätigt (Stand 06.04.2020, 16:00 Uhr, Quelle: Gesundheitsamt Regen).

In diesem Zusammenhang weisen die Verantwortlichen der Arberlandkliniken erneut darauf hin, dass eine reguläre Grund- und Regelversorgung weiterhin gewährleistet ist. An der Arberlandklinik Zwiesel läuft die volle Grund- und Regelversorgung, inklusive der Geburtshilfe, weiter. Auch an der Arberlandklinik Viechtach läuft die Grund- und Regelversorgung in Hinblick auf die Bereiche Unfallchirurgie, Gefäßchirurgie sowie Allgemein- und Viszeralchirurgie weiter.


- sb


Arberlandklinik ZwieselZwiesel

Quellenangaben

Arberlandkliniken



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Landrätin besucht Corona-Abstrichstation im MVZ Arberland ZwieselZwiesel Landrätin Rita Röhrl und Vorstand der Arberlandkliniken Christian Schmitz haben der Corona-Abstrichstation im MVZ Arberland an der Arberlandklinik Zwiesel einen Besuch abgestattet.Mehr Anzeigen 21.04.2020Keine Schutzkleidung und der lange Weg zum Corona-TestRegen Die Materialbeschaffung ist in der Corona-Krise das größte Problem für die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) am Landratsamt Regen. Landrätin Rita Röhrl, Kreisbrandrat Hermann Keilhofer und BRK-Kreisgeschäftsführer Günther Aulinger schilderten dem Freyunger Landtagsabgeordneten Alexander Muthmann am Montag in einem Gespräch die wichtigsten Erfahrungen aus den vergangenen Wochen.Mehr Anzeigen 09.04.2020Aktuelle Corona-Krise: Präklinische Screenings in den ArberlandklinikenZwiesel Um eine fortschreitende Kontamination bei Patienten mit dem Coronavirus (SARS CoV-2), bzw. der daraus hervorgerufenen Infektionskrankheit COVID-19, präventiv festzustellen und Verdachtsfälle frühzeitig zu eruieren, werden in den Arberlandkliniken sogenannte präklinische Screenings in den Zugangsbereichen durchgeführt.Mehr Anzeigen 08.04.2020Landrätin besucht Arberlandklinik ViechtachViechtach Diese Woche hat sich Landrätin Rita Röhrl in der Arberlandklinik Viechtach nach der Versorgung der COVID19 Patienten im Tochterunternehmen Arberlandkliniken erkundigt. „Ich wollte mir im Gespräch mit den behandelnden Ärzten selbst ein Bild von der Versorgung und der Behandlung der Patienten mit der neuen Infektionskrankheit machen“, so die Landrätin.Mehr Anzeigen 04.04.2020Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett in Zeiten von CoronaZwiesel Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie können viele Wochenbettbesuche durch Hebammen im häuslichen Umfeld derzeit leider nicht stattfinden. Die Beleghebammen an der Arberlandklinik Zwiesel bieten weiterhin die sogenannte Wochenbettambulanz an.Mehr Anzeigen 04.04.2020Vorbereitungen zur Einrichtung einer Fieberklinik im Landkreis RegenRegen Zum tagesaktuellen Geschehen der Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) berichtet Landrätin Rita Röhrl heute zur Einrichtung einer sogenannten Fieberklinik im Landkreis Regen. „Das Konzept der Fieberklinik haben wir auf Basis eines Stufenkonzeptes zur Gewährleistung der Versorgung etabliert“, erläutert sie.Mehr Anzeigen 25.03.2020 16:54 Uhr