Zahlreiche Besucher beim ersten Frühjahrsbasar im BKH Straubing

zurück zur Übersicht
Gefällt mir
08.05.2024
Straubing

Bezirkstagspräsident erfreut über großen Andrang – Erstmals Stationsführungen angeboten

 

Der traditionelle Herbstbasar des Bezirkskrankenhauses (BKH) Straubing ist ein echtes Erfolgsmodell. Seit Jahren zieht der Markt hunderte Besucher an, bringt dadurch Interessierten die Arbeit der forensischen Einrichtung näher und zeigt den Patienten der verschiedenen Arbeits- und Ergotherapiegruppen, dass ihre Werkstücke - von Korbwaren bis hin zu Möbelstücken - breiten Anklang finden. Deshalb beschlossen die Verantwortlichen, den Markt heuer erstmals auch bereits während der Gartensaison zu veranstalten: der Startschuss für den Frühjahrsbasar. Vergangenen Sonntag war es dann soweit und Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich begrüßte zahlreiche interessierte Besucher auf dem Gelände des BKH Straubing.

 

Zu kaufen gab es alles, was das Garten- und Einrichtungsherz begehrt: Vogeltränken und Wassertröge aus der Arbeitstherapie Steinmetz, die Arbeitstherapie Metallverarbeitung bot dekorative Figuren und Grills an, auch diverse Produkte aus der Arbeitstherapie Schreinerei kamen zum Verkauf. Ein weiteres Novum beim Frühjahrsbasar: Besucher konnten zum ersten Mal seit Bestehen des Krankenhauses im Rahmen von Führungen eine Station besichtigen. Auch Führungen durch die verschiedenen Arbeitstherapiebereiche wurden angeboten. Für beide Angebote gab es rege Nachfrage.

 

(v. links n. rechts) Bezirksrätin Hannelore Langwieser, stellv. Landrätin Martha Altweck-Glöbl, Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich, 2. Bürgermeister Dr. Albert Solleder, Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Joachim Nitschke, Leiter der Ergo- und Arbeitstherapie Adalbert Sporrer und Bezirksrat Konrad Denk eröffnen den Frühjahrsbasar im Bezirkskrankenhaus Straubing.

(v. links n. rechts) Bezirksrätin Hannelore Langwieser, stellv. Landrätin Martha Altweck-Glöbl, Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich, 2. Bürgermeister Dr. Albert Solleder, Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Joachim Nitschke, Leiter der Ergo- und Arbeitstherapie Adalbert Sporrer und Bezirksrat Konrad Denk eröffnen den Frühjahrsbasar im Bezirkskrankenhaus Straubing.

 

Bezirkstagspräsident Dr. Heinrich: „Die Herbstbasare in den vergangenen Jahren haben uns gezeigt, dass es großes Interesse an der Arbeit des Bezirkskrankenhauses - und natürlich an den Erzeugnissen seiner Patienten - gibt. Dass dieses Erfolgsmodell nun auch im Frühjahr derart großen Anklang findet, freut mich sehr.“ Dann bedankte sich Dr. Heinrich bei allen Beteiligten. „Mit Ihrem Engagement“, so der Bezirkstagspräsident in Richtung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, „tragen Sie dazu bei, Stigmata und Unsicherheiten in der Bevölkerung abzubauen, Sie stärken die Motivation der Patienten und erhöhen damit die Erfolgschancen der Therapieangebote.“

 

Auch der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Joachim Nitschke betonte den Wert der therapeutischen Angebote. „Es ist sehr wichtig für unsere Patienten, dass sie sehen, dass ihre Arbeit nachgefragt wird.“ Derzeit seien rund 160 Patienten in der Ergo- und Arbeitstherapie beschäftigt. Die Einrichtung verfüge über sehr anspruchsvolle und gut aufgestellte Arbeitstherapiebereiche wie Schreinerei, Metallverarbeitung, Steinmetz, Korbflechterei, Industriefertigung und die Ergotherapie. Mittlerweile sei das Bezirkskrankenhaus Straubing bayernweit die einzige Maßregelvollzugseinrichtung, in der die Patienten Berufsausbildungen machen können.

