zurück zur Übersicht
19.05.2018
216 Klicks
teilen

Einmal Berlin und Alles drin!

Regen/Berlin. Erwartungsvoll und gut gelaunt starteten am Sonntag, 9. Mai, um 6 Uhr die ehrenamtliche Seniorenbeauftragte und ihre Helfer aus dem ganzen Landkreis zu einer politischen Informationsfahrt nach Berlin. Schon seit längerer Zeit liebäugelten die Kreisseniorenbeauftragte Christine Kreuzer und Josef Pfeffer, der Seniorenbeauftragte der Stadt Zwiesel, mit dieser Fahrt. Nun hatte der Bundestagsabgeordnete Alois Rainer diese Fahrt ermöglicht und mit seinem Team ein äußerst informatives und unterhaltsames Programm zusammengestellt.

Die politisch sehr interessierten Teilnehmer bekamen einen detaillierten Einblick in die Arbeit und die Aufgaben des Parlaments im Reichstagsgebäude des Deutschen Bundestags, eine sehr interessante Diskussion mit MdB Alois Rainer sowie ein Informationsgespräch im Bundesrat. Ein Besuch in der Bayerischen Vertretung war auch angesagt. Bei einem Abendessen und bayerischem Bier konnten sich die Teilnehmer nochmals mit dem Abgeordneten Alois Rainer austauschen.

Eine Stadtrundfahrt, an politischen Punkten orientiert und fach-und ortskundig von einem Reiseführer begleitet, gehörte ebenso zum Programm, wie eine Führung im Bundeskanzleramt. „Ein Highlight war der Besuch des Berliner Fernsehturms am Alexanderplatz“, sagt Kreuzer. In luftiger Höhe wurde das Mittagessen eingenommen und die Bundeshauptstadt von oben betrachtet. Mehr als nur beindruckend war der Besuch der Dauerausstellung Tränenpalast in Berlin-Mitte. „Was uns da über unsere Geschichte hautnah vor Augen geführt wurde, hat gerade uns Senioren betroffen und nachdenklich gemacht“, so Kreuzer weiter. Am letzten Abend wurde die Gruppe einem besonderen Schmankerl verwöhnt, einem Abendessen mit Rundfahrt auf der Charlottenburg, einem Schiff, von dem aus die Bayerwäldler nicht nur das Regierungsviertel, sondern auch die Bauten direkt an der Spree bewundern konnten. „Die Grünstreifen und Wiesen an den Ufern waren wegen des schönen und warmen Frühsommerabends von vielen Luft-und Sonne hungrigen Berlinern bevölkert“, erinnert sich die Kreisseniorenbeauftragte.

Die Gruppe um Christine Kreuzer mit dem Abgeordneten Alois Rainer.Die Gruppe um Christine Kreuzer mit dem Abgeordneten Alois Rainer.

Bevor es nach dem Mittagessen am Mittwoch wieder nach Hause ging, gab es noch ein Informationsgespräch im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur mit einem Quiz, bei dem die Teilnehmer auch einige kleine Preise gewinnen konnten. „Sogar unser Verkehrs- Minister Andreas Scheuer aus Passau ließ es sich zwischen zwei Terminen nicht nehmen, kurz bei uns vorbeizuschauen und ein Foto mit unserer Gruppe zu machen“, berichtet Christine Kreuzer. Mit Schmunzeln muss sie an ein besonderes Erlebnis denken: „Dass Andreas Scheuer mit uns natürlich bayerisch gesprochen hat, veranlasste die Dame vom Ministerium zu der Bitte: `Herr Minister, bitte sprechen Sie so, dass ich es auch verstehen kann.` Seine Antwort: `Darauf kann ich jetzt leider keine Rücksicht nehmen. Diese Besucher kommen aus meiner Heimat!´ Abschließend stellt die Kreisseniorenbeauftragte fest, dass die vier Tage in Berlin „zu schnell vergangenen sind.“ Abschließend dankte sie noch MdB Alois Rainer für seine Einladung und die gute Organisation.


- sb

[PR]

Landratsamt RegenRegen

Quellenangaben

Landratsamt Regen
Foto: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?