zurück zur Übersicht
05.10.2018
382 Klicks
teilen

Portraits der drei bisherigen Nationalparkleiter

Grafenau. Eine Ausstellung im kleinen Format ist derzeit in der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald in Grafenau zu sehen. Der Künstler Florian Hannig hat die drei bisherigen Leiter des Nationalparks - Dr. Franz Leibl, Karl Friedrich Sinner und Dr. Hans Bibelriether - portraitiert.
Das Portrait von Franz Leibl wurde der Öffentlichkeit bereits gezeigt, und zwar bei Florian Hannigs Ausstellung „Facing The Canvas - rhythm - structure – tension“, die in diesem Jahr in der Nationalpark- und Tourist-Infostelle in Mauth zu sehen war. Karl Friedrich Sinner und Hans Bibelriether hat der aus Grainet stammende Künstler nachträglich noch in Acryl auf Leinwand gemalt.
Die drei Kunstwerke brachte Florian Hannig nun persönlich in der Nationalparkverwaltung vorbei.

Florian Hannig (l.) überbrachte die drei Portraits persönlich an Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl.Florian Hannig (l.) überbrachte die drei Portraits persönlich an Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl.


Nationalparkleiter Franz Leibl freut es, die Werke eines solch begabten einheimischen Künstlers nochmal der Öffentlichkeit zeigen zu können. „Die Bilder sind wahre Hingucker“, so Leibl. Auch Florian Hannig freute sich, dass die Zusammenarbeit mit dem Nationalpark zustande gekommen ist und in der Verwaltung Raum für seine Bilder gefunden werden konnte.
Wer Interesse hat, kann die Portraits montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr besichtigen.


- sb

[PR]

Nationalparkverwaltung Bayerischer WaldBehörden | Grafenau

Quellenangaben

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Bunte Truppe aus ganz Deutschland verstärkt den NationalparkNeuschönau Sie kommen aus den unterschiedlichsten Regionen Deutschlands. Von Baden-Württemberg bis nach Schleswig-Holstein. In den kommenden zwölf Monaten haben sie aber eines gemeinsam: Dann ist der Nationalpark Bayerischer Wald ihre Heimat.Mehr Anzeigen 14.09.2018Im Nationalpark wandert man auf ausgezeichneten WegenGrafenau Dass die Wanderwege im Nationalpark Bayerischer Wald ausgezeichnet sind, bestätigte sich erneut bei der Messe „Tour Natur“ in Düsseldorf. Vier Kurzwanderwege wurden vom Deutschen Wanderverband als Kurzer Qualitätsweg „Wanderbares Deutschland“ zertifiziert.Mehr Anzeigen 07.09.2018Auch in El Salvador soll es bald Junior Ranger gebenGrafenau Der Austausch zwischen dem Nationalpark Bayerischer Wald und dem Nationalpark Montecristo in El Salvador, der Teil des trinationalen Biosphärenreservats Trifinio Fraternidad ist, geht in die nächste Runde.Mehr Anzeigen 13.06.2018Presseteam neu aufgestelltGrafenau Die Themen im Nationalpark Bayerischer Wald reichen von weltweit beachteter Forschungsarbeit über innovative Umweltbildung bis hin zu wertvollen Impulsen für die Region und vieles mehr.Mehr Anzeigen 27.04.2018Grafenauer Störche nun auf WeltreiseGrafenau Nun ist der Horst auf dem Dach der Grafenauer Nationalparkverwaltung erstmal wieder unbesetzt. Vor kurzem haben die Weißstörche ihre Sommerresidenz verlassen.Mehr Anzeigen 09.09.2017Die Bayerwald-Pilze im FokusGrafenau Es ist eine einmalige Gelegenheit, um das Wissen zur Pilzwelt im Böhmerwald länderübergreifend zu erfassen – und auszubauen. Die Rede ist vom Interreg-Projekt „Funga des Böhmerwalds“, für das nun der Startschuss gefallen ist.Mehr Anzeigen 01.03.2017