zurück zur Übersicht
13.09.2018
297 Klicks
teilen

„Sicher zur Schule - sicher nach Hause“

Die Initiative „Sicher zur Schule - sicher nach Hause“ engagiert sich seit Jahrzehnten für die Sicherheit der Kinder auf ihrem Schulweg. Zahlreiche Partner wie die örtlichen Polizeidienststellen, Verkehrswacht, ADAC, Kommunen und die Schulen selbst arbeiten eng zusammen, damit die Kinder das richtige Verhalten im Straßenverkehr einüben und auf gefährliche Situationen vorbereitet werden.

Anlässlich der Auftaktveranstaltung am 1. Schultag an der Grundschule Grubweg wurden 62 ABC-Schützen von ihren Mitschülern musikalisch begrüßt. Die Schulleiterin, Frau Bulicek, sowie der Schulamtsdirektor, Herr Grabl, und OB Dupper appellierten vor allem an die Eltern und Großeltern, ein gutes Vorbild für den Nachwuchs zu sein.

Bevor die Erstklässler von ihren Klassenlehrerinnen in Empfang genommen wurden, erhielten sie zur Erhöhung der Erkennbarkeit auf ihrem Schulweg gelbe Reflektorwesten von der ADAC Stiftung.

Im Vordergrund die ABC-Schützen, dahinter stehend von rechts: Schulleiterin Susanne Bulicek, OB Jürgen Dupper, Elternbeiratsvorsitzender Günter Ebner, Polizeidirektor Stefan Schillinger, Verkehrserzieher Doris Meth und Wolfgang Feuchthuber, Verkehrssachbearbeiter Christof Schmitt, Verkehrswacht-Geschäftsführer Ottmar Bauer, Projektmanagerin der ADAC Stiftung Sara Cuomo , Stellv. Landrat Raimund Kneidinger, Schulamtsdirektor Werner Grabl

Im Vordergrund die ABC-Schützen, dahinter stehend von rechts:

Schulleiterin Susanne Bulicek, OB Jürgen Dupper, Elternbeiratsvorsitzender Günter Ebner, Polizeidirektor Stefan Schillinger, Verkehrserzieher Doris Meth und Wolfgang Feuchthuber, Verkehrssachbearbeiter Christof Schmitt, Verkehrswacht-Geschäftsführer Ottmar Bauer, Projektmanagerin der ADAC Stiftung Sara Cuomo , Stellv. Landrat Raimund Kneidinger, Schulamtsdirektor Werner Grabl


- sb

[PR]



Quellenangaben

Polizeiinspektion Passau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Auch die Motorradstaffel trägt nun blau…Die Kradstaffel der VPI besteht derzeit aus sieben Fahrern und ist u.a. bei Verkehrslenkungs- und –sicherungseinsätzen z.B. bei Sportveranstaltungen, Versammlungen und Lotsenfahrten, aber auch im Rahmen der Verkehrsüberwachung auf Autobahnen und Landstraßen eingesetzt.Mehr Anzeigen 21.09.2018Neue Schule – neuer SchulwegVor allem den weniger ortskundigen Kindern soll diese zu Beginn jedes Schuljahres stattfindende Verkehrsbegehung dabei helfen, den für sie sichersten Schulweg zu finden.Mehr Anzeigen 16.09.2017Hinweise der Polizei für den anstehenden Beginn des Schuljahres 2017/2018Am Dienstag, 12.09.2017 begeben sich im Bereich der Polizeiinspektion Grafenau, der die Stadt Grafenau, den Markt Schönberg sowie die Gemeinden Eppenschlag, Innernzell, Neuschönau, Saldenburg, Schöfweg, Spiegelau, St. Oswald-Riedlhütte, Thurmansbang und Zenting umfasst, erstmals -204- Erstklässler auf den z.T. anspruchsvollen Schulweg.Mehr Anzeigen 11.09.2017Neueinstellungen bei der PolizeiAm Freitag, den 01. September 2017, beginnen 9 Frauen und 18 Männer aus dem Werbebereich Passau des Polizeipräsidiums Niederbayern mit ihrer Ausbildung für den Polizeidienst (2. und 3. QE) bei der Bereitschaftspolizei (überwiegend in der Polizeischule in Sulzbach-Rosenberg).Mehr Anzeigen 17.08.2017SymbolbildWaffen- und MunitionsfundAm gestrigen Dienstag, gegen 08.15 Uhr, fand ein Baggerfahrer bei Erdbewegungen neben der Christopherus-Kirche in Thyrnau einen verbogenen Karabiner. Als zusätzlich Patronen zum Vorschein kamen, wurde die Polizei hinzugezogen.Mehr Anzeigen 14.06.2017„Das subjektive Sicherheitsgefühl steigt“Insgesamt sind mittlerweile elf Sicherheitswachten, angegliedert an die jeweiligen Polizeidienststellen, über ganz Niederbayern verteilt – darunter neu aufgebaut die Sicherheitswacht in Waldkirchen.Mehr Anzeigen 07.10.2016