zurück zur Übersicht
07.05.2019
529 Klicks
teilen

Christoph Weishäupl ist neuer JU-Kreisvorsitzender

Zahlreiche Mitglieder und Ehrengäste konnte der Kreisvorsitzende Daniel Traxinger zur Jahreshauptversammlung der Jungen Union Freyung-Grafenau mit Neuwahlen in der Bauhütte Ilzer Land in Perlesreut begrüßen. Neben den Grußworten von Bürgermeister Gerhard Poschinger, Landrat Sebastian Gruber, CSU-Kreisvorsitzenden Dr. Olaf Heinreich, MdL Max Gibis und JU-Bezirksvorsitzenden Paul Linsmaier stand die Wahl eines neuen Kreisvorsitzenden im Zentrum der Kreismitgliederversammlung. Daniel Traxinger hatte sich aufgrund der bevorstehenden Examensvorbereitung sowie des daruffolgenden Rechtsreferendariats aus zeitökonomischen Gründen dazu entschlossen, nicht erneut um den Vorsitz des JU-Kreisverbandes zu kandidieren.

Als Hausherr informierte Bürgermeister Gerhard Poschinger über die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen an dem ehemals leer stehenden und denkmalgeschützten Gebäude am Marktplatz, welches in Form der „Bauhütte“ im Jahr 2015 eine neue Bestimmung erfahren hat. Seitdem wird es als Informations- und Begegnungszentrum für die Marktgemeinde Perlesreut sowie die Gemeinden des Ilzer Landes und damit als zentrale Bürger-Anlaufstelle genutzt. Die Bauhütte ist als Netzwerk-Plattform für alle Aktivitäten im Zusammenhang mit der integrierten Innenentwicklung, der Wiederbelebung von Leerständen, der Sicherung der Daseinsvorsorge und der Förderung von regionaler Baukultur für die Kommunen der ILE Ilzer Land konzipiert und gilt diesbezüglich als Leuchtturmprojekt.

Gratulieren dem neuen JU-Kreisvorsitzenden Christoph Weishäupl (Mitte) zur Wahl: JU-Bezirksvorsitzender Paul Linsmaier (links) und Amtsvorgänger Daniel Traxinger (rechts).Gratulieren dem neuen JU-Kreisvorsitzenden Christoph Weishäupl (Mitte) zur Wahl:
JU-Bezirksvorsitzender Paul Linsmaier (links) und Amtsvorgänger Daniel Traxinger (rechts).


Die Chancen interkommunaler Kooperationsformate wie etwa der integrierten ländlichen Entwicklung (ILE) sowie einige zentrale Schwerpunktthemen zur Erreichung von Standortvorteilen des ländlichen Raumes und der Verfolgung des Zieles gleichwertiger Lebensverhältnisse beleuchteten auch Landrat Sebastian Gruber, Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich und MdL Max Gibis in ihren Grußworten. Sie hoben hervor, dass die Junge Union einen wertvollen Ideen- und Impulsgeber der CSU auf den verschiedenen politischen Ebenen darstelle und besonders in der Erarbeitung von Zukunftsvisionen inhaltlich stark in die Parteiarbeit miteingebunden sei. Ferner lobten die politischen Mandatsträger die gute und offene Zusammenarbeit mit den politischen Nachwuchskräften im Landkreis.

In seinem Arbeitsbericht ging Daniel Traxinger auf einige zentrale Höhepunkte seiner vierjährigen Amtszeit an der Spitze des Kreisverbandes ein. Hierzu zählten im Bereich der inhaltlichen Diskussion u.a. die Bezirks- und Landesversammlungen sowie die Deutschlandtage der Jungen Union, an welchen der Kreisverband Freyung-Grafenau stets mit großen Delegationen teilgenommen hatte. Besondere Eindrücke und wertvolle Erfahrungen konnten im Rahmen zahlreicher Bildungs- und Informationsfahrten gesammelt werden. Beispielhaft kann hierbei eine Reise in die Ukraine angeführt werden, im Zuge derer die Junge Union die Sperrzone um das havarierte Kernkraftwerk Tschernobyl und die heutige Geisterstadt Prypjat besichtigte, an einer Konferenz mit örtlichen jugendpolitischen Akteuren und Freiwilligen im Antiterroreinsatz in der Ostukraine teilnahm und von Bürgermeister Vitali Klitschko im Rathaus von Kiew empfangen wurde. Auf Einladung von MdB Thomas Erndl führte man auch eine Fahrt in die Bundeshauptstadt durch und besichtigte dabei den Parlamentskomplex sowie verschiedene Einrichtungen im Berliner Regierungsviertel. Auch blickte Traxinger auf gesellige Veranstaltungen wie etwa die traditionellen Weihnachtsfeiern des JU-Kreisverbandes zurück.

