zurück zur Übersicht
17.08.2017
1407 Klicks
teilen

Neueinstellungen bei der Polizei

Am Freitag, den 01. September 2017, beginnen 9 Frauen und 18 Männer aus dem Werbebereich Passau des Polizeipräsidiums Niederbayern mit ihrer Ausbildung für den Polizeidienst (2. und 3. QE) bei der Bereitschaftspolizei (überwiegend in der Polizeischule in Sulzbach-Rosenberg). Der Werbebereich Passau umfasst den ehemaligen Passauer Direktionsbereich, also die Landkreise Rottal-Inn, Passau und Freyung-Grafenau und die Stadt Passau.

„Ich habe mich für den Polizeiberuf entschieden, da ich täglich neue Situationen eigenverantwortlich lösen und entscheiden muss.„ (Hickl Moritz, 20 Jahre aus Passau)


„Die künftigen Polizisten sind zwischen 17 und 25 Jahre jung. Hoch motiviert stellen sie sich ihrer neuen beruflichen Aufgabe, bereits nach der siebten Ausbildungswoche werden die Polizeimeisteranwärter/innen bei den Polizeiinspektionen ihrer Heimatorte ein einwöchiges Praktikum absolvieren.“ erklärt Einstellungsberater Uwe Hermann, der gemeinsam mit seinem Kollegen Andreas Samböck als Ansprechpartner für Interessierte am Polizeiberuf zur Verfügung steht.

"Mich reizt der abwechslungsreiche Berufsalltag, die sportfundierte Ausbildung sowie die Kameradschaft." (Ertl Annalisa, 18 Jahre aus Schönberg)


Wer ebenfalls Interesse an einer Ausbildung zum Polizeivollzugsbeamten hat, kann sich im Internet unter: www.polizei.bayern.de oder www.mit-sicherheit-anders.de informieren bzw. „online“ bewerben, eine persönliche Rücksprache ist auch mit der Einstellungsberatung der Polizei Passau unter 0851 / 9511 – 482 möglich.


- sb

[PR]

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeiinspektion Passau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?