zurück zur Übersicht
18.04.2019
536 Klicks
teilen

Das Beste was man aus Blech machen kann

Unter diesem Motto tritt die B & S Blech mit System GmbH & Co. KG aus Grafenau bei seinen Kunden an. Im Rahmen einer Besichtigung am 09. April konnten die Wirtschaftsjunioren erfahren was das konkret heißt. Dieses Treffen fand, wie auch bereits einige weitere vergangene Besichtigungen, gemeinsam mit dem Unternehmernetzwerk des Handlungsfeld Wirtschaft im Ilzer Land statt.

Nachdem die Geschäftsführer Rudolf und Fabian Schremmer die Besucher begrüßt und kurz in die Thematik eingeführt hatten, folgte ein ausführlicher Rundgang durch die Werkshallen, bei dem die Wirtschaftsjunioren genaueres über die verschiedenen Fertigungs- und Bearbeitungstechniken erfuhren. Von mehreren Stanz- und Laseranlagen über eine Abkantstraße bis hin zur Pulverbeschichtung wurde alles unter die Lupe genommen.

Ausführliche Erläuterungen aus erster Hand bekamen die Wirtschaftsjunioren (von rechts: Vorsitzende Magdalena Gruber und Past Presidentin Heidi Behringer) von Geschäftsführer Fabian Schremmer geschildert.Ausführliche Erläuterungen aus erster Hand bekamen die Wirtschaftsjunioren (von rechts: Vorsitzende Magdalena Gruber und Past Presidentin Heidi Behringer) von Geschäftsführer Fabian Schremmer geschildert.


Neben der Produktion bietet die Firma B & S zudem von der Planung über die Konstruktion, Programmierung bis zur Montage kompletter Systeme ein durchgängiges Leistungsspektrum aus einer Hand an.

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2004 mit fünf Mitarbeitern. Über die Jahre hat es sich jedoch zu einem innovativen Metallverarbeitungsbetrieb mit 169 Mitarbeitern entwickelt. Mit aktuell 19 Auszubildenden ist auch die Ausbildungsquote im Unternehmen überraschend hoch, und doch geht der Fachkräftemangel nicht spurlos am Betrieb vorüber.


- sb

[PR]

Wirtschaftsjunioren Freyung-Grafenau e.V.Wirtschaft | Passau

Quellenangaben

Wirtschaftsjunioren Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Aus Grafenau in die ganze WeltGrafenau „Wir sind in der Lage in jedes Land der Welt hochwertige Produkte zu liefern“, erklärt der kaufmännische Leiter der Knauf AMF Franz Schopf den Unternehmerinnen und Unternehmern der Wirtschaftsjunioren Freyung Grafenau und des Unternehmernetzwerkes im Ilzer Land.Mehr Anzeigen 23.10.2018Den Urwald-Käfer in der Badewanne gefundenGrafenau 100 Jahre lang war er so gut wie nicht auffindbar – und dann krabbelte er bei Thomas Michler, pädagogischer Mitarbeiter des Nationalparks Bayerischer Wald, in der Badewanne herum.Mehr Anzeigen 22.05.2018Die Storchendame ist Grafenau treu gebliebenGrafenau Sie ist ihrem Standort treu geblieben: Die Storchendame, die derzeit im Nest auf dem Gebäude der Nationalparkverwaltung in Grafenau brütet, ist das gleiche Weibchen, das auch schon im vergangenen Jahr da war.Mehr Anzeigen 19.05.2018Allianz Generalvertretung Heidi BehringerGrafenau (Haus i. Wald) Eine Jungunternehmerin, 34 Jahre alt, vor kurzem Mutter geworden und in vielen Vereinen aktiv. Heidi Behringer ist bereits seit 18 Jahren für die Allianz tätig, davon seit 2010 als Haupt- und seit 2017 als Generalvertreterin in Haus i. Wald.Mehr Anzeigen 04.05.2018Die Realschüler auf Sprachreise im ElsassGrafenau Eine Woche lang erkundeten 22 Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Jahrgangsstufe der Realschule Grafenau mit ihren Lehrkräften Lisa Koch und Josef Auer das Elsass, um die Lebensweise unserer europäischen Nachbarn kennenzulernen.Mehr Anzeigen 28.04.2018Mit erstem Elektro-Kombigerät auf dem MarktSaldenburg Die Wirtschaftsjunioren FRG besichtigten zusammen mit dem Handlungsfeld Wirtschaft des Ilzer Land e. V. die Köppl GmbH in Saldenburg. Gut 40 Personen nahmen an der Besichtigung teil.Mehr Anzeigen 19.04.2018