zurück zur Übersicht
22.09.2019
489 Klicks
teilen

Innovative Automatisierungstechnologie von ZF

  • Neue Abteilung „ZF Automatisierungsysteme“ gegründet
  • 10 junge Mitarbeiter bauen Roboterzellen zum Entgraten und zum sogenannten „Bin Picking“
  • Kooperation mit namhaftem Maschinenhersteller

Überall dort, wo innovative Produkte in großen Stückzahlen produziert werden, ist Automatisierungstechnologie mittlerweile unverzichtbar. ZF hat das frühzeitig erkannt und setzt nicht nur für die eigene Fertigung auf Roboter und andere Automatisierungstechnologien. Seit einigen Wochen produziert ZF im Werk in Grubweg sogar selbst spezielle Roboterzellen für industrielle Anwendungen. Diese sorgen sowohl ZF-intern als auch bei namhaften Maschinenherstellern bereits für Aufsehen.

„Für ZF ist die Automatisierungstechnologie ein höchst spannender und durchaus zukunftsträchtiger Bereich“, erklärt Dr. Klaus Geißdörfer, Leiter des ZF-Standorts Passau und der von dort geleiteten Division Industrietechnik. Deshalb hat das Unternehmen in den vergangenen Monaten Kapazitäten in diesem Bereich aufgebaut und ein junges und schlagkräftiges Team auf die Beine gestellt.

Bei ZF in Grubweg werden seit Kurzem spezielle Roboterzellen für industrielle Anwendungen gefertigt. Diese sind noch bis 21. September auf der weltweit größten Messe für Metallbearbeitung zu sehen.Bei ZF in Grubweg werden seit Kurzem spezielle Roboterzellen für industrielle Anwendungen gefertigt. Diese waren noch bis 21. September auf der weltweit größten Messe für Metallbearbeitung zu sehen.


Die mittlerweile zehnköpfige Mannschaft der Abteilung „ZF Automatisierungssysteme“ produziert zwei verschiedene Arten von Roboterzellen: Zum einen Entgratzellen, mit denen Bohrungen und Senkungen an Getriebebauteilen automatisiert entgratet werden. Zum anderen werden sogenannte Bin Picking-Roboterzellen hergestellt. “Bin Picking” bedeutet frei übersetzt „Griff in die Kiste“. Das heißt, die Roboter können chaotisch angeordnete Teile aus einer Rohteilkiste entnehmen. Was einfach klingt, ist in Wahrheit die Königdisziplin für Fertigungsroboter, denn diese Tätigkeit ist für Maschinen, die klassischerweise für sich exakt wiederholende Tätigkeiten programmiert werden, ausgesprochen kompliziert.

Dahingehend hat das Team der ZF Automatisierungssysteme ein beachtliches Know-how aufgebaut: von der Konstruktion der Zellen über die Fertigung der Greifer bis hin zur Programmierung und Abstimmung von 3D-Kameras auf Werkstück und Greifer – all das wird bei ZF direkt im Haus erledigt. „Wir sind sehr breit aufgestellt, was uns einen deutlichen Wettbewerbsvorteil gegenüber unseren Mitbewerbern verschafft. Diese sind für viele Teilschritte auf externe Partner angewiesen“, erklärt Abteilungsleiter Karl-Heinz Drexler.

Gut aufgestellt: Die Mitarbeiter der neu geschaffenen Abteilung „ZF Automatisierungssysteme“.Gut aufgestellt: Die Mitarbeiter der neu geschaffenen Abteilung „ZF Automatisierungssysteme“.


Von Passau in die Welt

Auf die Kompetenz des Teams und die passgenaue Technologie, die da in Passau-Grubweg gefertigt wird, wurden auch schon andere ZF-Standorte aufmerksam. Und sogar ein namhafter, international agierender Maschinenhersteller ist bereits überzeugt von der Technologie aus Passau. Er zeigt die Robotorzellen von ZF aktuell auf der EMO in Hannover, der weltweit größten Messe für Metallbearbeitung.


- sb


ZF Friedrichshafen AGMaschinen- & Anlagenbau | Passau

Quellenangaben

ZF Friedrichshafen AG



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Meilenstein für ZF Test Systems: 100. Produktionsprüfstand ausgeliefertPassau Jubiläum beim Geschäftsfeld ZF Test Systems in Passau. Kürzlich wurde der 100ste „End-of-Line Prüfstand“ der fünften Generation mit der Bezeichnung „LUB5“ fertig gestellt und an einen Kunden in Europa übergeben.Mehr Anzeigen 22.11.2019ZF-Azubi ist landesweit bester IndustriemechanikerPassau Florian Oberneder von ZF ist der bayernweit beste Azubi zum Industriemechaniker. Für seine herausragenden Leistungen wurde der angehende Ingenieur, der bei ZF seine Ausbildung im Rahmen eines dualen Studiums absolviert hat, von der IHK geehrt.Mehr Anzeigen 03.11.2019Die Roboter sind los: WRO Regionalentscheid in PassauPassau Am 24. Mai 2019 steht die Universität Passau ganz im Zeichen der Roboter. Dann findet wieder der Regionalentscheid des internationalen Roboterwettbewerbs der World Robot Olympiad (WRO) im ITZ-Gebäude statt.Mehr Anzeigen 23.05.2019ZF Weihnachtsspende: 10.000 Euro für soziale ZweckePassau Statt Weihnachtsgeschenke an Kunden und Geschäftspartner zu verschicken, unterstützt ZF auch in diesem Jahr verschiedene soziale Einrichtungen und Vereine aus der Region mit einer Spende.Mehr Anzeigen 19.12.2018Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben: ZF zertifiziertPassau Der ZF-Standort Passau gehört jetzt offiziell zur Riege der familienfreundlichsten Unternehmen in Deutschland. Die Mitarbeiter von ZF in Passau profitieren von zahlreichen Angeboten in puncto Familienfreundlichkeit.Mehr Anzeigen 14.12.2018ZF auf der Ausbildungsmesse PassauPassau Als einer der größten Arbeitgeber Ostbayerns präsentiert sich ZF auch auf der Passauer Ausbildungsmesse. Am 17. und 18. März können sich interessierte Jugendliche und Eltern über die Ausbildungsmöglichkeiten bei ZF in Passau informieren.Mehr Anzeigen 14.03.2017