zurück zur Übersicht
27.01.2020
1104 Klicks
teilen

Kompetent um Kitas zu leiten

28 Pädagoginnen aus Kindertageseinrichtungen in Pfarreien der Diözese Passau und der Caritas haben den Kurs „Kompetent leiten“ abgeschlossen. Kinder zu bilden, zu erziehen, zu betreuen und die Familien auch im Glauben zu begleiten, sei gesellschaftlich wie kirchlich eine große Aufgabe. Das betonten die Caritas-Fachbereichsleiterin Birgit Zachariae und die Kursleiterin Claudia Pagler. Am Mittwoch, 22. Januar, haben sie den Teilnehmerinnen die Zertifikate überreicht.

Wer eine Kita leite, müsse die gesetzlichen Bildungsvorgaben und gesellschaftlichen Anforderungen auf Basis einer grundlegenden Haltung umsetzen. Diese ergibt sich aus dem christlichen Menschenbild und dem katholischen Profil. Für Birgit Zachariae und Claudia Pagler sind in einer Kita vier Säulen wichtig: die Lebenssituation der Kinder, die Vermittlung positiver Grunderfahrungen, Kinder nach dem Beispiel Jesu vorbehaltlos anzunehmen und spirituelle Wege aufzuzeigen, sprich Glauben zu vermitteln. Die Kursleiterin Claudia Pagler ergänzt: „Wir möchten zum Beispiel auch die konkrete Frage nach Inklusion verbunden wissen mit der Nächstenliebe und dem Wahrnehmen eines Kindes als Geschöpf Gottes, also einer Grundhaltung in der Kita“.

Bei dem Kurs ging es um fundierte Kenntnisse in Pädagogik, Personal- und Rechtsfragen, Betriebsführung und eben Religions- und Glaubensthemen. Das gehört zur breiten Basis, um eine der rund 220 Kitas im Bistum Passau zu leiten. In die Einrichtungen der Caritas und der kirchlichen Träger im Bistum Passau kommen täglich über 20.000 Kinder.

28 Erzieherinnen haben sich beim Caritas-Kurs „Kompetent leiten“ auf Führungsaufgaben vorbereitet. Beim Abschluss-Treffen übergaben Caritas Fachbereichsleiterin Birgit Zachariae und die Kursleiterin Claudia Pagler (re.) die Zertifikate. Mit dabei auch Vertreter der Kita-Träger aus den Pfarreien.28 Erzieherinnen haben sich beim Caritas-Kurs „Kompetent leiten“ auf Führungsaufgaben vorbereitet. Beim Abschluss-Treffen übergaben Caritas Fachbereichsleiterin Birgit Zachariae und die Kursleiterin Claudia Pagler (re.) die Zertifikate. Mit dabei auch Vertreter der Kita-Träger aus den Pfarreien.


Der Kurs des Diözesan-Caritasverbandes und die generelle Begleitung werden von den Kita-Teams und den Trägern sehr gut angenommen. Das freut Birgit Zachariae, die Fachbereichsleiterin „Frühe Bildung und Pädagogik“ in der Caritas-Abteilung Kindertageseinrichtungen. „Kompetent leiten“ umfasst sechs Fortbildungstage und den Reflexionstag mit der Übergabe der Zertifikate. Sie dankte für die Freistellung der Pädagoginnen den anwesenden Vertretern der Träger: Pfarrer Dominik Flür, Kita Außernzell, Pfarrer Adolf M. Ortmeier, Kita Eichendorf, Leo Meier, Kita Röhrnbach, Pfarrer Tobias Keilhofer, Kita Spiegelau-Klingenbrunn, Pfarrer Erwin Jaindl, Kita Burghausen St. Konrad, Gotthard Würzinger, Kita Windorf und Otterskirchen, Carola Simmet, Kita-Regionalleiterin, sowie Katrin Dandl und Heinrich Feldschmied, Haarbach, Haus der Kinder.

