zurück zur Übersicht

14.03.2017
2872 Klicks
Posts |

ZF auf der Ausbildungsmesse Passau

Als einer der größten Arbeitgeber Ostbayerns präsentiert sich ZF auch auf der Passauer Ausbildungsmesse. Am 17. und 18. März können sich interessierte Jugendliche und Eltern über die Ausbildungsmöglichkeiten bei ZF in Passau informieren.
Über 100 Aussteller werden zur Ausbildungsmesse in der Passauer Dreiländerhalle erwartet. Die Messe bietet damit Jugendlichen einen Überblick über 220 Ausbildungsberufe und Studiengänge sowie zahlreiche Möglichkeiten zur ersten Kontaktaufnahme mit Unternehmen aus der Region.

ZF wird wieder mit einem großen Stand auf der Ausbildungsmesse in der Dreiländerhalle vertreten sein.
ZF wird wieder mit einem großen Stand auf der Ausbildungsmesse in der Dreiländerhalle vertreten sein.

Traditionell präsentiert sich auch ZF in Passau mit einem Messestand. Mit rund 260 Auszubildenden zählt das Unternehmen zu den größten Ausbildern in der Region.
Sechs Ausbildungsberufe und die Möglichkeit zu einem Dualen Studium im Bereich Elektrotechnik bietet ZF an. Neben Zerspanungsmechanikern, Elektronikern, Mechatronikern und Industriemechanikern werden auch Azubis zu technischen Produktdesignern und Fachinformatiker gesucht.
„Themen wie Digitalisierung, Vernetzung und Automatisierung rücken zunehmend in den Mittelpunkt bei der ZF-Ausbildung“, erklärt Roland Biebl, Ausbildungsleiter am Standort Passau. „Wir entwickeln und fertigen zukunftsweisende Technologien, die Fahrzeuge sprichwörtlich sehen, denken und selbstständig handeln lassen. Damit ändern sich auch die Anforderungen an unsere künftigen Fachkräfte. Themen wie Robotik, 3D-Druck und andere Technologien werden daher frühzeitig in die Ausbildung integriert“, so Biebl.

Ein elektrisch gesteuerter Tischkicker wird die jungen Besucher auf dem ZF-Messestand zu einem Match herausfordern.
Ein elektrisch gesteuerter Tischkicker wird die jungen Besucher auf dem ZF-Messestand zu einem Match herausfordern.

Zu entdecken gibt es für die Messebesucher am ZF-Stand vor allem Exponate mit Technologie- und Unterhaltungscharakter. Wer sich traut, kann gegen einen elektronisch gesteuerten Tischkicker seine Kräfte messen oder ein Differenzialgetriebe zusammenbauen.


- SB


Stadt PassauPassau

Quellenangaben

ZF Friedrichshafen AG

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

ZF lädt zum Tag der AusbildungPassau Rund 200 Auszubildende sind derzeit bei ZF am Standort Passau beschäftigt. Damit ist ZF der größte Ausbildungsbetrieb der Region. Auch im nächsten Jahr bietet ZF 60 Jugendlichen eine Ausbildungsstelle für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben.Mehr Anzeigen 17.06.2018Chinesischer Gesandter besucht ZFPassau Hoher Besuch bei ZF. Der Gesandte der Volksrepublik China in der Bundesrepublik Deutschland, Junhui Zhang, verschaffte sich kürzlich einen Eindruck von ZF am Standort Passau.Mehr Anzeigen 27.10.2017Ausbildung 4.0: ZF eröffnet modernste LehrwerkstattPassau Um die Auszubildenden gezielt auf die Anforderungen der Industrie 4.0 vorzubereiten, wurden in der Lehrwerkstatt von ZF in Passau in den letzten Wochen neueste Anlagen installiert.Mehr Anzeigen 14.10.2017ZF nimmt neues Blockheizkraftwerk in BetriebPassau Bei ZF in Passau beginnt eine neue Ära der Energieversorgung: Ein neues Blockheizkraftwerk (BHKW) wurde in Betrieb genommen, das den Standort von nun an mit Energie versorgt.Mehr Anzeigen 25.09.20171800 Stunden im Einsatz: ZF-Feuerwehr zieht BilanzPassau Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der ZF-Werkfeuerwehr am Standort Passau begrüßte der stellvertretende Kommandant Klaus Saxinger zahlreiche Gäste in der Kantine des ZF-Werks in Grubweg.Mehr Anzeigen 05.07.2017ZF auf dem Weg in die „Ausbildung 4.0“Passau Datenbrillen, Roboter als Kollegen, Lerninseln mitten in den Produktionshallen: Auszubildende bei ZF werden künftig in einem technologisch und methodisch modernisierten Umfeld an ihre künftigen Aufgaben herangeführt.Mehr Anzeigen 07.06.2017