zurück zur Übersicht
19.04.2019
214 Klicks
teilen

Ein Theaterstück entsteht an der Realschule

In der Woche vom 13. bis 17. Mai findet neben der Woche der Pflege und Betreuung die Herzwerker-Woche im Landkreis Regen statt. In diesem Zeitraum kommt der Theaterpädagoge Jean Francois Drozak an die Realschule Regen, um dort mit den Schülern der siebten und achten Klassen ein Theaterstück zu kreieren. Die Premiere dieses Stücks findet am Donnerstag, 16. Mai, um 18 Uhr in der Realschule Regen statt. Die Verantwortlichen der Gesundheitsregionplus Arberland und der Siegfried-von-Vegesack Realschule würden sich freuen, wenn nicht nur alle Schüler und Eltern teilnehmen. Eingeladen sind alle Interessierten.

Im Theaterstück werden acht Szenen aus dem sozialen und medizinischen Berufsalltag gezeigt, die engagierte Mitarbeiter aus verschiedenen sozialen Einrichtungen aus dem Landkreis erlebten. Das Projekt ermöglicht den Zuschauern die Arbeitswelt sozialer Berufe näher kennenzulernen und zeigt die Vielfältigkeit der Berufe. „Dass man mit einer Ausbildung zum Erzieher nicht nur im Kindergarten arbeiten kann, welche Weiterbildungen und Studiengänge auch für Gesundheits- und Krankenpfleger möglich sind und was Heilerzieher eigentlich machen, das zeigt nicht nur das Theaterstück, sondern erklären auch die vielen Einrichtungen, die beim Empfang dabei sind.“, erklärt Natalie Walter, Geschäftsstellenleiterin der Gesundheitsregionplus Arberland.

Echte Herzwerker aus dem Landkreis Regen, die in sozialen Berufen ausgebildet werden und engagiert arbeiten.Echte Herzwerker aus dem Landkreis Regen, die in sozialen Berufen ausgebildet werden und engagiert arbeiten.


Die Herzwerker-Kampagne ist eine Kooperation zwischen dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales und dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege und wird nun auch im Landkreis Regen durchgeführt. „Wir freuen uns, den ganzen Landkreis Regen herzlich einzuladen, um die kostenlose Premiere des Theaterstücks zu genießen“, sagt Michael Vogl, Schulleiter der Realschule Regen.


- sb |


Landratsamt RegenLandratsamt | Regen

Quellenangaben

Landratsamt Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Landrätin überreichte das Ehrenzeichen des MinisterpräsidentenRegen Gleich drei Ehrungen fanden kürzlich im Berggasthof Hinhart in Regen statt. Landrätin Rita Röhrl hatte zur Verleihung der Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten eingeladen. Zudem wurden langjährige Feldgeschworene und die Empfänger der Christophorus-Medaille geehrt.Mehr Anzeigen 07.07.2019Familienfest war trotz Hitze gut besuchtRegen Am bis dato wärmsten Tag des Jahres hatten der Landkreis Regen, das Familienbüro KoKi und zahlreiche weitere Fachstellen und Organisationen zum Familientag in das niederbayerische Landwirtschaftsmuseum nach Regen eingeladen.Mehr Anzeigen 04.07.2019Vielversprechende Zwischenergebnisse vorgestelltRegen „Wir wollen den ÖPNV im Landkreis besser machen, dies bedeutet, dass wir ihn auf die Bedürfnisse der Bürger zuschneiden müssen“, sagt Landrätin Rita Röhrl und berichtet davon, dass die Arbeiten am neuen ÖPNV-Konzept gut vorankommen.Mehr Anzeigen 04.05.2019Positive Eindrücke beim Besuch gesammeltRegen „Ich hoffe, Sie alle fühlen sich wohl in den neuen Räumlichkeiten“, sagte Landrätin Rita Röhrl zu den Mitarbeitern des Jobcenters und der Agentur für Arbeit in Regen. Beide Behörden haben im Regener Norden eine neue Heimat gefunden.Mehr Anzeigen 08.10.2018Cybermobbing als TheaterthemaViechtach Ein Theaterprojekt zur Prävention von Cybermobbing war kürzlich in der Förderschule Viechtach zu Gast. Es basiert auf einem mitreißenden Theaterstück über die komplexen Lebenswelten der Jugendlichen von heute.Mehr Anzeigen 10.10.2017Zwei Vereine veranstalten gemeinsames ZeltlagerViechtach Der Bezirksfischereiverein Viechtach und der Fischereiverein Regen wollen künftig im Bereich der Jugendarbeit enger zusammenarbeiten, so das gemeinsame Ziel der Jugendwarte aus den Vereinen.Mehr Anzeigen 17.09.2017