zurück zur Übersicht
07.04.2019
380 Klicks
teilen

Landkreiskampagne „MADE in FRG“ räumt ab

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie zeichnet das Regionalmanagement Freyung-Grafenau für besonders zukunftsorientierte Projektarbeit aus. Als eines von insgesamt zehn regionalen Initiativen aus dem Freistaat erhält das Regionalmanagement Freyung-Grafenau eine projektbezogene Sonderförderung in Höhe von 150.000 Euro. Überzeugt hatte die Jury für den vom Ministerium initiierten Wettbewerb "Regionale Zukunftsprojekte" das Konzept zur Weiterentwicklung der seit 2016 laufenden Landkreis-Imagekampagne "Mehr als du erwartest ...". Gemäß den Wettbewerbsbestimmungen fließen die jetzt zusätzlich zur Verfügung stehenden Mittel direkt in das Budget zur Umsetzung weiterer Kampagnenmaßnahmen.

Landrat Sebastian Gruber, der selbst zwischen 2011 und 2013 Regionalmanager im Landkreis Freyung-Grafenau war, zeigte sich erfreut ob der Tatsache, dass die Landkreis-Imagekampagne "Mehr als du erwartest ..." überregional Beachtung findet und auch bei den Vertreterinnen und Vertretern des Ministeriums Anklang findet: "Die Auszeichnung als eines der wertvollsten Zukunftsprojekte in Bayern empfinden wir als hohe Wertschätzung der Arbeit unseres Regionalmanagements und seiner Projektpartner.
Damit zeigt sich, dass wir insgesamt auf einem guten Weg sind, dessen Ziel es ist, den Bayerischen Wald und damit den Landkreis Freyung-Grafenau als attraktiven Lebensraum zu positionieren - sowohl im Bewusstsein der Menschen, die in der Region leben, als auch im Bereich derer, die zwar einen Bezug zu FRG haben, aber aktuell außerhalb des Bayerischen Waldes daheim sind. Großer Dank geht vor allem auch an die Betriebe und Unternehmen aus der Region, die unsere Landkreiskampagne unter anderem finanziell unterstützen. So lassen sich Reichweite, Qualität und Laufzeit der einzelnen Maßnahmen weiter erhöhen."

Landrat Sebastian Gruber (rechts) und Regionalmanager Stefan Schuster am „Mehr als du erwartest …“- Messestand im Rahmen eines Messeauftrittes.Landrat Sebastian Gruber (rechts) und Regionalmanager Stefan Schuster am „Mehr als du erwartest …“- Messestand im Rahmen eines Messeauftrittes.


Nach Auskunft des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, das die Arbeit der regionalen Initiativen in Bayern - wie dem Regionalmanagement Freyung-Grafenau - generell fördert, ist Grundlage für den Wettbewerb die Bestrebung der Bayerischen Staatsregierung, gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern - sowohl in Ballungszentren als auch im ländlichen Raum - zu schaffen.
Ausschlaggebend dafür, dass die Imagekampagne "Mehr als du erwartest ..." zu den zehn besten bayerischen Projekten regionaler Initiativen in Bayern gehört, sei ein überzeugendes Gesamtkonzept in den Bereichen Innovationsgrad des Projekts, Einbindung regionaler Partner, Erfolg und Wirkung in der Region, Übertragbarkeit und Vorbildcharakter für andere Regionen und ein nachhaltiger regionaler Mehrwert der angestrebten Weiterentwicklung des Projekts gewesen, so die Aussage aus dem Ministerium.

Das Regionalmanagement Freyung-Grafenau arbeitet seit über zehn Jahren vor allem an der Schnittstelle Schule-Wirtschaft unter anderem in den Themenbereichen Fachkräftemarketing und regionale Imagebildung. Hauptziel der Initiative ist es, die positive Gesamtentwicklung der Region über nachhaltig gestaltete Projektarbeit zu fördern.


- sb

[PR]

Landratsamt Freyung-GrafenauLandratsamt | Freyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Freyung-Grafenau präsentiert sichFreyung-Grafenaus Landrat Sebastian Gruber hatte die Gelegenheit, im Rahmen einer Tagung in Berlin das Fachkräftemarketing des Landkreises einem breiten Fachpublikum zu präsentieren.Mehr Anzeigen 27.03.2019Willkommen im „Woid“: Junglehrer(innen)empfang FRGLängst zu einer guten Tradition in der Region ist der alljährliche Empfang des Regionalmanagements Freyung-Grafenau für Junglehrerinnen und Junglehrer geworden. Unterstützt von den Verantwortlichen der Staatlichen Realschule Freyung, begrüßt der Landkreis in sehr ungezwungenem Rahmen jeweils Mitte November die zu Schuljahresbeginn neu in die Region versetzten Lehrkräfte.Mehr Anzeigen 29.11.2018Fit für die ArbeitsweltDas Gemeinschaftsprojekt von Hans Lindner Stiftung und Regionalmanagement wird nach dem Erfolg im zurückliegenden Schuljahr auch heuer wieder in Freyung-Grafenau angeboten.Mehr Anzeigen 24.03.2018Berufsorientierung an niederbayerischen Schulen auf dem PrüfstandIm Freistaat wird das sogenannte Berufswahl-SIEGEL über das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Bayern inzwischen für Schulen aus den Regierungsbezirken Niederbayern und Schwaben angeboten.Mehr Anzeigen 27.01.2018Schule und regionale Wirtschaft zusammenbringen und Jugendlichen Orientierung liefernMit dem Projekt wollen die Verantwortlichen der Realschule Freyung und des Regionalmanagements Freyung-Grafenau Schülerinnen und Schülern die Wahl des richtigen Berufs noch leichter machen. Gleichzeitig setzt Berufsorientierung damit noch früher als bisher an.Mehr Anzeigen 07.07.2017„Dahoam im Landkreis“ - Fotowettbewerb des Landratsamtes Freyung-GrafenauDie Pressestelle des Landratsamtes Freyung-Grafenau veranstaltet im Rahmen der Imagekampagne „Made in FRG“ einen Fotowettbewerb unter dem Motto „Dahoam im Landkreis“.Mehr Anzeigen 09.01.2017