zurück zur Übersicht
17.02.2019
192 Klicks
teilen

Schülerzeitungs-Redakteure machen Weiterbildung

Letztes Jahr gehörten wir zu den Preisträgern beim Schülerzeitungswettbewerb „Blattmacher“. Jetzt haben wir unseren Preis eingelöst: eine Schulung zum Online-Texten in der Akademie der Bayerischen Presse in München.

Wir fuhren um 7 Uhr mit dem 9-Sitzer-Bus, den unsere Betreuungslehrerin von einem Busunternehmen gemietet hat, von Freyung aus in Richtung München. Mit unserer Lehrerin als Busfahrer kamen wir sicher um 9:30 Uhr vormittags an, wo wir auch schon von Myriam Goetz von der Akademie am Eingang empfangen wurden.

Als Erstes wurden wir zu den „Futter-Automaten“ geführt, wo wir uns kostenlos Getränke und kleine Snacks holen konnten. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Akademie für Kaffee, Kaba und Cola! Wir haben nämlich alles geschenkt bekommen.

Als wir mit Getränken versorgt waren, begaben wir uns in den Kursraum, wo schon viele Laptops und Mappen auf uns warteten. Nach vielen interessanten Infos, aber auch etwas trockenem, theoretischen Wissen, wie man gute Bilder auswählt oder aber auch wie man gute und ansprechende Überschriften findet, war auch schon die Mittagspause da.

Nach dem Essen waren wir so gestärkt, dass wir gleich begannen, einen Beispieltext, der eine Textwüste – das ist ein Text ohne Absätze und Bilder – war, zu einem optisch schönen Artikel mit Bildern und eingebetteten Videos aufzubereiten.

Dabei erhielten wir immer Unterstützung von unserer Lektorin Myriam Goetz, die schon die besten Redakteure geschult hat. Sie hat auch eine Website, www.schlimmerkater.de, ein Blog über Haustiere. Diesen hat sie immer als Beispiel für gute Ideen herangezogen.

Es war so interessant, dass wir erschreckt waren, als wir auf die Uhr schauten: schon 4 Uhr am Nachmittag! Die Zeit war so schnell vergangen, wir haben das fast gar nicht gemerkt. Aber leider mussten wir jetzt nach Hause fahren.

Nachdem wir uns verabschiedet hatten, machten wir uns auf den Nachhauseweg. Wir hörten gute Musik und sangen mit, da wir leider über eine Stunde im Münchener Berufsverkehr steckten. Weil wir unterwegs Hunger bekamen, legten wir noch einen Verpflegungsstopp. Dann ging es schon wieder weiter. Wir waren alle froh, als wir wieder zu Hause waren. Aber es war wirklich ein lehrreicher und schöner Ausflug gewesen!

 

 

Die fleißigen Online-Redakteure vom Freinger Zwitscher-Blatt üben in der Akademie der Bayerischen Presse das Formulieren von Überschriften: linke Reihe Niklas Kloiber, Valentin Wagner und Chef-Redakteurin Isabell Stadler, rechte Reihe Jacob Friede, Julius Apfelbacher, Simon Pollich und Elias Segl.

 

 

 


- dt


Gymnasium FreyungFreyung

Quellenangaben

Tanja Wagner, Gymnasium Freyung



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Ein Tag im Leben eines RadiojournalistenFreyung Eine ganz besondere E-Mail landete kürzlich im Postfach der Schülerzeitung Freinger Zwitscher-Blatt. Sie stammte von Gerhard Schiechel, dem Studioleiter des BR Studios Niederbayern/Oberpfalz, welcher der Redaktion zum Sieg beim Wettbewerb „Wir reden mit!“ gratulierte und die Schüler zu sich ins Studio nach Regensburg einlud.Mehr Anzeigen 07.08.2019Ehrung von Freyunger Schülern am Tag der Pressefreiheit in BerlinFreyung „Wir reden mit!“ lautet der Titel des deutschlandweiten Wettbewerbs zum Internationalen Tag der Pressefreiheit. In besonderer Weise tut dies das „Freinger Zwitscher-Blatt“. Die Online-Schülerzeitung des Gymnasiums Freyung wurde daher am 2. Mai in Berlin geehrt.Mehr Anzeigen 07.05.2019„Wir reden mit!“Freyung Die Schülerzeitung des Gymnasiums Freyung gehört zu den drei besten Teilnehmern im deutschlandweiten Wettbewerb „Wir reden mit!“ und darf nun zwei Redakteure nach Berlin schicken.Mehr Anzeigen 15.04.2019„Schockier deine Eltern – lies ein Buch!“Freyung „Schockier deine Eltern – lies ein Buch!“ Mit diesem Aufruf appellierte OStDin Barbara Zethner an die jungen Leute, sich fürs Lesen zu begeistern, als sie zum Auftakt des Weltvorlesetags hunderte junge Zuhörer in der Aula des Freyunger Gymnasiums begrüßte.Mehr Anzeigen 27.11.2018Wieder fuhr ein LKW voller Sachspenden nach BulgarienFreyung Wieder einmal war es so weit: Wie so oft seit vielen Jahren führte die Freyunger Stadtgruppe des Schülerverbandes Katholische Studierende Jugend (KSJ) im Herbst eine Solidaritätsaktion für Bulgarien durch.Mehr Anzeigen 23.11.2018„Climb Up To Heaven“ – Gott ganz naheWaldkirchen Das Projektseminar im Fach Katholische Religionslehre (abgekürzt: PK-Seminar) des Gymnasiums Freyung zum Thema „Lebens(t)räume – Firmvorbereitung zwischen Himmel & Erde“ wollte sich eigentlich mit der Vorbereitung von Sechstklässlern auf das Sakrament der Firmung beschäftigen.Mehr Anzeigen 18.11.2018