zurück zur Übersicht
15.05.2019
335 Klicks
teilen

Bei den Köcks werden seit 25 Jahren aus Scherben Schätze gemacht

Meterhohe Bäume, bunte Blumen, ein Storch auf einem Kamin, ein riesiger Maibaum und dazwischen die heilige Familie und das alles aus buntem Glas. Das gibt es in Riedlhütte bei Glasscherben Köck zu bestaunen. Auf dem rund 1500 Quadratmeter großen Areal haben sich Erhard und Florian Köck einen Wald-Glas-Garten erschaffen, den man nicht so oft finden kann. Die heilige Familie ist sogar lebensgroß gestaltet worden.

Begonnen hat alles im Jahre 1994, in der Garage von Erhard Köck, dem Firmengründer. Dort baute er sich einen Glasofen selbst. Damit war die kleinste Glashütte Deutschlands geboren. Nach und nach hat sich alles vergrößert und erweitert. So wurde 1999 das „Hüttenzangl“ gebaut. Hier können sich die Gäste bei Bier und Brotzeit vom Glas der Köcks verzaubern lassen. Im schönen Ambiente werden Glasvorführungen gemacht, die Jung und Alt begeistern. Ein Jahr später wurde das Team durch Sohn Florian erweitert, welcher Bundessieger als Glasapparatebauer war. Dieser übernahm 2010 dann auch mit seiner Frau Tanja den Familienbetrieb und es wurde weiter angebaut. So entstanden 2011 ein Verkaufsraum und 2012 dann der besagte Wald-Glas-Garten, mit den größten Glasbäumen der Welt. Und das soll es noch lange nicht gewesen sein. Für Ende des Jahres ist noch die Einweihung eines Ateliers samt Galerie geplant.

Auch der kleine Sohn von Tanja und Florian ist schon im Glasfieber. Er ist gerne im Wald unterwegs mit seinem Opa Erhard. Dort entdeckt er mit viel Fantasie und einem guten Auge für Ungewöhnliches, viele „Waldgeister“. Diese baut er nach dem Waldspaziergang zu Hause aus Glas nach um sie unvergessen zu machen.

So werden bei den Köcks schon seit 25 Jahren aus Scherben Schätze gemacht. Und dies in den Zeiten von Glashüttensterben und Stillstand der Glasmanufakturen. Die Köcks haben noch viele gute Ideen, die sie verwirklichen wollen und so das Glashandwerk als Kulturerbe in der Region aufrecht zu erhalten und zu versuchen, dass es nicht in Vergessenheit gerät.

 

25 Jahre Glasscherben Köck - Jubiläumsfeier: 

Am Sonntag den 2. Juni 2019 feiern Sie ihr 25-jähriges Bestehen und alle sind dazu eingeladen. Es gibt einen zünftigen Weißwurst-Frühschoppen, Glasvorführungen, 10% Jubiläumsrabatt auf den Glaseinkauf und natürlich Schmankerl aus der Glasmacherküche und Kaffee und Kuchen. Kommen Sie vorbei und erleben Sie alles rund um das alte Handwerk von 9 bis 18 Uhr. >> Zur Veranstaltung >>


- er |


Glasscherben KöckFirmenpartner-BronzeFirmenpartner BronzeGlasbe- und -verarbeitung, Glasbläsereien, Glasereien | Riedlhütte

Quellenangaben

Fotos: Glasscherben Köck
Bericht: Christina Graf



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Glas aus der Glasfachschule als PublikumsmagnetRegen Vitreografie – Glasdruck war der große Hit am Stand der Glasfachschule Zwiesel im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse, kurz IHM, die am Dienstag zu Ende ging.Mehr Anzeigen 17.03.2018Kabardiner-Gestüt GruselsbergZenting (Gruselsberg) Ganz in der Nähe von Zenting, am Gruselsberg, leben Karin Stadtherr und ihr Mann Tobias Knoll auf ihrem Kabardiner-Gestüt. Die Pferderasse stammt ursprünglich aus dem Nordkaukasus und zeichnet sich durch Robustheit und Eleganz aus.Mehr Anzeigen 09.02.2018IBU Cup Biathlon 2018 - Das OK und die Helfer stehen in den Startlöchern!Regen Mehr als 200 Ehrenamtliche aus den Landkreisen Regen, Cham, Deggendorf, Freyung-Grafenau und Passau werden auch 2018 den reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe garantieren.Mehr Anzeigen 26.12.2017Heimat-Verein: Freunde des Hinterglasbildes RaimundsreutHohenau (Raimundsreut) "Taferlverein" werden die Freunde und Förderer des Raimundsreuters Hinterglasbildes von den Einheimischen genannt. Seit 1999 sorgen die Freunde dafür, dass dieser Kulturschatz im Herzen des Bayerischen Waldes nicht nur in Erinnerung, sondern auch erlebbar und sichtbar bleibt.Mehr Anzeigen 08.12.2016SommerSpezial (6): Der Wald und seine MenschenSpiegelau Der Bayerische Wald ist heute ein moderner Industrie- und Technologiestandort. Er ist aus der Randlage ins Zentrum Europas gerückt. Im Bayerischen Wald herrscht ein ausgewogenes Verhältnis von Wirtschaft und Natur, von Technik und Tradition.Mehr Anzeigen 14.09.2015Regionale Kunst und Handwerk: Mark AngusFrauenau Mark Angus ist ein Stained Glass Artist: Seine Arbeiten sind expressive Malerei mit Glas und farbigem Licht.Mehr Anzeigen 02.08.2015