zurück zur Übersicht
21.02.2020
521 Klicks
teilen

Wenn die Landrätin zu Boden geht…

Dass eines Tages die Landrätin Rita Röhrl im ehemaligen Sitzungssaal zu Boden sinkt, darauf hätte sicherlich niemand gewettet, doch am Donnerstag, 20. Februar, konnten die Anwesenden genau dies beobachten.

Ein Bild mit Seltenheitswert: Landrätin Rita Röhrl erfüllte den Besuchern den Wunsch und legte sich für das Gruppenbild mit der Narregenia auf den Boden.Ein Bild mit Seltenheitswert: Landrätin Rita Röhrl erfüllte den Besuchern den Wunsch und legte sich für das Gruppenbild mit der Narregenia auf den Boden.


Schuld daran war keine Katastrophe und auch kein Zusammenbruch, die Landrätin erfüllte lediglich den Wunsch der Gardemädchen der Narregenia Regen. Die Faschingsgesellschaft der Kreisstadt feiert heuer ihr 70-jähriges Bestehen und nach einigen Jahren Pause besuchten Narren oder vielmehr die Närrinen zum traditionellen Weiberfasching das Landratsamt.

Die Gardemädchen zeigten ihr Können.Die Gardemädchen zeigten ihr Können.


Empfangen wurden sie mit Sekt und Faschingskrampfen von der Landrätin und einigen Mitarbeitern. Die Musik spielte in der Behörde rund eine halbe Stunde lang im ehemaligen Sitzungssaal. Es wurde getanzt und gelacht. Der Höhepunkt des Nachmittags war der Auftritt der Gardemädchen. Sie bewiesen, dass sie auch auf engstem Raum ihre tänzerischen Fähigkeiten präsentieren können.

Die Gardemädchen zeigten ihr Können.

Auf große Ansprachen wurde verzichtet. Landrätin Rita Röhrl berichtete lediglich, dass sie als Schirmherrin des Kollnburger Faschings bereits am Vormittag bei der Rathauserstürmung in der Burggemeinde dabei war. So sei es ihr eine Freude am unsinnigen Donnerstag auch die Narregenia begrüßen zu können. Für die danach folgende Rathauserstürmung in Regen wünschte sie den Gästen viel Erfolg.


- sb


Landratsamt RegenRegen

Quellenangaben

Landratsamt Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Viel Lob für die offenen GärtenRegen Viel Lob gab es von Besuchern und der Landrätin Rita Röhrl für die Gartenbesitzer, die am vergangenen Sonntag die Pforten zu ihren Gärtner geöffnet hatten.Mehr Anzeigen 28.06.2018Zu Gast bei Freunden im NordenRegen Ein positives Fazit zogen die Mitglieder der Landkreisdelegation, die kürzlich zwei Tage lang im Partnerlandkreis Hildesheim zu Gast waren. Auch über einen Gegenbesuch wurde bereits gesprochen.Mehr Anzeigen 18.06.2018Neuauflage der Notfallmappe vorgestelltRegen Die Notfallmappe des Landkreises Regen ist eine Erfolgsgeschichte. Seit einigen Tagen ist die siebte Auflage im Landratsamt Regen und bei den Kommunen erhältlich.Mehr Anzeigen 15.06.2018Der tschechische Goldsteig ist eröffnetRegen Der Qualitätswanderweg Goldsteig hat einen tschechischen Bruderweg. Dieser verläuft parallel zur Nordvariante des Hauptweges durch die Regionen Südböhmen und Pilsen und auf Wegen des Tschechischen Wandervereins.Mehr Anzeigen 12.06.2018Gleichstellungsbeauftragte ernanntRegen Die alte ist auch die neue Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Regen. Bettina Pritzl bekam am Freitagvormittag von Landrätin Rita Röhrl das Ernennungsschreiben überreicht.Mehr Anzeigen 12.06.2018Verleihung der Ehrenzeichen des Bayerischen MinisterpräsidentenZwiesel Der Landkreis Regen hatte zur Verleihung der Ehrenzeichen des Bayer. Ministerpräsidenten in die Gaststätte des Hotels Kapfhammer eingeladen - alle zu Ehrenden waren zur Feierstunde gekommen.Mehr Anzeigen 24.05.2018