zurück zur Übersicht
20.04.2018
684 Klicks
teilen

Personelle Veränderungen am Landratsamt Freyung-Grafenau

Bereits Anfang des Jahres gab es einen Wechsel im Büro des Landrats. Dieses wird seit 1. Januar 2018 von Josef Lenz geleitet. Der 36-jährige Verwaltungsfachwirt ist wohnhaft in der Gemeinde Mauth und war bis zum Jahreswechsel über 16 Jahre in verschiedenen Funktionen in seiner Heimatgemeinde tätig, zuletzt als Kämmerer. „Josef Lenz hat neben seiner Aus- und Weiterbildung im Rahmen seiner langjährigen Arbeit in der Kommunalverwaltung, aber auch im Ehrenamt, vielfältige Fertigkeiten und Kenntnisse erworben, mit denen er für diese Funktion bestens vorbereitet ist“, so Landrat Sebastian Gruber. Im Büro des Landrats ist Josef Lenz mit vielen organisatorischen Aufgaben betraut, u.a. mit der Planung und Vorbereitung von Besprechungen, Ehrungen, Tagungen und Veranstaltungen. Darüber hinaus kümmert er sich um Bürgeranfragen, die an den Landrat herangetragen werden, genauso, wie um die Kontaktpflege zu anderen Behörden, Organisationen und Verbänden.

Der neue Büroleiter Josef Lenz (links) an seinem Arbeitsplatz zusammen mit Landrat Sebastian Gruber.Der neue Büroleiter Josef Lenz (links) an seinem Arbeitsplatz zusammen mit Landrat Sebastian Gruber.

Der Vorgänger von Josef Lenz, Verwaltungsrat Ralph Heinrich ist zum 1. März 2018 aus dem Dienst des Landkreises Freyung-Grafenau ausgeschieden und seitdem bei seinem Heimatlandkreis Bad Kissingen beschäftigt. Ralph Heinrich war neben der Tätigkeit im Büro des Landrats auch für die Sachgebietsleitung Wirtschaftsförderung, Tourismus und Regionalentwicklung zuständig. „Die Betreuung dieser beiden verantwortungsvollen Aufgabenbereiche durch eine Person war ein Kompromiss und Versuch. Jedoch konnten aus Kapazitätsgründen die vielfältigen Aufgaben nicht vollumfänglich erledigt werden“, so Landrat Gruber. Aus diesem Grund war - unabhängig vom Wechsel von Ralph Heinrich - geplant, die beiden Positionen wieder mit zwei Personen zu besetzen, um den vielfältigen Aufgaben und Ansprüchen gerecht zu werden.

„Die Sachgebietsleitung Wirtschaftsförderung, Tourismus und Regionalentwicklung wird zeitnah ausgeschrieben, um auch hier die Lücke baldmöglichst zu schließen. Gerade für unsere regionale Wirtschaft ist es wichtig, wieder einen zentralen Ansprechpartner in Fragen der Förderung und sonstigen Unterstützungsleistungen zu haben“, verdeutlicht Landrat Gruber.


- sb |


Landratsamt Freyung-GrafenauLandratsamt | Freyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Die Bierkulturregion Niederbayern feiert EinstandFreyung Die Partner der Bierkulturregion Niederbayern feierten einen fröhlichen Einstand ihrer Mission im Beisein zahlreicher Ehrengäste, darunter die frisch gekürte Bayerische Bierkönigin Johanna Seiler.Mehr Anzeigen 20.06.2018Wechsel der Geschäftsführung bei der PhysioFRG gGmbHFreyung Die PhysioFRG gGmbH als Träger der staatlich anerkannten Berufsfachschule für Physiotherapie in Freyung wurde seit ihrer Gründung von den beiden Geschäftsführern Ludwig Bauer und Christian Huhn geleitet.Mehr Anzeigen 07.06.20183. Bürgerwanderung mit Landrat Sebastian GruberFreyung Die diesjährige, nun schon dritte Bürgerwanderung mit Landrat Sebastian Gruber, findet am Samstag, 23.06.2018 rund um Finsterau statt. In diesem Jahr ist die Wanderung etwas länger und anspruchsvoller.Mehr Anzeigen 16.05.2018Landrat ehrt Feldgeschworenen Jakob HobelsbergerHohenau Landrat Sebastian Gruber hat in Anerkennung seiner verdienstvollen 25-jährigen ehrenamtlichen Tätigkeit dem Feldgeschworenen Jakob Hobelsberger aus Hohenau eine Ehrenurkunde überreicht.Mehr Anzeigen 08.05.2018Beschaffung eines Multikopters für die Feuerwehrführung des Landkreises FRGFreyung Mit der Beschaffung eines Multikopters wurde ein weiterer Wunsch der Feuerwehrführung des Landkreises FRG erfüllt. Der Multikopter bietet zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten.Mehr Anzeigen 06.05.2018Spenden für den KlimaschutzFreyung Die VR-Bank Passau und Sparkasse FRG engagieren sich für den Klimaschutz. Hierzu trafen sich Otmar Knaus (VR-Bank Freyung) und Peter Sammer (Sparkasse Freyung) mit Landrat Sebastian Gruber und den Klimaschutzmanagern Verena Bauer (FRG) und Markus Linkenheil (Stadt Freyung).Mehr Anzeigen 06.05.2018