zurück zur Übersicht
17.07.2018
935 Klicks
teilen

Von der Bauleitplanung bis zum Wasser

Teisnach. Mit einer Schweigeminute begann die jüngste Bürgermeisterdienstversammlung, zu der Landrätin Rita Röhrl die Vertreter der Kommunen nach Teisnach eingeladen hatte. Röhrl erinnerte anfangs an Edgar Stecher. Der Bischofsmaiser Altbürgermeister war einen Tag zuvor verstorben. „Er wird uns allen in bester Erinnerung bleiben“, betonte Röhrl.

Danach hatte Dr. Albin Schramm vom Wasserwirtschaftsamt Deggendorf das Wort. Er referierte über das Hochwasserrisikomanagement. Dr. Schramm berichtete davon, dass man zuletzt eine Risikoeinschätzung entlang des Schwarzen Regen erstellt habe. Hier hätten die Kommunen das Wasserwirtschaftsamt gut unterstützt. Die Beteiligungsquote lag mit 73 Prozent über dem Landesdurchschnitt. Nachdem das Amt mit dem Regenfluss sehr fortgeschritten ist, wollen sich die Experten nun auch an die Prognosen für die Teisnach wagen. Dr. Schramm erinnerte in diesem Zusammenhang daran, dass die Kommunen für die Gewässer dritter Ordnung, also für die Bäche und kleineren Gewässer, selbst zuständig seien. Das Wasserwirtschaftsamt werde für die Teisnach, wie bereits für den Regen, Überschwemmungsgebiete ausweisen, dies würde er sich auch von den Kommunen für die Bäche wünschen.

Um Wasser, allerdings um Trinkwasser, ging es auch beim Vortrag der Unteren Bau- und Wasserrechtsbehörde. Lieselotte Bielmeier (Leiterin Untere Naturschutzbehörde) und Franz Straub (Leiter Bauamt) sprachen über die gesicherte Trinkwasserversorgung als Bedingung der baurechtlichen Erschließung. „Ein Baugebiet braucht eine gesicherte Erschließung“, sagte Straub und bedauerte, dass dies zuletzt nicht immer der Fall war. Doch ohne diese gesicherte Erschließung könnten keine Baugenehmigungen erteilt werden, so der Bauamtsleiter weiter. Vor allem bei Einzelbauvorhaben mit Eigenwasserversorgungen habe es zuletzt in manchen Kommunen Probleme gegeben, stellte Straub fest und Dr. Bernhard Edenharter, der Leiter der Gesundheitsabteilung, ergänzte, dass bei Eigenwasserversorgungen die Anlagen auch auf dem aktuellen technischen Stand sein müssten. In der Regel müssten demnach UV- und UF-Anlagen eingebaut werden und dies könne auch bei einem Einzelhaus schnell eine fünfstellige Summe kosten. „Wichtig ist, die Anlagen müssen zertifiziert sein“, so der Hinweis des Mediziners, denn ohne die Zertifizierung hätten sie keine Zulassung. Die Experten aus dem Landratsamt rieten den Gemeindevertretern die künftigen Bauherren bereits vor Antragstellung darauf aufmerksam zu machen, dann könnte man sich späteren Ärger möglicherweise ersparen.

Natalie Walter (li.) stellte den Pflegewegweiser in der Bürgermeisterdienstversammlung vor, Landrätin Rita Röhrl und Büroleiter Günther Weinberger verfolgten ihren Vortrag aufmerksam.Natalie Walter (li.) stellte den Pflegewegweiser in der Bürgermeisterdienstversammlung vor, Landrätin Rita Röhrl und Büroleiter Günther Weinberger verfolgten ihren Vortrag aufmerksam.


Um das Bauen an sich ging es auch beim Vortrag von Christian Hagenauer, dem Sachgebietsleiter Bauleitplanung im Landratsamt Regen. Er referierte über die Notwendigkeit zur Überarbeitung veralteter Flächennutzungspläne. „Jede Gemeinde ist verpflichtet eine Bauleitplanung durchzuführen“, sagte Hagenauer in seinem Referat und so müsste die Kommune auch einen Flächennutzungsplan haben. Hier wäre es sinnvoll, wenn diese Pläne regelmäßig überarbeitet und angepasst werden. In der Praxis würde man aber feststellen, dass in manchen Gemeinden die Pläne so veraltet sind, dass künftige Planungen, wie etwa die Ausweisung von neuen Bau- oder Gewerbegebieten, nicht mehr auf diesen beruhen könnten. Hagenauer ermunterte die Gemeindevertreter die Flächennutzungspläne zu aktualisieren.

Nach den Bauthemen hatte die Geschäftsführerin der Gesundheitsregionplus Arberland das Wort. Natalie Walter stellte den Gemeindevertretern den Pflegewegweiser vor. Das Heft ist nicht nur im Landratsamt erhältlich. Es geht auch in hoher Stückzahl an die Kommunen, so könnten die Bürger auch in der Gemeinde eine wertvolle Hilfestellung bei der Suche nach Pflegemöglichkeiten erhalten.

Otto Loserth von der E-Wald GmbH sprach kurz über die Entwicklung von E-Wald. Er forderte die Kommunen auf, längerfristige Verträge mit der E-Wald GmbH zu schließen, zumal das Unternehmen im Landkreis Regen seinen Sitz hat und in jeder Gemeinde E-Wald-Ladesäulen stehen.

