zurück zur Übersicht
27.01.2018
1001 Klicks
teilen

Berufsorientierung an niederbayerischen Schulen auf dem Prüfstand

Das Regionalmanagement Freyung-Grafenau unterstützt auch in diesem Jahr gemeinsam mit weiteren regionalen Partnern das Projekt Berufswahl-SIEGEL.
Allgemeinbildende Schulen aus der Region haben so die Möglichkeit, ihre Aktivitäten und Maßnahmenbündel aus dem Bereich „Studien- und Berufsorientierung“ auf den Prüfstand zu stellen und von einer unabhängigen Jury in Sachen Quantität und vor allem auch Qualität beurteilen zu lassen. Im Freistaat wird das sogenannte Berufswahl-SIEGEL über das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Bayern inzwischen für Schulen aus den Regierungsbezirken Niederbayern und Schwaben angeboten. Die organisatorische Umsetzung und die konkrete Betreuung der Bewerberschulen aus den Bereichen Freyung-Grafenau und Regen übernimmt das Regionalmanagement Freyung-Grafenau.

Im Verbund mit den Münchner Experten von SCHULEWIRTSCHAFT Bayern werden beispielsweise vor Ort erfahrende und engagierte Persönlichkeiten aus den Bereichen Schule, Wirtschaft und Institutionen akquiriert, die als Jury zunächst die schriftlichen Konzepte der Bewerberschulen sichten und bewerten sowie auch in Vor-Ort-Audits Schulen, die sich um das Berufswahl-SIEGEL beworben haben, besuchen, mit Schülern, Lehrerkräften, Netzwerkpartnern und auch der Elternschaft über die Berufsorientierung an der jeweiligen Schule sprechen und so versuchen, einen Überblick über die Wertigkeit der einzelnen Maßnahmen zu gewinnen. In Abstimmung mit SCHULEWIRTSCHAFT Bayern wird dann am Ende darüber entschieden, welche der Bewerberschulen mit dem Berufswahl-SIEGEL ausgezeichnet werden.

Regionalmanager Schuster (2. v. l.) bedankt sich bei den neuen Berufswahl-SIEGEL-Juroren (von links): Bernd Bachhuber, Florian Reihofer, Otmar Knaus und Hans Haugeneder.Regionalmanager Schuster (2. v. l.) bedankt sich bei den neuen Berufswahl-SIEGEL-Juroren (von links): Bernd Bachhuber, Florian Reihofer, Otmar Knaus und Hans Haugeneder.

Freyung-Grafenaus Regionalmanager Stefan Schuster konnte für den Bewerbungsprozess im laufenden Schuljahr mit dem neuen Geschäftsführer des Jobcenters FRG Hans Haugeneder, SCHULEWIRTSCHAFT SeniorConsultant Bernd Bachhuber, dem Prokuristen der VR-Bank Passau in Freyung Otmar Knaus und dem Personalleiter der Thomas-Krenn.AG Florian Reihofer neue, kompetente Mitstreiter gewinnen, die das bestehende Juryteam aus Freyung-Grafenau ergänzen und verstärken. Laut Regionalmanager Stefan Schuster haben sich aus der Region Regen/Freyung-Grafenau inzwischen vier Schulen beworben, die in den nächsten Wochen dann zunächst anhand ihrer schriftlichen Bewerbung und anschließend – sollte das schriftliche Konzept überzeugt haben – in persönlichen Gesprächen „geprüft“ werden. Hier sei es sehr positiv, dass neben den bisher sehr engagierten Juroren auch neue Netzwerkpartner und Unterstützer dazukommen, die das Modell Berufswahl-SIEGEL in der Region zum Erfolg führen. Nur über Menschen, die sich neben ihrem eigentlichen Beruf gesellschaftlich engagieren, sei es möglich, Projekte dieser Art auch erfolgreich durchzuführen.
Ziel sei es, laut Schuster, dass im Frühjahr dann möglichst alle vier Schulen mit dem Siegel ausgezeichnet werden.


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Bezirksverband Niederbayern beim Bayerischen Landkreistag mit klarem Votum für die ZukunftErding Trotz Corona-Pandemie sind im Nachgang zu den bayerischen Kommunalwahlen vom 15. März und vor allem vor dem Start der neuen Kommunalwahlperiode am 1. Mai in den 2.056 bayerischen Gemeinden und Städten, vor allem aber auch in den 71 Landkreisen, zahlreiche konstituierende Beschlüsse zu treffen, um handlungs- und entscheidungsfähig zu bleiben.Mehr Anzeigen 03.05.2020Karriere im Landkreis Freyung-GrafenauGrafenau Über 200 Schülerinnen und Schüler der Q 11 aller drei Gymnasien im Landkreis waren kürzlich an das Landgraf-Leuchtenberg Gymnasium nach Grafenau zum Berufsinformationstag des Regionalmanagements Freyung-Grafenau gekommen.Mehr Anzeigen 09.02.2020Niederbayerische LEADER-Verantwortliche tagen in FreyungFreyung Die diesjährige Herbstbesprechung der Geschäftsführer und Geschäftsführerinnen der Lokalen Aktionsgruppen (LAGn) in Niederbayern fand auf Einladung der Lokalen Aktionsgruppe Landkreis Freyung-Grafenau im Landhotel Gasthof Brodinger in Freyung statt.Mehr Anzeigen 27.10.2018Regionalmanagement Freyung-Grafenau als gutes Beispiel aus der PraxisFreyung Studierende aus dem Masterstudiengang Geografie der Universität Augsburg haben gemeinsam mit dem für sie zuständigen Professor Dr. Konrad Goppel das Regionalmanagement Freyung-Grafenau besucht und sich im Rahmen einer Exkursion über Projekte des Regionalmanagements und deren praktische Umsetzung informiert.Mehr Anzeigen 29.07.2018Stadt und Landkreis heißen „neue“ Soldaten willkommenFreyung Zu einer festen Einrichtung geworden ist inzwischen der gemeinsame Willkommensempfang von Stadt und Landkreis für die neu an den Standort Freyung versetzten Bundeswehrsoldatinnen und -soldaten.Mehr Anzeigen 29.07.2018Schule und regionale Wirtschaft zusammenbringen und Jugendlichen Orientierung liefernFreyung Mit dem Projekt wollen die Verantwortlichen der Realschule Freyung und des Regionalmanagements Freyung-Grafenau Schülerinnen und Schülern die Wahl des richtigen Berufs noch leichter machen. Gleichzeitig setzt Berufsorientierung damit noch früher als bisher an.Mehr Anzeigen 07.07.2017