zurück zur Übersicht
22.04.2018
243 Klicks
teilen

Musikschule erfolgreich beim Landeswettbewerb Jugend musiziert

Beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“, welcher vom 23. bis 27. März 2018 in Regensburg stattgefunden hat, waren die beiden Schülerinnen der Städtischen Musikschule, Hanna Westermeier und Bernadette Poindecker, höchst erfolgreich. Beide haben als Solistinnen mit ihrem Instrument den 1. Platz beim Landeswettbewerb gewonnen und sich somit für die Teilnahme am Bundeswettbewerb vom 17. bis 24. Mai 2018 in Lübeck qualifiziert. Damit wurde einmal mehr die hohe Qualität der musikalischen Ausbildung in der Passauer Musikschule unter Beweis gestellt.

Bernadette PoindeckerBernadette Poindecker

Oberbürgermeister Jürgen Dupper: „Ich gratuliere den Schülern herzlich zu den erzielten Leistungen. Diese spiegeln einmal mehr die gute Arbeit unserer Musikschule wider. Für den Bundeswettbewerb drücke ich natürlich ganz fest die Daumen.“
Hanna Westermeier, die seit acht Jahren Schülerin der Musikschullehrerin Inge Reinelt ist, hatte in der Altersgruppe III (Jahrgang 2004/2005) beim Landeswettbewerb ein Vorspielprogramm von 10-15 Minuten mit ihrer Blockflöte zu bewältigen. Bernadette Pointecker, die in der Altersgruppe IV (Jahrgang 2002/2003) antrat, musste 15-20 Minuten auf ihrer Querflöte vorspielen. Sie nimmt seit sieben Jahren Querflötenunterricht bei der Leiterin der Musikschule, Barbara Blumenstingl. Beim Landeswettbewerb werden in der Vorspielzeit Werke aus verschiedenen Epochen gefordert.

Hanna WestermeierHanna Westermeier

Begleitet wurden sie am Cembalo bzw. Klavier von Irmgard Westermeier und Lilit Tumasova.
Das Duo Hans (Klavier) und Greta (Violine) Hoßfeld trat in der Ensemblewertung an und erreichte in Regensburg einen dritten Platz.


- sb

[PR]

Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau
Bild 1: privat
Bild 2: Stadt Passau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?