zurück zur Übersicht
06.12.2019
405 Klicks
teilen

Einstieg und Umstieg am Busbahnhof Freyung erleichtert

Seit fast zwei Jahren, besteht der umgebaute und verschönerte Busbahnhof in Freyung in seiner neuen
Form, jetzt gab es wieder ein paar Neuerungen für mehr Übersichtlichkeit. Der Busbahnhof wurde damals
der Infrastruktur angepasst. Die Bordsteine wurden barrierefrei und behindertengerecht umgebaut. Mit
einem neuen Lichtkonzept wurde erreicht, dass der Busbahnhof auch in dunkleren Stunden immer hell und
freundlich erscheint. Des Weiteren wurden Vitrinen und Stelen für die Fahrpläne aufgestellt. Erst vor
kurzem wurde nun die Gestaltung der Fahrgastinformationen erneuert - mit neuen Fahrplänen, auch in den
Stelen, einem Haltestellenlageplan und Zuordnung der jeweiligen Linien zu festen Busstiegen.

Auf dem Haltestellenlageplan an der Fahrplantafel kann man sich schnell einen Überblick verschaffen, welcher Bus wo abfährt.Auf dem Haltestellenlageplan an der Fahrplantafel kann man sich schnell einen Überblick verschaffen, welcher Bus wo abfährt.


Landrat Sebastian Gruber und Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich war es ein Anliegen, dass die Fahrpläne der
Linienbusse lesbar und verständlich sind, auch die Überschaubarkeit der Bushaltestellenanlage für die
Bürger und die Feriengäste sollte verbessert werden. Nach dem Einbau von BayernWLAN in den
Linienbussen sei dies ein weiterer Baustein eines zukunftsorientierten Nahverkehrs, so Landrat Gruber. Der
Landrat zeigt sich zufrieden mit der Umsetzung. Vor allem die Zuordnung der Busstiege zu konkreten Linien
gefällt ihm: „Da weiß der Fahrgast relativ schnell, wo er seine Fahrt beginnen kann“.

Mehr Übersicht am Busbahnhof Freyung: Durch eine Zuordnung der Busstiege zu den jeweiligen Linien weiß der Fahrgast relativ schnell, wo er seine Linienfahrt beginnen kann.
Rund einem Monat gibt es den Busbahnhof nun in dieser geänderten Form. Und die ersten Erfahrungen
zeigen: Ein Umgewöhnen der Fahrgäste und Schüler verlief schnell und ohne Probleme. Eine Umsetzung
dieses Konzeptes auf die Busbahnhöfe in Grafenau und Waldkirchen soll in Absprache mit den Gemeinden
zeitnah geschehen.


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Wirte-Gutscheine statt WeihnachtsfeierFreyung Wie sieht es denn angesichts von Corona in diesem Jahr mit der Weihnachtsfeier aus? Diese Frage beschäftigt mit Sicherheit jeden Betrieb im Landkreis Freyung-Grafenau.Mehr Anzeigen 31.10.2020Landrat Gruber informiert sich bei der Waldbesitzervereinigung FRGFreyung Dem Wald geht es derzeit nicht gut und auch den Waldbauern nicht. Das konnte Landrat Sebastian Gruber auch bei einem Gespräch mit Vertretern der Waldbesitzervereinigung Freyung-Grafenau erfahren.Mehr Anzeigen 28.01.2020Eine Verbindung, die in Jahrzehnten gewachsen istFreyung Die außergewöhnlich gute Verbindung zwischen dem Freyunger Bundeswehrstandort und dem Landkreis, der gesamten Region, war Thema beim Gespräch von Landrat Sebastian Gruber und Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich mit dem Vorsitzenden des Deutschen Bundeswehrverbandes Oberstleutnant André Wüstner und Kommandeur Oberstleutnant Matthias Blaesing.Mehr Anzeigen 21.09.2019Ein Tag. Ein Ticket. 51 Buslinien: Landkreis mit dem Tagesticket bereisenFreyung Der Landkreis ist weiterhin bemüht, das Busfahren für alle in der Region attraktiver zu machen. Der neueste Schritt: die Einführung eines Landkreistagestickets.Mehr Anzeigen 25.01.2019In schweren Zeiten für den Bestand der Schule gekämpftFreyung Michael Busch, seit Gründung der PhysioFRG gGmbH als Gesellschafter an der der staatlich anerkannten Berufsfachschule für Physiotherapie Freyung beteiligt, hat seine Anteile an der gemeinnützigen Betreibergesellschaft altersbedingt bereits mit Wirkung zum 1.10.2018 an Angelika Presl übertragen.Mehr Anzeigen 22.01.2019Landrat Sebastian Gruber geht wieder mit Bürgerinnen und Bürgern wandernFreyung Am 18. Juni 2017 wird sich Landrat Sebastian Gruber bei der zweiten Bürgerwanderung des Landkreises Freyung-Grafenau auf die Spuren der ersten Siedler begeben. „Ich würde mich sehr freuen, wenn auch Sie mich bei der Theaterwanderung im Kulturlandschaftsmuseum Grenzerfahrung in Haidmühle auf dem Bischofsreuter Flursteig begleiten“, lädt Landrat Sebastian Gruber die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises ein.Mehr Anzeigen 17.05.2017