zurück zur Übersicht
24.05.2019
448 Klicks
teilen

„Unsere Bewohner leben hier möglichst eigenständig“

„Wir sind voll“, sagt die Pflegedienstleiterin Karin Fuchs mit Blick auf die ambulant betreute Seniorenwohngemeinschaft des Bayerischen Roten Kreuzes  (BRK) in Viechtach. Die Senioren leben dort selbstbestimmt und öffneten zur Woche der Pflege und Betreuung im Landkreis Regen für einen Nachmittag die Pforten der Einrichtung.

Für die Gäste nahm sich neben der Pflegedienstleitung auch die Pflegerin Brigitte Zizelsberger Zeit. Die beiden führten durch das Gebäude, beantworteten die Fragen und erklärten den Ablauf in der Wohngemeinschaft. „Unsere Bewohner leben hier möglichst eigenständig“, betont Fuchs. Sie haben sich die Zimmer gemietet und teilen sich Gemeinschaftsräume, wie die Küche, das Wohnzimmer und den Essensraum. Die Senioren kümmern sich dabei um ihre eigenen Angelegenheiten, wie etwa das Waschen der Wäsche. „Einige bekommen dabei Unterstützung von Angehörigen“, weiß die Pflegedienstleiterin. Ziel sei aber stets ein möglichst eigenständiges Leben zu führen. Vieles organisieren die Bewohner selbst, wie etwa das Recycling. „Da ist jeden Monat ein anderes Zimmer zuständig“, berichtet Fuchs.

Die Bewohnerin Olga Pertler ließ die Besucher auch in ihr Zimmer blicken. v.li.: Sozialamtsleiter Horst Kuffner, Constanze Steffel, Olga Pertler, Pflegerin Brigitte Ziselsberger, Natalie Walter und Pflegedienstleiterin Karin Fuchs.
Die Bewohnerin Olga Pertler ließ die Besucher auch in ihr Zimmer blicken. v.li.: Sozialamtsleiter Horst Kuffner, Constanze Steffel, Olga Pertler, Pflegerin Brigitte Ziselsberger, Natalie Walter und Pflegedienstleiterin Karin Fuchs.


Unter den Besuchern am offenen Nachmittag waren auch Horst Kuffner, der Leiter des Sozialamtes am Landratsamt Regen, und Natalie Walter, die Geschäftsführerin der Gesundheitsregionplus Arberland. Sie konnten sich davon überzeugen, dass die Bewohner sehr aktiv sind und in der Einrichtung nach wie vor ihren Hobbys nachgehen können. Fuchs berichtete auch von Problemen bei der Personalgewinnung. Während die Nachfrage der Zimmer rasch anstieg, sei es schwierig gewesen Mitarbeiter zu finden. „Derzeit haben wir zwölf Mitarbeiter, wovon aber elf in Teilzeit tätig sind“, weiß die Pflegedienstleiterin.

Am Ende zog Fuchs eine positive Bilanz, denn das Modell Seniorenwohngemeinschaft sei sowohl für die Bewohner als auch für die Pfleger positiv. Den Betreuern mache die Arbeit viel Freude und die Senioren würden sich sichtbar wohl fühlen.


- sb


Landratsamt RegenRegen

Quellenangaben

Landratsamt Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Senioren besuchten das Handwerkermuseum ViechtachViechtach Einen Einblick in die Handwerkskunst vergangener Tage konnten einige Senioren der Seniorenresidenz Sankt Benediktus Bodenmais bei einem Besuch im Handwerkermuseum Viechtach gewinnen.Mehr Anzeigen 24.05.2019Selbstbestimmtes Leben auch als PflegefallViechtach „Die Woche der Pflege und Betreuung steht und fällt mit den Angeboten“, sagte Sozialamtsleiter Horst Kuffner bei der Begrüßung der Gäste im BRK Seniorenzentrum Viechtach.Mehr Anzeigen 23.05.2019Ersthelfer sind für die Rettungskette besonders wichtigViechtach Schulsanitäter sind ein wichtiger Bestandteil einer Schule. Sie werden gerufen, wenn es Schulunfälle gibt oder kleinere Wunden versorgt werden müssen.Mehr Anzeigen 20.05.2019Die Notfallmappe ist für alle Bürger eine HilfeRegen Im Rahmen der Woche für Pflege und Betreuung referierte die Kreisseniorenbeauftragte im Gemeinderaum der evangelischen Kirchengemeinde Regen. Sie sprach dort über die Notfallmappe des Landkreises Regen.Mehr Anzeigen 22.05.2018Einblick in die Senioren-WGViechtach Im Rahmen der Woche der Pflege besuchte Horst Kuffner, der Leiter des Sozialamtes des Landkreises Regen die ambulante Wohngemeinschaft Senioren-Wohnen in Viechtach.Mehr Anzeigen 21.05.2018Kinoerlebnis mit Kaffee und KuchenRegen Zum dritten Mal hatten die Kreisseniorenbeauftragte Christine Kreuzer und der Landkreis Regen zu einem Seniorenkino eingeladen. Nach den gut besuchten Vorstellungen in Zwiesel und Regen waren die Senioren nun im Kino Viechtach zu Gast.Mehr Anzeigen 25.05.2017