zurück zur Übersicht
17.07.2019
330 Klicks
teilen

„At the Movies“ am Landgraf-Leuchtenberg Gymnasium – Schulkonzert bildet fulminanten Jahresabschluss

In Grafenau fand am 11.07. unter dem Motto „At the Movies“ das Schulkonzert des Landgraf-Leuchtenberg Gymnasiums statt. Ein Abend, der es wirklich in sich hatte, denn das Konzert war sowohl auf der Bühne in der von Kunstlehrerin Isabell Luft und ihren Schülerinnen und Schülern festlich gestalteten Turnhalle, als auch im Publikum sehr gut besucht. Nahezu alle Plätze in der riesigen Halle waren besetzt, auf der Bühne fanden zu manchen Darbietungen bis zu 130 Schülerinnen und Schüler Platz.

Eröffnet wurde der Abend von Schulleiter Christian Schadenfroh, der die Gelegenheit nutzte, besondere Gäste zu begrüßen wie Frau Helga Weinberger, die stellvertretend für den Landrat anwesend war, den Bürgermeister Grafenaus, Max Niedermeier, aber neben den Vertretern der Kirche, der Musikvereine und der Nachbarschulen auch die ehemalige Schulmusikerin des Gymnasiums, Isabella Fisch.
Das Konzert begann mit der Streicherklasse der 7a unter der Leitung von Schulmusiker Armin Weinfurter. Sie gaben drei Stücke zum besten, welche im Sinne des Mottos eher poppig angehaucht waren. Erstaunlich dabei: Die Schülerinnen und Schüler spielen ihre Instrumente erst seit 2 Jahren!

SchulleiterBevor das Orchester auftrat, um unter anderem den bekannten Filmmusikhit Skyfall eindrucksvoll dramatisch zu Gehör zu bringen, spielten die Solistinnen Riccarda Haydn und Hannah Blab gefühlvoll an Querflöte und Klarinette „You’ll be in my heart“.
Unter der Leitung von Musikreferendar Marcel Korazija trat nun das Bläserensemble auf. Sie entführten das Publikum in die Welt des Herrn der Ringe mit einem Medley aus der Filmmusik. Man konnte dabei die verschiedenen Gegenden Mittelerdes genau heraushören.

BläserDie erst kurze Zeit existierende Schulband, von Marcel Korazija ins Leben gerufen, hatte nun ihren Auftritt. Mit „Eye oft the tiger“ und „Boulevard of broken dreams“ bildete sie den mitreißenden rockigen Abschluss des ersten Konzertteils.

Nach der Pause machte die Tanzgruppe um Angelika Greiner den Anfang. Mit der wilden und natürlichen Choreographie zu „Makeba“ fühlte man sich in eine archaische Dschungel- und Naturwelt versetzt. Bevor die Tanzgruppe auch eine mitreißende Perfomance zu „Fluch der Karibik“ aufführte trat nun die Cantina Band auf, eine Gruppe, die sich aus Bläsern verschiedener Jahrgangsstufen aus purer Musizierfreude zusammengefunden hat.

Aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ sang der Unterstufenchor unter der Leitung von Armin Weinfurter drei emotionale Stücke, die einem Gänsehaut bescherten.
Als nächstes waren wieder Solisten an der Reihe: Johannes Moritz und Veronika Thim spielten den ersten Satz aus Vivaldis Konzert für zwei Violinen in a-Moll mit Violine und Querflöte. Dazu hat sich Emily Fernandes de Lima eine unglaublich berührende Tanzchoreographie ausgedacht, die sie, ganz in weiß gekleidet, vorführte.
Als danach der Oberstufenchor die Bühne betrat, wurde es schon langsam voller auf dem Podium. Mit dem Gospelhit „Mercy, mercy, mercy“ und dem ruhigen „Lenas Sang“ aus dem schwedischen Film „Wie im Himmel“ bildeten sie den Vorletzten Auftritt dieses wunderbaren und abwechslungsreichen Abends.

Nachdem Schulleiter Christian Schadenfroh und Elternbeiratsvorsitzende Frau Schönberger zahlreiche Dankesworte an alle Beteiligten des überaus gelungenen Sommerkonzertes gerichtet hatten, gab es nun das große Finale: Alle Mitwirkenden kamen zusammen auf die Bühne und sagen und spielten gemeinsam die Songs „We’re all in this together“ und „A Million Dreams“. Das Publikum war derart mitgerissen, dass der Applaus danach gar nicht mehr abreißen wollte, mit Standing Ovations zeigten die Zuhörer ihre helle Begeisterung und Christian Schadenfroh formulierte es in seiner Dankesrede sehr nachvollziehbar und treffend: Ihr macht mich stolz, Schulleiter dieser Schule zu sein!


- ho


Landgraf-Leuchtenberg Gymnasium GrafenauGymnasium | Grafenau

Quellenangaben

Henriette Olbertz-Weinfurter



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

LLG-Schüler erfolgreich mit Fremdsprachen auf ZeitreiseGrafenau Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen richtet sich an sprachlich interessierte Schülerinnen und Schüler, die sich weit über die schulischen Anforderungen hinaus gerne mit Fremdsprachen beschäftigen.Mehr Anzeigen 31.05.2019Europa wählt – und wir am LLG wählen mitGrafenau „Politik hautnah erleben“ durften LLG-Schülerinnen und -Schüler im Zuge der Wahlen zum Europäischen Parlament: Bei der Juniorwahl konnten die Jugendlichen der 9. bis zur 11. Jahrgangsstufe in einer originalgetreuen Simulation die Stimmung einer „realen“ Wahl erleben.Mehr Anzeigen 28.05.2019Guten Morgen, dobre rano, ahoi und servus!Grafenau Mit diesen Worten begrüßten sich die Schülerinnen und Schüler aus Budweis und Grafenau im Rahmen des Projekts „Begegnungsraum Geschichte“ des Lehrstuhls von Professor Michler.Mehr Anzeigen 03.05.2019Bei den Kippen-Kasten sind die Raucher gefragtGrafenau „Müll aus, Natur an“ heißt die Anti-Müll-Kampagne des Nationalparks Bayerischer Wald, die seit Anfang dieses Jahres läuft. In einer ersten Aktion wurden Hundebesitzer dafür sensibilisiert, Hundekotbeutel nicht in der Natur zu entsorgen. Die zweite Aktion richtet sich nun an Raucher.Mehr Anzeigen 04.10.2018Top-Schiedsrichter liveGrafenau Ganz ohne Laptop und Beamer, dafür völlig frei und entspannt, aber auch engagiert, absolut sicher und sehr fachkompetent – so präsentierte sich der Passauer Fußball-Referee Michael Emmer aus Thurmannsbang den (fast) erwachsenen Mädchen und Jungen des Additums Sporttheorie der 12. Jahrgangsstufe am Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasium.Mehr Anzeigen 06.04.2017musik mb: Ihr Auftritt bitte!Sankt Oswald (Sankt Oswald) Meistens sitzen sie vor der Bühne und dennoch bleiben sie im Hintergrund. Ohne sie kommt kein gutes Konzert aus: Licht- und Tontechniker.Mehr Anzeigen 17.05.2015