 

Adalbert Sporrer, Leiter der Ergo- und Arbeitstherapie, sagte, dass die Ergo- und Arbeitstherapie einen großen Teil der gesamten Therapie einnehme. Hierbei gehe es zu Therapiebeginn um den Aufbau einer angemessenen Tagesstruktur und die Heranführung an Aufgaben. Im weiteren Verlauf sollten die Patienten zunehmend selbstständiger und eigenverantwortlicher arbeiten. „Regelmäßige Arbeit ist ein wichtiger Bestandteil für eine selbstständige, unabhängige und straffreie Lebensführung nach der Entlassung“, so Sporrer. „Unser Ziel ist stets, die Patienten zu einem Leben nach dem Maßregelvollzug zu befähigen.“


- JS


Bezirk NiederbayernLandshut

Quellenangaben

Bezirk Niederbayern
Bildquelle: Weishäupl, Bezirk Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Bezirkskrankenhaus Straubing begrüßt rund 900 Besucher zum traditionellen HerbstbasarStraubing Geflochtene Körbe, verschiedenste Dekorationsgegenstände, sogar Grills und Figuren aus Metall: All das und viele weitere von den Patienten des Bezirkskrankenhauses (BKH) Straubing hergestellte Produkte konnten die Besucher des traditionellen Herbstbasars am Sonntag auf dem Gelände des BKH besichtigen und kaufen.Mehr Anzeigen 26.11.2023„In der Forensik gibt es nur wenige hoffnungslose Fälle“Straubing „Das Thema Corona nimmt derzeit einen beträchtlichen Teil unserer Arbeitszeit in Anspruch“, sagt Dr. David Janele. Seit Februar ist der Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie stellvertretender Leiter des Bezirkskrankenhauses (BKH) Straubing.Mehr Anzeigen 18.04.2020Ein Stück Bayerwald in der Landshuter SozialverwaltungLandshut Im September vergangenen Jahres wurde der Neubau der Sozialverwaltung des Bezirks Niederbayern eingeweiht. Bis dato waren die Flure noch recht schmucklos. Um das zu ändern und ein Stück bildschöne, heimische Natur in den Neubau zu bringen, nahm Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich drei großformatige Fotodrucke vom Freyunger Fotografen Georg Knaus entgegen.Mehr Anzeigen 17.02.2020Mit neuer Leitung in ruhigeres FahrwasserStraubing Das Bezirkskrankenhaus Straubing bekommt ab Januar eine neue ärztliche Leitung. Dies hat der Bezirkstag von Niederbayern kürzlich einstimmig entschieden. Nun war es am Mittwoch soweit, dass sich der künftige ärztliche Direktor, Privatdozent Dr. Joachim Nitschke, und sein Stellvertreter Dr. David Janele bei einer Personalversammlung den Mitarbeitern vorstellten.Mehr Anzeigen 09.12.2019Bezirkstagsvizepräsident Dr. Thomas Pröckl feiert 50. GeburtstagLandshut Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich gratulierte vor kurzem Bezirkstagsvizepräsident Dr. Thomas Pröckl herzlich zum 50. Geburtstag. „Ich schätze Thomas Pröckl als verlässlichen, engagierten, tiefgründigen und hoch engagierten Kommunalpolitiker, dem es in bemerkenswerter Weise gelingt, Familie, erfolgreiches Unternehmertum und politisches Engagement unter einen Hut zu bringen“, so Dr. Heinrich.Mehr Anzeigen 30.06.2019Überraschende BegegnungViechtach „Na, den kenn ich doch“, entfuhr es Bezirkstagspräsident und Freyungs Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich, als er kürzlich die Fotoausstellung „Setkani - Begegnungen“ auf Großleinwänden in der Viechtacher Innenstadt besichtigte. Journalist und Fotograf Herbert Pöhnl ist seit Jahren mit seinem Partner Edmund Stern dies- und jenseits der Landesgrenze unterwegs, um Menschen und deren grenzüberschreitenden Begegnungen in Bildern festzuhalten.Mehr Anzeigen 16.06.2019