Abschließend hatte der Kreisrechnungsprüfer Hans Wühr das Wort. Er sprach über die von den Bürgermeistern geforderte Zweckvereinbarung für einen gemeinsamen Datenschutzbeauftragten. Von 24 Landkreiskommunen werden sich voraussichtlich 21 dem Landkreis anschließen. Bürgermeister Hermann Brandl aus Arnbruck bedankte sich als Sprecher der Bürgermeister für die Unterstützung durch den Landkreis. Die gemeinsame Schaffung einer Stelle am Landratsamt sei für die Kommunen eine wertvolle Unterstützung, sagte er.

Am Ende der Sitzung wurde auch der Bahnprobebetrieb zwischen Gotteszell und Viechtach angesprochen. Landrätin Röhrl berichtete von einem Gespräch in München und zeigte sich enttäuscht darüber, dass der Landkreis sich auch in den kommenden drei Jahren an den Kosten des Probebetriebs beteiligen soll. Die geforderten Zahlen seien unerreichbar, bedauerte Röhrl, insofern müsse man von einer Kostenbeteiligung des Landkreises ausgehen. Zahlreiche Bürgermeister meldeten sich hier zu Wort und forderten, dass bei der Entscheidung auch die Zahlungsfähigkeit der Gemeinden berücksichtigt werden müsste. Einig waren sich alle darin, dass der Öffentliche Personennahverkehr im gesamten Landkreis verbessert werden sollte.


- sb


Landratsamt RegenRegen

Quellenangaben

Landratsamt Regen

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Dem Tierschutzverein soll geholfen werdenTeisnach Mit einem einstimmigen Votum endete kürzlich die letzte Bürgermeisterdienstversammlung im Jahr 2019. Landrätin Rita Röhrl hatte die Bürgermeister nach Teisnach zur Besprechung eingeladen und alle Gemeinden waren mit Vertretern vor Ort.Mehr Anzeigen 17.12.2019Landrätin zeichnet langjährige Feldgeschworene ausRegen Drei langjährige Feldgeschworene wurden am Freitagmorgen, 22. Juni, von Landrätin Rita Röhrl für ihren Einsatz geehrt. Die Landrätin überreichte dabei Urkunden im Namen des Bayerischen Finanzministers.Mehr Anzeigen 29.06.2018Zu Gast bei Freunden im NordenRegen Ein positives Fazit zogen die Mitglieder der Landkreisdelegation, die kürzlich zwei Tage lang im Partnerlandkreis Hildesheim zu Gast waren. Auch über einen Gegenbesuch wurde bereits gesprochen.Mehr Anzeigen 18.06.2018

Neuauflage der Notfallmappe vorgestelltRegen Die Notfallmappe des Landkreises Regen ist eine Erfolgsgeschichte. Seit einigen Tagen ist die siebte Auflage im Landratsamt Regen und bei den Kommunen erhältlich.Mehr Anzeigen 15.06.2018Gleichstellungsbeauftragte ernanntRegen Die alte ist auch die neue Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Regen. Bettina Pritzl bekam am Freitagvormittag von Landrätin Rita Röhrl das Ernennungsschreiben überreicht.Mehr Anzeigen 12.06.2018Auf bestem Weg zum KreishaushaltTeisnach Der Landkreishaushalt, die Trinkwasserverordnung und die afrikanische Schweinepest waren die drei bestimmenden Themen der ersten Bürgermeisterdienstbesprechung zu der Landrätin Rita Röhrl eingeladen hatte.Mehr Anzeigen 15.02.2018


Diese Webseite verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um die Funktionen unserer Webseite vollumfänglich Nutzen zu können, willigen Sie bitte in deren Nutzung ein.

Mehr Infos: Datenschutz | Impressum

Akzeptieren und schließen
Alle Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen anpassen
Cookie-Erklärung Über Cookies
Notwendig Präferenzen Statistiken Marketing

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cookieinfoWAIDLER.COMSpeichert die Benutzereinstellungen zu den Cookies.90 Tage
waidler-sessionWAIDLER.COMEindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
waidler-hashWAIDLER.COMPrüfsumme zur eindeutigen ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
_gadsGoogleVerwendet von Google für die Werbeplätze und Werbeanzeigen1 Jahr

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
waidler-logWAIDLER.COMSpeichert den User-Login mit Auswahl „merken“ im aktuellen Browser für bis zu 30 Tage.30 Tage

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
_gaGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.2 Jahre
_gatGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gidGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.1 Tag
_gat_<CODE>GoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gat_auGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Name Anbieter Zweck Ablauf
IDEGoogleVerwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer.1 Jahr
test_cookieGoogleVerwendet, um zu überprüfen, ob der Browser des Benutzers Cookies unterstützt.1 Tag
ads/ga-audiencesGoogleUsed by Google AdWords to re-engage visitors that are likely to convert to customers based on the visitor's online behaviour across websites.Session
NIDGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die das Gerät eines wiederkehrenden Benutzers identifiziert. Die ID wird für gezielte Werbung genutzt.1 Jahr
_fbpWAIDLER.COMWird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender.3 Monate
VISITOR_INFO1_LIVEYouTubeVersucht, die Benutzerbandbreite auf Seiten mit integrierten YouTube-Videos zu schätzen.179 Tage
YSCYouTubeRegistriert eine eindeutige ID, um Statistiken der Videos von YouTube, die der Benutzer gesehen hat, zu behalten.Session
yt-remote-device-idYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosPersistent
yt-remote-session-appYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
yt-remote-session-nameYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
Einstellungen speichern

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.