Die Mitglieder des Kreisausschusses der Jungen Union Freyung-Grafenau:   (vorne, v. links n. rechts) Ludwig König, Kreisvorsitzender Christoph Weishäupl, Kristina Urmann,  stv. Kreisvorsitzender Sebastian Weber, stv. Kreisvorsitzender Markus Wensauer, Christoph Endl,  Sebastian Schrank, Michael Scherzer, Sandra Weber, Tobias Niemetz, Martina Meier.   (hinten, v. links n. rechts) Jonas Kellner, Sebastian Kannenberg, Martin Höppler, Bernhard Bachhuber,  stv. und ehem. Kreisvorsitzender Daniel Traxinger, Fabian Clasen.Die Mitglieder des Kreisausschusses der Jungen Union Freyung-Grafenau:

(vorne, v. links n. rechts) Ludwig König, Kreisvorsitzender Christoph Weishäupl, Kristina Urmann,
stv. Kreisvorsitzender Sebastian Weber, stv. Kreisvorsitzender Markus Wensauer, Christoph Endl,
Sebastian Schrank, Michael Scherzer, Sandra Weber, Tobias Niemetz, Martina Meier.

(hinten, v. links n. rechts) Jonas Kellner, Sebastian Kannenberg, Martin Höppler, Bernhard Bachhuber,
stv. und ehem. Kreisvorsitzender Daniel Traxinger, Fabian Clasen.


In seiner Antrittsrede als Kreisvorsitzender dankte Christoph Weishäupl den Mitgliedern für den Vertrauensvorschuss und die einstimmige Wahl ins Amt. Er bedankte sich bei Daniel Traxinger für dessen Arbeit und Engagement in den vergangenen Jahren und schwor die Junge Union auf den bevorstehenden Endspurt im Europawahlkampf sowie die Kommunalwahl im kommenden Jahr ein. Gemeinsam mit den politischen Mandatsträgern legte er die Notwendigkeit dar, junge Nachwuchskräfte in kommunalpolitische Verantwortung zu bringen und ermunterte die Anwesenden zur Kandidatur. Weishäupl gab die Zielsetzungen des Kreisverbandes in den kommenden Monaten vor. Neben dem Einsatz um die bevorstehenden Wahlen wolle man mit einem regelmäßigen Veranstaltungsformat eine neue Präsenz der Jungen Union in der Fläche schaffen und sich gemeinsam mit den Ortsverbänden in verschiedensten Bereichen informieren und austauschen.

Der Kreisvorsitzende des CSU-Arbeitskreises Bildung, Schule und Sport, Sebastian Kindermann, stellte gemeinsam mit seinem Stellvertreter Lothar Dumm den neu gegründeten Verband in den Landkreisen Freyung-Grafenau und Regen vor. Er diskutierte die aktuellen Initiativen verstärkter digitaler Herangehensweisen im schulischen Bereich und benannte die Gefahren einer missverstandenen Digitalisierung, welche letztlich nur eine Technologisierung des Unterrichts meine. Es reiche nicht aus, analoge Unterrichtsformen mit digitalen Mitteln darzustellen und die Schulen technologisch aufzurüsten, vielmehr benötige es neue Lehrinhalte zur Vermittlung von Medienkompetenz und der kritischen Auseinandersetzung mit Online-Inhalten. JU-Kreisvorsitzender Christoph Weishäupl hob die Bedeutung des Engagements der Mitglieder in den parteiinternen Arbeitskreisen hervor, welche sich der Befassung mit konkreten Sachthemen und Fachgebieten annehmen und eine zentrale Ressource des Wissens und der Konzeptentwicklung für die politische Führung der Partei darstellen.

