zurück zur Übersicht

24.03.2018
1234 Klicks
teilen

Positive Bilanz für Imagekampagne auf der Passauer Frühjahrsmesse

Der Landkreis Freyung-Grafenau und sein Regionalmanagement haben die Imagekampagne „Mehr als du erwartest …“ auf der Frühjahrsmesse „Passauer Frühling“ präsentiert. Ziel des Messeauftritts war es, einer breiten Öffentlichkeit aufzuzeigen, welche Ziele der Landkreis mit den Aktionen rund um die Kampagne verfolgt.
Landrat Sebastian Gruber betonte anlässlich seines Besuches in der Gemeinschaftsmessehalle von Ilzer Land und Passauer Oberland, in der der „Mehr als du erwartest …“-Stand untergebracht war, dass es sehr wichtig sei, gerade auch die Menschen aus der Region mitzunehmen und über die Kampagnenausrichtung zu informieren: „Als Landrat ist mir sehr daran gelegen, dass die Vorzüge, die der Landkreis Freyung-Grafenau, aber auch der gesamte Bayerische Wald zu bieten haben, noch mehr ins Bewusstsein gerade auch der Menschen rücken, die bereits in der Region zuhause sind. Die Passauer Frühjahrsmesse ist hier ein idealer Kanal, um möglichst viele Menschen aus Niederbayern zu erreichen.“

Landrat Sebastian Gruber mit einer 360 Grad-Videobrille beim Betrachten eines Films über Leben in FRG.Landrat Sebastian Gruber mit einer 360 Grad-Videobrille beim Betrachten eines Films über Leben in FRG

Im Zentrum der Kampagne steht das Angebot hochwertiger Arbeitsplätze in verschiedensten Bereichen und Branchen. Freyung-Grafenaus Regionalmanager Stefan Schuster fasst zusammen: „Nach wie vor sind viele Menschen – auch aus der Region - der Überzeugung, dass es für gut qualifizierte Fachkräfte und gerade auch Akademikerinnen und Akademiker in Freyung-Grafenau nur ganz wenige, eher mäßig bezahlte Arbeitsplätze gibt. Das ist landkreisweit längst nicht mehr so. In der regionalen Wirtschaft gibt es viele Betriebe und Unternehmen, die in ganz unterschiedlichen Branchen und Bereichen unterwegs sind und auch kreative, innovative und hochtechnisierte Themenbereiche abdecken. Genau diese Betriebe und Unternehmen, die oft auch nicht zwingend zahlenmäßig sehr viele Mitarbeiter beschäftigen, sind stets auf der Suche nach motiviertem Fachkräfte- und auch Facharbeiternachwuchs. Und genau hier liegt die generelle Zielsetzung der Landkreiskampagne."
Am Messestand zur Imagekampagne „Mehr als du erwartest …“ auf dem „Passauer Frühling“ waren Landkreismitarbeiterinnen und -mitarbeiter aktiv auf die Messebesucher zugegangen und haben ihnen in persönlichen Gesprächen das Bewusstsein für die Wertigkeit des Bayerischen Waldes und der Region FRG nähergebracht. Regionalmanager Schuster bestätigte, dass die Gespräche, die am „MADE“-Stand geführt wurden, sehr positiv waren: „Viele Messebesucher aus Freyung-Grafenau kennen die Initiative und bestätigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind, Freyung-Grafenau in der Region selbst, aber auch darüber hinaus in ein gutes Licht zu rücken. Gleichzeitig sind wir im Rahmen der Messe auf viele Interessierte getroffen, die den Landkreis noch nicht oder noch nicht gut kennen. Auch hier sind wir auf durchaus sehr positive Resonanz gestoßen.“

Landrat Sebastian Gruber (re.) und Regionalmanager Stefan Schuster (li.) am „MADE“-Messestand in Passau.Landrat Sebastian Gruber (re.) und Regionalmanager Stefan Schuster (li.) am „MADE“-Messestand in Passau.

