zurück zur Übersicht
30.03.2018
532 Klicks
teilen

Europabücherei Passau ist ein stillfreundlicher Ort

Schon zum achten Mal hat pro familia Niederbayern e.V. in Passau kürzlich das Zertifikat der Aktion „proSt – pro Stillen“ verliehen. Die städtische Europabücherei erfüllt alle Voraussetzungen und durfte somit die offizielle Plakette in Empfang nehmen.
„Als Verein, der Frauen und Paare in allen Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt berät, ist es uns ein Anliegen, auch das Stillen in der Öffentlichkeit für Mütter, die sich für des Stillen entschieden haben, zu fördern“, so Katja Reitmaier, Vorstandsmitglied bei pro familia Niederbayern e.V.
„Wir freuen uns, mit der Europabücherei die erste städtische Einrichtung mit dem Zertifikat auszeichnen zu können und hoffen, dass weitere Einrichtungen in Stadt und Landkreis diesem Beispiel folgen“, ergänzt Thoralf Fricke, Geschäftsführer der pro familia Niederbayern.
Oberbürgermeister Jürgen Dupper: „Für Mütter geeignete Rückzugsorte zum Stillen zu schaffen, ist uns seitens der Stadt Passau ein großes Anliegen. Daher unterstützen wir die Initiative von pro familia gerne.“
Seit dem Start der Aktion im Oktober 2017 haben im Stadtgebiet insgesamt acht Geschäftsleute und Institutionen Interesse bekundet und sich von pro familia Niederbayern beraten und zertifizieren lassen.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper (von links), Katja Reitmaier (Stadträtin und Vorstandsmitglied bei pro familia Niederbayern e.V.), Uwe Kollmorgen (Leiter der Europabücherei Passau) und Dr. Bernhard Forster (Kulturreferent der Stadt Passau) freuen sich über die Zertifizierung und die Übergabe der „proSt – pro Stillen“-Urkunde an die Europabücherei Passau.Oberbürgermeister Jürgen Dupper (von links), Katja Reitmaier (Stadträtin und Vorstandsmitglied bei pro familia Niederbayern e.V.), Uwe Kollmorgen (Leiter der Europabücherei Passau) und Dr. Bernhard Forster (Kulturreferent der Stadt Passau) freuen sich über die Zertifizierung und die Übergabe der „proSt – pro Stillen“-Urkunde an die Europabücherei Passau.

Teilnehmen können alle Einrichtungen in ganz Niederbayern, die in ihren Räumen eine (still-) freundliche Atmosphäre bieten können. Folgende Kriterien werden bewertet:

  • Sind ein kinderwagenfreundlicher und möglichst barrierefreier Zugang und eine Abstellmöglichkeit in der Nähe der Stillenden vorhanden?
  • Kann eine bequeme Sitzmöglichkeit zum Stillen zur Verfügung gestellt werden?
  • Gibt es eine möglichst frei zugängliche Toilette?
  • Besteht eine Möglichkeit zum Wickeln des Kindes?
  • Kann Unterstützung bzw. Schutz bei unhöflichem Verhalten Dritter zugesichert werden?
  • Kann die Stillende auf Wunsch ein kostenloses Getränk wie zum Beispiel Leitungswasser erhalten?

Erfolgreich teilnehmende Unternehmen und Einrichtungen erhalten eine Urkunde über die erfolgte Zertifizierung als stillfreundliche Einrichtung, eine offizielle Plakette als stillfreundlicher Ort für die Außenwerbung sowie den Eintrag als stillfreundliche Einrichtung auf einer Karte im Internet, auf der alle Orte gekennzeichnet und aufgeführt sind.


- sb

[PR]

Stadt PassauStadt | Passau

Quellenangaben

Stadt Passau
pro familia Niederbayern e. V.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben: ZF zertifiziertPassau Der ZF-Standort Passau gehört jetzt offiziell zur Riege der familienfreundlichsten Unternehmen in Deutschland. Die Mitarbeiter von ZF in Passau profitieren von zahlreichen Angeboten in puncto Familienfreundlichkeit.Mehr Anzeigen 14.12.2018Wo Gartenträume und Lebensräume eins werdenRegen Die Idee, naturnahe Gärten zu zertifizieren, ist nicht neu. Schon seit einigen Jahren gibt es ein solches Gartensiegel in Niederösterreich und nun können auch Gartler im Freistaat Bayern ein entsprechendes Zertifikat bekommen.Mehr Anzeigen 03.10.2018Erfahrungsaustausch auf KommunalebenePassau Eine Delegation der Stadt Deggendorf, angeführt von zweitem Bürgermeister Günther Pammer, besuchte kürzlich die Dreiflüssestadt, um sich bei den Mitarbeitern des städtischen Bestattungswesens und der Stadtgärtnerei über alternative Methoden zur Bekämpfung von Unkraut im öffentlichen Raum, und insbesondere auf städtischen Friedhöfen, zu informieren.Mehr Anzeigen 17.09.2018Ertüchtigung der Neuburger Straße im Bereich des Schulzentrums fertigPassau Nachdem die Neuburger Straße bereits 2013 und 2014 saniert wurde, war in den vergangenen Wochen der Abschnitt Schulzentrum an der Reihe. Zum Abschluss der Bauarbeiten machte sich Oberbürgermeister Jürgen Dupper vor Ort ein Bild vom Ergebnis.Mehr Anzeigen 16.09.2018Kinderschutzbund Passau erhält neue Räumlichkeiten für begleiteten UmgangPassau Der Kinderschutzbund Passau bietet unter anderem im Auftrag des Amtes für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Passau den begleiteten Umgang an. Ziel ist es, den Umgang des Kindes mit beiden Elternteilen trotz Konflikten zwischen den Eltern zu gewährleisten.Mehr Anzeigen 19.09.2017Kinderfest 2017 im BschüttparkPassau Die Stadt Passau lädt auch in diesem Jahr zum Kinderfest im Bschüttpark ein. Am Sonntag, 17.09.2017 von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr können sich Familien und Kinder wieder auf einen bunten und unterhaltsamen Nachmittag auf dem Gelände an der Ilz freuen.Mehr Anzeigen 15.09.2017