zurück zur Übersicht
18.10.2019
380 Klicks
teilen

Karate Club Bayerwald richtet in Schönberg den SANKAN Cup 2019 aus

90 Teilnehmer aus den Landkreisen Freyung-Grafenau, Passau und Deggendorf, sowie aus Hessen werden diese Woche beim SANKAN Karate Cup 2019 in der Sporthalle in Schönberg erwartet. Der 2. Karate Club Bayerwald war bereits einige Male Ausrichter hochkarätiger Turniere. Zuletzt war man im Jahre 2018 Gastgeber des Deutschen Shukokai Karate Cups und konnte in Grafenau 200 aktive Wettkämpfer begrüßen. Am kommenden Samstag wird es dann in der Sporthalle in Schönberg wieder soweit sein.

„Den Zuschauer erwartet das breite Spektrum des Karate“, sagt Organisator Paul Gruber. „Es werden fünf Disziplinen angeboten, in denen sich die Sportler beweisen können“. Für die Kleinsten bieten wir die Kategorie Kihon (Basics) und Parcours an. In einfachen Grund-Übungen und im Parcours auf Zeit messen sich hier die Kinder in ihrem Geschick. Es ist der erste Einstieg ins Wettkampfgeschehen. Komplexer wird es dann im Bereich Kata (Übungsformen). Es gibt einfache und schwierige Formen, die gezeigt werden. „In der Disziplin Kata werden Karateformen aus dem Shito Ryu Shukokai Karate präsentiert“, erklärt Paul Gruber, der zugleich Präsident des Shito Ryu Shukokai Verbandes und Vorstand des 2. Karate Club Bayerwald ist. „Die Kampfrichter bewerten Ablauf, Präzision und Verständnis für die Kata. In der Disziplin Kumite am Ball und Kumite wird frei gekämpft. Ein sehr gutes Auge und ein hohes Können sind hier unerlässlich, da die exakte Ausführung von Kampftechniken gewertet wird. Dabei darf der Gegner nicht verletzt werden und bei Kumite am Ball darf der Ball nicht berührt werden.“

Begrüßung vor den WettkämpfenBegrüßung vor den Wettkämpfen


Damit ist für alle Karateka, die sich gerne auf Wettkämpfen messen, etwas geboten. Wer dabei sein möchte, kann ab 10:30 Uhr die Kinder im Kihon und Parcours anfeuern. Ungefähr um 12:30 Uhr starten dann die Kata-Wettläufe und ab ca. 14:00 Uhr messen sich die Kumite-Wettkämpfer. Der Eintritt ist kostenfrei. Als Schirmherr fungieren Herr Martin Pichler, der Bürgermeister von Schönberg, sowie unser Landrat Sebastian Gruber.


- sb |


2. Karate Club Bayerwald e.V.Karate | Grafenau

Quellenangaben

2. Karate Club Bayerwald
Paul Gruber



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Karate Club erobert das „Vulcano“Aicha v. Wald Wie in den vergangenen Jahren war es auch heuer wieder soweit. Die Mitglieder und Freunde des 2. Karate Club Bayerwald stürmten das Vulcano und sorgten für die diesjährige Kult-Disco-Party.Mehr Anzeigen 04.03.2019Bayerwald Karateka schneiden in Liberec hervorragend ab!Grafenau Fünf hervorragende Platzierungen errangen die Karatekämpfer Fabian Medl und Simon Eisenhofer bei der Europameisterschaft der WKU in Liberec/ Tschechien.Mehr Anzeigen 07.06.2017EINE JAPAN REISE - Japan aus einem neuen Blickwinkel betrachtenSeit zwanzig Jahren ist Paul Gruber in Karatekreisen bekannt. Zusammen mit seiner Tochter Ramona leitet er die SANKAN Kampfkunstschule (www.sankan-karate.de) in Grafenau und im Südlichen Bayerischen Wald.Mehr Anzeigen 03.04.2017Karate Kids entern Diskothek „Vulcano“Grafenau Sie ist Tradition und sie ist Kult. Seit mehr als zehn Jahren feiert der Karate Club Bayerwald seine Faschingsparty in der Diskothek VULCANO. Auch in diesem Jahr folgte der Vorstand des Clubs dieser Forderung.Mehr Anzeigen 27.02.2017Bayerwald Karateka legen sich eine neue Gürtelfarbe unter den WeihnachtsbaumGrafenau Intensiv haben sich in den letzten Wochen die Karateka des 2. Karate Club Bayerwald e.V. vorbereitet, denn es standen erneut Gürtelprüfungen und Leistungstest auf dem Programm.Mehr Anzeigen 27.12.2016Sicherheitstipps zum neuen SchuljahrAm kommenden Dienstag geht in Bayern der Unterricht an den Schulen wieder los. Für die Erstklässler beginnt damit „der Ernst des Lebens“. Damit kommen neue Erfahrungen, aber auch Risiken und Schulweggefahren auf die Schulkinder zu.Mehr Anzeigen 09.09.2016