zurück zur Übersicht
27.03.2019
566 Klicks
teilen

Freyung-Grafenau präsentiert sich

Freyung-Grafenaus Landrat Sebastian Gruber hatte die Gelegenheit, im Rahmen einer Tagung in Berlin das Fachkräftemarketing des Landkreises - darunter die Imagekampagne „Mehr als du erwartest …“ - einem breiten Fachpublikum zu präsentieren.

Landrat Sebastian Gruber (links) mit Timm Fuchs - Beigeordneter des Deutschen Städte- und GemeindebundesLandrat Sebastian Gruber (links) mit Timm Fuchs - Beigeordneter des Deutschen Städte- und Gemeindebundes


Rund 80 Wirtschaftsexperten aus dem gesamten Bundesgebiet waren zum Seminar „Fachkräftemarketing in der kommunalen Wirtschaftsförderung - Von Erfolgreichen profitieren“ in die Bundeshauptstadt gekommen, um über Möglichkeiten zu sprechen, wie sich Regionen als erfolgreiche Wirtschaftsräume und als attraktiv für Fachkräfte positionieren können. Der Beitrag aus Freyung-Grafenau stand dabei neben anderen aus beispielsweise Krefeld, Luckenwalde (Brandenburg) und Edewecht (Niedersachsen) beispielhaft für die praktische und nachhaltige Umsetzung wertvoller regionaler Projekte im Themenkreis „Sicherung des Fachkräftenachwuchses“. Neben etablierten Projekten des Regionalmanagements, in deren Rahmen Schülerinnen und Schüler Einblicke in die Unternehmenslandschaft des Landkreises erhalten, hat Landrat Gruber als weiteren zentralen Baustein auch Maßnahmen aus der Imagekampagne „Mehr als du erwartest …“ in Berlin vorgestellt.

Landrat Sebastian Gruber mit dem Berliner Bären
Landrat Sebastian Gruber mit dem Berliner Bären


Landrat Gruber, der zwischen 2011 und 2013 selbst Regionalmanager des Landkreises Freyung-Grafenau war, konnte im Rahmen seines Vortrags „Wie hat sich das Fachkräftemarketing in fünf Jahren entwickelt? - Was läuft gut, und was würde man mit der heutigen Erfahrung anders machen?“ auf eigene Erfahrungen zurückgreifen, sowohl als Regionalmanager als auch als Landrat. Im Kern geht es dabei stets darum, Schule und Wirtschaft eng miteinander zu vernetzen. Ziel sei es dabei, gerade jungen Menschen, die an der Schwelle zum Berufsleben stehen, aus erster Hand die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten, die Betriebe und Unternehmen in der Region zu bieten haben, näherzubringen. Dabei haben sich in der Arbeit des Regionalmanagements Freyung-Grafenau in den vergangenen mehr als zehn Jahren ganz unterschiedliche Maßnahmen und Projekte etabliert. Angefangen vom Berufsinformationstag für die drei Landkreisgymnasien, über den inzwischen schon traditionellen Empfang für Junglehrerinnen und Junglehrer, bis hin zur Ausbildungs- und Arbeitsbörse des Landkreises Freyung-Grafenau, die regelmäßig rund 3.000 interessierte Besucher anlockt.

Landrat Sebastian Gruber (links) und Regionalmanager Stefan Schuster vor dem Reichstagsgebäude in BerlinLandrat Sebastian Gruber (links) und Regionalmanager Stefan Schuster vor dem Reichstagsgebäude in Berlin


Als weitere Entwicklungsstufe im Bereich des Fachkräftemarketings in Freyung-Grafenau hat Landrat Gruber im Rahmen seines Vortrags in Berlin die Umsetzung der Landkreis-Imagekampagne bezeichnet. Der Startschuss 2016 sei gewissermaßen ein Meilenstein für das Fachkräftemarketing der Region gewesen.
Erstmals wurde über das Regionalmanagement in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaft aus der Region Freyung-Grafenau Arbeiten und Leben als attraktives Gesamtpaket dargestellt. Das Zwischenfazit nach drei Jahren „Mehr als du erwartest …“ fällt für Landrat Gruber durchaus positiv aus: „In vielen Berichten und Reportagen überregionaler Medien wurden der Landkreis Freyung-Grafenau und das, was wir tun, in einem positiven Licht dargestellt. Das ist einiges wert, wenn wir überlegen, dass wir nach wie vor gegen Klischees des Bayerischen Waldes kämpfen. Darüber hinaus haben wir von Unternehmen, die sich bisher als Partner an der Kampagne beteiligt haben, auch immer wieder rückgemeldet bekommen, dass Fachkräfte über die Kampagne auf die Region und freie Stellen aufmerksam gemacht wurden. Sicher ist es nicht leicht, Messbares vorzuweisen und konkrete Zahlen zu nennen, aber insgesamt sind wir auf einem guten Weg.“ Das war auch im Rahmen der Tagung in Berlin zu spüren. Nicht nur die Tatsache, dass der „Mehr als du erwartest …“- Fotorahmen eines der gefragtesten Utensilien der Veranstaltung war, auch der Vergleich mit den Projekten anderer Regionen fällt positiv aus. Landrat Gruber betont: „Wir konnten sehen, dass auch Großstädte oder Kreisverbünde nur mit Wasser kochen. Viele setzen ähnliche Maßnahmen um, was uns zeigt, dass wir gut unterwegs sind und die grundsätzlichen Dinge in unserem regionalen Fachkräftemarketing richtig und gut laufen.“


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Digitalisierung im AlterFreyung Zum zweiten großen Austauschtreffen begrüßte Landrat Sebastian Gruber die anwesenden Senioren- und Behindertenbeauftragten des Landkreises Freyung-Grafenau in diesem Jahr im Europahaus der EUREGIO-Geschäftsstelle in Freyung.Mehr Anzeigen 07.12.2019Einstieg und Umstieg am Busbahnhof Freyung erleichtertFreyung Neue Fahrpläne, ein Haltestellenlageplan und Zuordnung der jeweiligen Linien zu festen Busstiegen sorgen für mehr Übersichtlichkeit am Freyunger Busbahnhof.Mehr Anzeigen 06.12.2019Abordnung aus dem Landkreis beim BundespräsidentenBerlin „Es war uns allen eine große Freude und Ehre“, so fasste Landrat Sebastian Gruber den Besuch einer Abordnung aus den Landkreisen Freyung-Grafenau und Passau auf dem Gartenfest beim Bundespräsidenten im Park von Schloss Bellevue zusammen.Mehr Anzeigen 25.06.2019Landkreiskampagne „MADE in FRG“ räumt abFreyung Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie zeichnet das Regionalmanagement Freyung-Grafenau für besonders zukunftsorientierte Projektarbeit aus.Mehr Anzeigen 07.04.2019Mit seiner umsichtigen Art immer geschätzt und anerkanntNeureichenau "Genieß die Zeit, die Dir bleibt und tu, was Dir gut tut", mit diesen Worten verabschiedete Landrat Sebastian Gruber in seinem Büro im Landratsamt den ehemaligen Kreisbrandrat Klaus Fehler offiziell aus dem Kreistag.Mehr Anzeigen 09.01.2019Positive Bilanz für Imagekampagne auf der Passauer FrühjahrsmesseFreyung Mehr als du erwartest... - so lautet der Titel der Imagekampagne, welche der Landkreis Freyung-Grafenau bei der Passauer Frühlingsmesse präsentierte.Mehr Anzeigen 24.03.2018