zurück zur Übersicht
29.11.2018
893 Klicks
teilen

Willkommen im „Woid“: Junglehrer(innen)empfang FRG

Längst zu einer guten Tradition in der Region ist der alljährliche Empfang des Regionalmanagements Freyung-Grafenau für Junglehrerinnen und Junglehrer geworden.
Unterstützt von den Verantwortlichen der Staatlichen Realschule Freyung, begrüßt der Landkreis in sehr ungezwungenem Rahmen jeweils Mitte November die zu Schuljahresbeginn neu in die Region versetzten Lehrkräfte. Ziel der Veranstaltung ist es, das Bewusstsein der „Neuen“ für die Stärken des Landkreises zu schärfen. Damit harmoniert der Junglehrerinnen- und Junglehrerempfang hervorragend mit der laufenden Imagekampagne des Landkreises Freyung-Grafenau unter dem Titel „Mehr als du erwartest …“: „Arbeiten und leben im Bayerischen Wald ist für viele ein guter Lebensentwurf. Der Landkreis will mit den Maßnahmen rund um die Kampagne das Bewusstsein dafür stärken, dass Freyung-Grafenau mehr kann als schöne Landschaft und Natur. Sowohl strukturell als auch wirtschaftlich ist die Region bereits auf einem guten Weg. Um dies im Landkreis und auch darüber hinaus weiter publik zu machen, aber auch um jungen Menschen aus FRG die Attraktivität ihrer Heimat bewusst zu machen, sind wir auf Unterstützer angewiesen“, so stellvertretende Landrätin Renate Cerny in ihrer Begrüßungsansprache.

Lehrerinnen und Lehrer sieht der Landkreis gerade in diesem Zusammenhang als wichtige Multiplikatoren. „Viele junge Lehrerinnen und Lehrer werden aus ganz anderen Regionen in Bayern zu uns versetzt. Ihnen fehlt zunächst der Bezug zum Landkreis Freyung-Grafenau. Hier wollen wir aktiv Hilfestellung geben“, so Landkreis-Regionalmanager Stefan Schuster. Auch die Schulleiterin der Realschule in Freyung Ursula Stegbauer-Hötzl betonte in ihrer Begrüßung die Wertigkeit des Junglehrerempfangs: „Uns ist es wichtig, dabei zu unterstützen, dass die jungen Lehrkräfte einen guten Bezug zu ihrem neuen Arbeits- und Lebensumfeld bekommen. Gemeinsam mit dem Landkreis wollen auch wir einen Beitrag dazu leisten, dass junge Lehrerinnen und Lehrer bestmöglich auf ihre Aufgabe und deren regionalen Zuschnitt vorbereitet sind. Im Rahmen des Empfangs lernen die „Neuen“ Ansprechpartner kennen, erfahren Wichtiges und Wissenswertes aus und über die Region und – was vielleicht das Bedeutsamste ist – kommen miteinander auch schulartübergreifend ins Gespräch.“

Die neu in den Landkreis versetzten Lehrerinnen und Lehrer mit stellvertretender Landrätin Renate Cerny (4. v. l.), Schulleiterin Ursula Stegbauer-Hötzl (2. v. l.), stellvertretendem Schulleiter Thomas Aigner (rechts), Landkreis-Tourismusreferent Bernhard Hain (3. v. l.) und Regionalmanager Stefan Schuster (links).Die neu in den Landkreis versetzten Lehrerinnen und Lehrer mit stellvertretender Landrätin Renate Cerny (4. v. l.), Schulleiterin Ursula Stegbauer-Hötzl (2. v. l.), stellvertretendem Schulleiter Thomas Aigner (rechts), Landkreis-Tourismusreferent Bernhard Hain (3. v. l.) und Regionalmanager Stefan Schuster (links).


Zur insgesamt vierten Auflage waren über 20 „Neue“ gekommen, die sich Infos über und rund um den Landkreis Freyung-Grafenau geholt haben. Im Rahmen der Veranstaltung, die unter anderem durch die liebevolle Dekoration von der Fachschaft HE der Realschule Freyung unter der Leitung von Heidi Krückl zusätzlich aufgewertet und von zwei Pianistinnen der Jahrgangsstufe 10 umrahmt wurde, informierten Tourismusreferent Bernhard Hain und Regionalmanager Stefan Schuster die „Zuagroasten“ unter anderem über Geschichte und Unternehmensstruktur des Landkreises, touristische Highlights und die Aufgaben des Regionalmanagements. „Damit sollen gerade die neuen Lehrkräfte aus erster Hand wichtige Informationen gewinnen, die am Ende auch deren Schülern einen Mehrwert bieten“, so Regionalmanager Schuster.