Bei der Kreismitgliederversammlung der Jungen Union Freyung-Grafenau:   (vorne, v. links n. rechts) CSU-Kreisvorsitzender Dr. Olaf Heinrich, stv. CSU-Kreisvorsitzender Simon Stockinger, Landrat Sebastian Gruber, Benedikt Attenbrunner, MdL Max Gibis, Jonas Kellner, Georg Blumstingl jun., Kreisvorsitzender Christoph Weishäupl, Ludwig König, stv. Kreisvorsitzender Sebastian Weber,  stv. Kreisvorsitzender Markus Wensauer, Perlesreuts Bürgermeister Gerhard Poschinger, Christoph Endl,  Sebastian Schrank, Michael Scherzer, Martina Meier, Korbinian Jungwirth, Christoph Draxinger,  Sandra Weber, Florian Steinbauer, Martina Weiß, Kristina Urmann, Tobias Niemetz, Stefan Behringer,  stv. und ehem. Kreisvorsitzender Daniel Traxinger, Fabian Clasen.  (hinten, v. links n. rechts) JU-Bezirksvorsitzender Paul Linsmaier, Sebastian Kannenberg, stv. JU-Landesvorsitzende Melissa Goossens, Martin Höppler, AKS-Kreisvorsitzender Sebastian Kindermann, SEN-Kreisvorsitzender  Günter Obermüller, Bernhard Bachhuber, Schönbergs Bürgermeister Martin Pichler, Dustin Krieger.Bei der Kreismitgliederversammlung der Jungen Union Freyung-Grafenau:

(vorne, v. links n. rechts) CSU-Kreisvorsitzender Dr. Olaf Heinrich, stv. CSU-Kreisvorsitzender Simon Stockinger, Landrat Sebastian Gruber, Benedikt Attenbrunner, MdL Max Gibis, Jonas Kellner, Georg Blumstingl jun., Kreisvorsitzender Christoph Weishäupl, Ludwig König, stv. Kreisvorsitzender Sebastian Weber, stv. Kreisvorsitzender Markus Wensauer, Perlesreuts Bürgermeister Gerhard Poschinger, Christoph Endl, Sebastian Schrank, Michael Scherzer, Martina Meier, Korbinian Jungwirth, Christoph Draxinger, Sandra Weber, Florian Steinbauer, Martina Weiß, Kristina Urmann, Tobias Niemetz, Stefan Behringer, stv. und ehem. Kreisvorsitzender Daniel Traxinger, Fabian Clasen.

(hinten, v. links n. rechts) JU-Bezirksvorsitzender Paul Linsmaier, Sebastian Kannenberg, stv. JU-Landesvorsitzende Melissa Goossens, Martin Höppler, AKS-Kreisvorsitzender Sebastian Kindermann, SEN-Kreisvorsitzender Günter Obermüller, Bernhard Bachhuber, Schönbergs Bürgermeister Martin Pichler, Dustin Krieger.

NEUWAHLEN

Unter der Leitung des JU-Bezirksvorsitzenden Paul Linsmaier fanden die turnusgemäßen Neuwahlen des Kreisvorstandes und des Kreisausschusses statt. Dabei wurde der Freyunger Ortsvorsitzende Christoph Weishäupl einstimmig zum Nachfolger von Daniel Traxinger ins Amt des Kreisvorsitzenden gewählt. Als Stellvertreter stehen ihm künftig die Ortsvorsitzenden Carlo Schöpp (Schönberg) und Markus Wensauer (Grafenau) sowie der bisherige Vorsitzende Daniel Traxinger (Röhrnbach) und Sebastian Weber (Freyung) zur Seite. Als Kreisschatzmeister wurde Ludwig König (Freyung) gewählt. Die Aufgabe der Schriftführung übernehmen Michael Scherzer (Neureichenau) und Sebastian Schrank (Grafenau). Den Kreisausschuss komplettieren die gewählten Mitglieder Bernhard Bachhuber (Schönberg), Fabian Clasen (Schönberg), Christoph Endl (Freyung), Sebastian Graup (Grafenau), Martin Höppler (Freyung), Sebastian Kannenberg (Waldkirchen), Jonas Kellner (Freyung), Sandra Weber (Röhrnbach) und Kristina Urmann (Neureichenau) sowie die weiteren Ortsvorsitzenden Stephan Brunner (Waldkirchen), Christian Lipp (Kumreut), Martina Meier (Röhrnbach), Julian Müller (Neureichenau), Tobias Niemetz (Hohenau) und Manuel Wimmer (Perlesreut). Die Kasse wird weiterhin von Florian Rinagel und Franz Rinagel (beide Röhrnbach) geprüft.