 

Das Zertifikat zum Kurs „Kompetent leiten“ erhielten:

  • Ingrid Binder, Spiegelau-Klingenbrunn
  • Julia Wurm, Haidmühle Kneipp-Kindergarten Bischofsreut
  • Karin Krauser, Waldkirchen Arche Noah
  • Daniela Stolle, Röhrnbach
  • Andrea Nigl, Röhrnbach
  • Wilma Steffel, Kirchberg St. Gotthard
  • Stefanie Knauer, Passau Innstadt Hort
  • Christina Awender, Passau Altstadt
  • Janina Czyzewski Windorf St. Michael
  • Laura Wimmer, Windorf St. Jakobus
  • Silvia Resch, Schaibing St. Marien
  • Beate Navratil, Germannsdorf
  • Petra Gaiser, Haarbach Haus der Kinder
  • Andrea Bauer Pocking St. Georg
  • Laura Priller, Pocking St. Josef
  • Karin Dobler, Hebertsfelden St. Raffael
  • Theresa Schmidl, Unterdietfurt
  • Jessica Sander und Franziska Lehmann, Pleiskirchen St. Nikolaus
  • Claudia Pronold, Burghausen St. Konrad
  • Ulrike Bartlechner, Wald/Alz St. Erasmus
  • Martina Dienst, Hart a. d. Alz Am Spielberg
  • Monika Gaßner, Niedergottsau St. Stephanus
  • Manuela Hackl, Eichendorf Arche Noah
  • Laura Lettl, Galgweis St. Nikolaus
  • Manuela Eichinger, Hengersberg St. Gunther
  • Christine Buchecker, Außernzell St. Leonhard
  • Marion Blumauer-Holzner, Simbach/Inn, Dreifaltigkeit

- sb


Caritasverband für die Diözese Passau e. V.Passau

Quellenangaben

Caritasverband für die Diözese Passau e.V.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Kindern und Jugendlichen gerade in Zeiten von Corona helfenPassau Die katholischen Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfen waren und sind in der gegenwärtigen Pandemie stark gefordert. In stationären Einrichtungen werden die Kinder und Jugendlichen unter den vorgegebenen Schutzmaßnahmen betreut.Mehr Anzeigen 25.11.2020Caritas unterstreicht PräventionPassau Der Passauer Diözesan-Caritasverband unterstreicht die Präventionsarbeit und will sie nachhaltig verankern. Dazu wird ein Positions- und Strategiepapier erarbeitet.Mehr Anzeigen 12.11.2020Damit das Leben der Kinder und der Eltern gelingtPassau Fort- und Weiterbildung ist in den Kindertageseinrichtungen im Raum der Diözese Passau wichtig, um den Bildungs- und Erziehungsauftrag für die Kinder zu erfüllen und für Eltern Begleitung anzubieten.Mehr Anzeigen 19.10.2020Bei der Caritas die Ausbildung abgeschlossenPassau Michaela Gibis aus Herzogsreut hat ihre Ausbildung beim Caritasverband für die Diözese Passau e.V. sehr erfolgreich abgeschlossen. Die Kauffrau für Büromanagement war in der Zentrale am Steinweg sowie im Wohnheim für Menschen mit Behinderung in Freyung-Rotbach und in der Werkstätte für Menschen mit Handicap in Freyung, den Wolfsteiner Werkstätten tätig.Mehr Anzeigen 05.08.2020Die neuen Caritas-Kalender 2021 sind erschienenPassau Den Augenblick schätzen. Jeden Tag Neues entdecken. Innehalten und Genießen. Dafür gibt es die Jahresbegleiter der Caritas. Die neuen Kalender für das Jahr 2021 sind ab sofort erhältlich.Mehr Anzeigen 03.08.2020Schutzkonzept für die KindertageseinrichtungenPassau Damit Kindertageseinrichtungen sichere Ort sind, an denen Kindern achtsam begegnet wird, hat der Diözesan-Caritasverband das Projekt „Institutionelles Schutzkonzept für kath. Kitas“ gestartet.Mehr Anzeigen 20.06.2020