zurück zur Übersicht
23.07.2018
467 Klicks
teilen

Staudengärtnerei und Glasdorf besucht

Drachselsried/Arnbruck. Während sich die niederbayerischen Landräte mit den aktuellen politischen Themen befassten, nutzten die Ehefrauen die Gelegenheit die gastgebende Region besser kennenzulernen. Sie besuchten zunächst die Staudengärtnerei Probst in Arnbruck. Dort wurden sie von Elisabeth Probst durch den Betrieb geführt. Sie erfuhren dabei, dass, aus botanischer Sicht, Stauden mehrjährige Gewächse sind. „Sie sollte man nicht mit den Stauden der bayerischen Sprache verwechseln, denn bei uns ist alles eine Staude, wie etwa die Haselnuss“, sagte Probst und zeigte den Gästen die Vielfalt des Betriebes. Die Damen staunten nicht schlecht, als sie hörten, dass in dem Betrieb mehr als 2000 verschiedene Arten und Sorten an Blütenstauden, winterharten Kräutern, Ziergräsern, Farnen und Wasserpflanzen in Eigenproduktion kultiviert werden. Nach der Führung nutzten die meisten noch die Gelegenheit zum Einkauf.

Die Teilnehmerinnen des Rahmenprogramms besuchten die Staudengärtnerei Probst und das Glasdorf Weinfurtner.
Die Teilnehmerinnen des Rahmenprogramms besuchten die Staudengärtnerei Probst und das Glasdorf Weinfurftner.


Danach ging es weiter ins Glasdorf der Firma Weinfurtner. Dort wurden die Besucherinnen von Oskar Weinfurtner empfangen. Bei einem kurzen Rundgang erfuhren sie viel über die Glasproduktion und die Entstehung des Glasdorfes. Ein besonderes Highlight war die Vorführung einer Glasperlenproduktion. Zum Abschluss konnten sich die Gäste noch bei Kaffee und Kuchen stärken und natürlich nutzten auch hier viele die Einkaufsmöglichkeit.


- sb

Landratsamt RegenLandratsamt | Regen

Quellenangaben

Landratsamt Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Der tschechische Goldsteig ist eröffnetRegen Der Qualitätswanderweg Goldsteig hat einen tschechischen Bruderweg. Dieser verläuft parallel zur Nordvariante des Hauptweges durch die Regionen Südböhmen und Pilsen und auf Wegen des Tschechischen Wandervereins.Mehr Anzeigen 12.06.2018Datenschutz wird auch in Verwaltungen immer wichtigerTeisnach Im Mittelpunkt der jüngsten Bürgermeisterdienstversammlung stand die neue Datenschutzverordnung. Mit Elisabeth Mayer vom Landratsamt Regensburg war eine anerkannte Expertin zur Tagung nach Teisnach gekommen.Mehr Anzeigen 10.06.2018Bewegung tut auch Senioren gutBischofsmais Mit Kraft und Balance – Aktiv und standfest mitten im Leben, dieses Kursangebot hat die Kreisseniorenbeauftragte Christine Kreuzer zusammen mit einer Gruppe aktiver Seniorinnen und Senioren gerne angenommen.Mehr Anzeigen 09.06.2018Verleihung der Ehrenzeichen des Bayerischen MinisterpräsidentenZwiesel Der Landkreis Regen hatte zur Verleihung der Ehrenzeichen des Bayer. Ministerpräsidenten in die Gaststätte des Hotels Kapfhammer eingeladen - alle zu Ehrenden waren zur Feierstunde gekommen.Mehr Anzeigen 24.05.2018Demenz als SchwerpunktthemaZwiesel Im Rahmen der Woche der Pflege und Betreuung luden das Gesundheitsamt Regen und die Gesundheitsregion plus Arberland zum Kinoabend ein. Das Schwerpunktthema des Abends war Demenz.Mehr Anzeigen 23.05.2018Die Notfallmappe ist für alle Bürger eine HilfeRegen Im Rahmen der Woche für Pflege und Betreuung referierte die Kreisseniorenbeauftragte im Gemeinderaum der evangelischen Kirchengemeinde Regen. Sie sprach dort über die Notfallmappe des Landkreises Regen.Mehr Anzeigen 22.05.2018