Die Delegation zur Bezirksversammlung besteht neben dem Kreisvorsitzenden Christoph Weishäupl (Freyung) aus Ludwig König (Freyung), Martina Meier (Röhrnbach), Michael Scherzer (Neureichenau), Carlo Schöpp (Schönberg), Daniel Traxinger (Röhrnbach), Sebastian Weber (Freyung) und Markus Wensauer (Grafenau). Als Ersatzdelegierte wurden Jonas Kellner (Freyung), Fabian Clasen (Schönberg), Martin Höppler (Freyung), Christoph Endl (Freyung), Bernhard Bachhuber (Schönberg), Sebastian Graup (Grafenau), Tobias Niemetz (Hohenau), Kristina Urmann (Neureichenau), Julian Müller (Neureichenau), Sebastian Schrank (Grafenau), Sandra Weber (Röhrnbach), Manuel Wimmer (Perlesreut), Stephan Brunner (Waldkirchen) und Sebastian Kannenberg (Waldkirchen) gewählt. Die Landesdelegierten des Kreisverbandes sind Carlo Schöpp (Schönberg) und Kreisvorsitzender Christoph Weishäupl (Freyung). Sie werden durch Ludwig König und Sebastian Weber (beide Freyung) als Ersatzdelegierte vertreten.


- sb |


Junge Union FreyungOrtsverbände der Parteien | Freyung

Quellenangaben

JU Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

„Vorsicht: Schulkinder!“Freyung Anlässlich des Schuljahresanfangs ruft der JU-Ortsverband Freyung die Verkehrsteilnehmer im Bereich der örtlichen Schulen und Schulwege wieder zu erhöhter Wachsamkeit.Mehr Anzeigen 12.09.2019„Zukunft gestalten – Schöpfung erhalten“Freystadt Begleitet von den Auftritten zahlreicher hochrangiger Vertreter und Mandatsträger der CSU sowie intensiven Beratung zu insgesamt 166 inhaltlichen Anträgen wählte die Junge Union Bayern im Zuge ihrer dreitägigen Landesversammlung im oberpfälzischen Freystadt einen neuen Landesvorstand sowie ihre Vertreter für die bundesweiten und internationalen Gremien.Mehr Anzeigen 08.09.2019Günter Obermüller bleibt Vorsitzender der Senioren-UnionFreyung Über das zwanzigjährige Bestehen des Kreisverbandes sowie zahlreiche Teilnehmer und politische Referenten konnte sich der Vorsitzende Günter Obermüller anlässlich der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Senioren-Union Freyung-Grafenau freuen.Mehr Anzeigen 02.04.2019Christoph Weishäupl bleibt Vorsitzender der Jungen Union FreyungFreyung Christoph Weishäupl bleibt Vorsitzender der Jungen Union Neuwahlen im Ortsverband Freyung – Vorbereitungen zur Europawahl 2019 und Kommunalwahl 2020 im Fokus der JahreshauptversammlungMehr Anzeigen 05.03.2019Gerhard Poschinger – Bürgermeisterkandidat der CSU PerlesreutPerlesreut Die CSU Perlesreut nominierte am Sonntag, den 2. Dezember im Gasthaus Gruber Herrn Gerhard Poschinger zum Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 27. Januar 2019 in der Marktgemeinde Perlesreut.Mehr Anzeigen 03.12.2018Kulturlandschaft zum genießenPerlesreut Zur Vorstellung des Streuobst-Apfelsaft-Projektes der Ökomodellregion Ilzer Land hatte Projektmanager Gerhard Falter letzten Montag in den Obstlehrgarten des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege Freyung-Grafenau nach Eckertsreut geladen.Mehr Anzeigen 27.10.2018