Im Rahmen des „Passauer Frühlings“ hatte das Standpersonal die neue Landkreis-Imagebroschüre, weiteres Infomaterial sowie hochwertig produzierte Filmclips zu den Vorzügen, die Arbeiten und Leben in FRG bieten, im Gepäck. So konnten viele der über 70.000 Messebesucher angesprochen und erreicht werden, die sich für Leben im Bayerischen Wald interessieren, natürlich speziell junge Familien, gut qualifizierte Leute, auf die der Landkreis mit der genannten Kernbotschaft von „Mehr als du erwartest …“ - kurz „MADE“ – zugeht. Diese beinhaltet die Aussage, dass Unternehmen und Betriebe aus Freyung-Grafenau hochwertige und sichere Arbeitsplätze für alle Qualifikationsebenen vom Facharbeiter bis hin zur Akademikerin oder dem Akademiker vorhalten. Gleichzeitig bietet der Landkreis als Lebensraum wichtige und entscheidende Vorteile, gerade was den Bereich der sogenannten „weichen Faktoren“ anbelangt: So ist Wohnen im Bayerischen Wald natürlich deutlich günstiger und auch großzügiger als in größeren Städten oder gar in der Metropolregion München. Auch der Faktor „kompetente Kinderbetreuung“ spielt eine entscheidende Rolle. Wo Eltern in Großstädten viel Geld bezahlen oder überhaupt um einen Platz bangen müssen, ist es in der Regel in Freyung-Grafenau problemlos möglich, einen Kinderbetreuungsplatz zu bekommen. Wichtige Rollen spielen natürlich auch der hohe Umwelt- und Freizeitwert und die Tatsache, dass die Kriminalitätsraten im Bayerischen Wald zu den niedrigsten in Deutschland gehören.
Zusätzlich verdeutlicht die Präsenz des Landkreises Freyung-Grafenau in einer Messehalle gemeinsam mit den Regionalentwicklungsinitiativen ILE Passauer Oberland und ILE Ilzer Land, dass unterschiedliche Initiativen aus der Region an einem Strang ziehen und so versuchen, die gesamte Region weiter voranzubringen.


- SB


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Freyung-Grafenau präsentiert sichBerlin Freyung-Grafenaus Landrat Sebastian Gruber hatte die Gelegenheit, im Rahmen einer Tagung in Berlin das Fachkräftemarketing des Landkreises einem breiten Fachpublikum zu präsentieren.Mehr Anzeigen 27.03.2019FRG präsentiert sich auf der Passauer FrühjahrsmesseFreyung Der Landkreis Freyung-Grafenau macht weiter über die Kreisgrenzen hinaus auf sich aufmerksam. Mit ihrer Imagekampagne zeigt die Region einer breiten Öffentlichkeit, dass sie weitaus mehr kann, als viele denken.Mehr Anzeigen 08.03.2018„Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts“Grafenau Botschafter des Landkreises und deren Dauergäste informieren sich über die Arbeit des Technologiecampus Grafenau - Was steckt hinter Begriffen wie Supply Chain Management oder Big Data, woran forschen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Technologie Campus Grafenau und vor allem, was bringt diese Arbeit der Region?Mehr Anzeigen 06.12.2016Beginn der Spendenauszahlung an die UnwetteropferFünf Monate liegt das gewaltige Unwetter nun schon zurück, das über Teile des Landkreises Freyung-Grafenau gezogen ist und große Schäden an Gebäuden, Hausrat, Betriebsvermögen, Land- und Forstwirtschaft hinterlassen hat. Noch immer sind nicht alle Schäden behoben.Mehr Anzeigen 05.12.2016Bedarfszuweisungen: 2,044 Mio. € für den Landkreis Freyung-GrafenauLandrat Sebastian Gruber hat am vergangenen Montag aus den Händen von Finanzminister Dr. Markus Söder den Bescheid zur Gewährung von Bedarfszuweisungen entgegengenommen.Mehr Anzeigen 01.12.2016Bürgersprechstunden von Landrat Sebastian Gruber für Dezember 2016Landrat Sebastian Gruber hält für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Freyung-Grafenau Bürgersprechstunden ab.Mehr Anzeigen 14.11.2016