Neben praktischen Hinweisen über den Landkreis und seine Strukturen erhielten die neuen Lehrkräfte zudem ein „Packerl“ mit Gutscheinen für den Baumwipfelpfad und die Sommerrodelbahn in Grafenau. So haben die Lehrerinnen und Lehrer einen zusätzlichen Anreiz, sich im Landkreis umzusehen, ein Stück weit vielleicht sogar heimisch zu werden und Anregungen mitzunehmen, was sie außerhalb des Unterrichts auch mal mit den Schülern - beispielsweise im Rahmen von Ausflügen - unternehmen können. Damit schließt sich der Kreis.
Denn mit der Veranstaltung betreibt das Regionalmanagement Innenmarketing in Reinkultur und unterstützt damit die Wahrnehmung und Verbreitung der Imagekampagne des Landkreises Freyung Grafenau. Junge Lehrkräfte, die Kinder und Jugendliche im Landkreis unterrichten, tragen im Idealfall ihr positives Wissen über die Region an die Schülerinnen und Schüler weiter. Damit wird das, was Freyung Grafenau als Ganzes zu bieten hat und leistet, noch besser im Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit verankert.
Bei guten Gesprächen am Kuchenbuffet, das reichhaltig von der Fachschaft HE vorbereitet worden war, ließen die Gäste den gelungenen Nachmittag an der Realschule Freyung ausklingen.


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Eingeschränkte Öffnung von Schulen und Kindertagesbetreuungseinrichtungen in FRGFreyung Das Landratsamt Freyung-Grafenau hat heute im Amtsblatt öffentlich bekannt gegeben, dass der nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) bestimmte Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) im Landkreis Freyung-Grafenau mit dem aktuellen Wert vom 18.02.2021 von 85,5 unterschritten wird.Mehr Anzeigen 18.02.2021Am Vatertag kommt das Festival live ins WohnzimmerFreyung Festivalfeeling trotz Corona? Der Landkreis Freyung-Grafenau und das Regionalmanagement machen‘s möglich. Das gesellschaftliche Zusammensein im Landkreis ist seit Wochen auf dem Nullpunkt.Mehr Anzeigen 18.05.2020Karriere im Landkreis Freyung-GrafenauGrafenau Über 200 Schülerinnen und Schüler der Q 11 aller drei Gymnasien im Landkreis waren kürzlich an das Landgraf-Leuchtenberg Gymnasium nach Grafenau zum Berufsinformationstag des Regionalmanagements Freyung-Grafenau gekommen.Mehr Anzeigen 09.02.2020

Wie Schule in Bayern funktioniertFreyung Die Schule beginnt pünktlich um 07:50 Uhr. In der Pause haben die Kinder etwas zu Essen dabei. Im Krankheitsfall muss das Kind von den Eltern bei der Schule krank gemeldet werden…Mehr Anzeigen 22.05.2018Junglehrer(innen)empfang im Landkreis Freyung-GrafenauFreyung Arbeiten und leben im Bayerischen Wald ist für viele ein guter Lebensentwurf. Der Landkreis will mit den Maßnahmen rund um die Kampagne das Bewusstsein dafür stärken, dass Freyung-Grafenau mehr kann als schöne Landschaft und Natur.Mehr Anzeigen 17.11.2017Schule und regionale Wirtschaft zusammenbringen und Jugendlichen Orientierung liefernFreyung Mit dem Projekt wollen die Verantwortlichen der Realschule Freyung und des Regionalmanagements Freyung-Grafenau Schülerinnen und Schülern die Wahl des richtigen Berufs noch leichter machen. Gleichzeitig setzt Berufsorientierung damit noch früher als bisher an.Mehr Anzeigen 07.07.2017


Diese Webseite verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um die Funktionen unserer Webseite vollumfänglich Nutzen zu können, willigen Sie bitte in deren Nutzung ein.

Mehr Infos: Datenschutz | Impressum

Akzeptieren und schließen
Alle Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen anpassen
Cookie-Erklärung Über Cookies
Notwendig Präferenzen Statistiken Marketing

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cookieinfoWAIDLER.COMSpeichert die Benutzereinstellungen zu den Cookies.90 Tage
waidler-sessionWAIDLER.COMEindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
_gadsGoogleVerwendet von Google für die Werbeplätze und Werbeanzeigen1 Jahr

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
waidler-logWAIDLER.COMSpeichert den User-Login mit Auswahl „merken“ im aktuellen Browser für bis zu 30 Tage.30 Tage

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
_gaGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.2 Jahre
_gatGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gidGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.1 Tag
_gat_<CODE>GoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gat_auGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Name Anbieter Zweck Ablauf
IDEGoogleVerwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer.1 Jahr
test_cookieGoogleVerwendet, um zu überprüfen, ob der Browser des Benutzers Cookies unterstützt.1 Tag
ads/ga-audiencesGoogleUsed by Google AdWords to re-engage visitors that are likely to convert to customers based on the visitor's online behaviour across websites.Session
NIDGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die das Gerät eines wiederkehrenden Benutzers identifiziert. Die ID wird für gezielte Werbung genutzt.1 Jahr
_fbpWAIDLER.COMWird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender.3 Monate
VISITOR_INFO1_LIVEYouTubeVersucht, die Benutzerbandbreite auf Seiten mit integrierten YouTube-Videos zu schätzen.179 Tage
YSCYouTubeRegistriert eine eindeutige ID, um Statistiken der Videos von YouTube, die der Benutzer gesehen hat, zu behalten.Session
yt-remote-device-idYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosPersistent
yt-remote-session-appYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
yt-remote-session-nameYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
Einstellungen speichern

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.