zurück zur Übersicht

08.12.2022
313 Klicks
Posts |

Das Kulinarische Schaufenster in der Landeshauptstadt

Schmankerl der Region auf dem Hoffest des Landwirtschaftsministeriums

 

Echte, authentische und regionale Produkte liegen im Trend. Davon konnte Staatsministerin MdL Michaela Kaniber vergangenen Wochenende auch die Münchner:innen überzeugen. Das winterliche Hoffest im Bayerischen Landwirtschaftsministerium war nach zwei Jahren Pause wieder ein wahrer Besuchermagnet. Viele Besucher:innen kamen am ersten Adventssamstag in den festlich geschmückten Schmuckhof des Ministeriums, um die besinnliche Stimmung zu genießen, regionale Delikatessen zu probieren und sich über bäuerliches Brauchtum zu informieren.

 

Zwischen „Biosphärenschinken“, Raclettebrot, Zwetschgen-Glühwein, Schafwollprodukten, Drechselstube und Handspinnen war mit dem „Kulinarischen Schaufenster“ auch der Landkreis Regen, ARBERLAND vertreten. Der Schmankerl-Laden ist seit mehr als sechs Jahren Anlaufstelle für Konsumenten und Liebhaber ländlicher Qualitätserzeugnisse. Jedes Jahr ab November verwandelt sich der Laden in einen schmackhaften Schmankerl Weihnachmarkt: Hausgemachter Früchtepunsch, saftige Konfiserie-Lebkuchen, Bratapfel-Honig, Räucherforellen, Geselchtes und viele weitere Leckereien aus dem Bayerwald und Böhmerwald füllen dann die Regale. Alles davon wurde in regionalen Hofläden, bei kleinen Produzent:innen und in liebevoller Handarbeit hergestellt.

 

Eine Auswahl der Weihnachtsschmankerl präsentierten Herbert Unnasch, Geschäftsführer ARBERLAND REGio GmbH, Veronika Wellisch, Leitung des Kulinarischen Schaufensters, und Mitarbeiterin Maria Kraus den Münchner Besuchern. „Dieses Jahr haben wir ein besonderes Schmankerl mit im Gepäck: Wer Nachschub unserer Leckereien braucht, kann sich diese ganz einfach in unserem Online-Shop bestellen und direkt nach Hause liefern lassen. Dann steht auch dem hausgemachten Früchtepunsch am Heiligabend nichts mehr im Weg“, betonte Wellisch. Nach der Corona-Pause freuten sich die ARBERLAND‘ler aber vor allem über das rege Interesse und den Austausch vor Ort. 

 

 


- JS


ARBERLAND REGio GmbHRegen

Quellenangaben

ARBERLAND REGio GmbH

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Genussorte aus dem ARBERLAND auf der f.re.e in MünchenRegen Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse findet noch bis Sonntag, 24. Februar auf dem Münchener Messegelände statt. Neu ist in diesem Jahr die „kulinarische Eventfläche“ im Bayern-Bereich. Unter der Federführung der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH präsentierten Vertreter der Regionen erstmals die kulinarische Vielfalt des Freistaats. Aus dem ARBERLAND stellten sich die Genussorte Regen, Viechtach und Zwiesel vor. Und damit die Besucher gleich wissen, wie es im ARBERLAND schmeckt, gab es dazu die passenden Kostproben: Geselchtes und Dynamit, Budderl und Schnaps sowie süße Pralinen.Mehr Anzeigen 06.03.2019„Kulinarisches Schaufenster“ im Schmankerlreiseführer „100 Genussorte in Bayern“Regen Am Freitag hat Staatsministerin Michaela Kaniber den neuen Reiseführer „100 Genussorte in Bayern“ vorgestellt. Mit dabei im Katalog der blauweißen Leckereien sind auch die Landkreis-Städte Regen und Viechtach sowie Zwiesel mit seinem „Kulinarischen Schaufenster - Schmankerl aus der Region“.Mehr Anzeigen 06.12.2018Das ARBERLAND auf dem Münchner HoffestRegen Vergangenes Wochenende hatte sich der Schmuckhof des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums zum zweiten Mal in einen vorweihnachtlichen Marktplatz verwandelt.Mehr Anzeigen 06.12.2017GaLaPark-Tag bietet 1000 Ideen für den TraumgartenPatersdorf 1000 Ideen für den Traumgarten heißt das Motto am kommenden Sonntag, 10. Juli, von 10 bis 17 Uhr beim GaLaParkTag der Anton Wittenzellner KG. Über 60 Aussteller präsentieren auf dem 10 000 Quadratmeter großen Messegelände in Patersdorf alles rund um Haus und Garten.Mehr Anzeigen 07.07.2016Barrierefreies Wohnen: Komfort in jeder LebenslageRegen (Zentrum) Das Bad ist sehr eng, die Waschmaschine im Keller nur über Treppen zu erreichen und der gepflasterte Anstieg zum Hauseingang beschwerlich begehbar und steil. Barrierefreiheit sieht anders aus. Wie, hat Markus Donhauser vergangene Woche zahlreichen interessierten Zuhörern in der Aula der Siegfried-von-Vegesack-Realschule erläutert. Der Regensburger Architekt berät an der Bayerischen Architektenkammer zum Thema Barrierefreiheit und war auf Einladung des Regionalmanagements der Arberland Regio GmbH zum Fachvortrag „Barrierefreies Wohnen: Neubau, Umbau, Förderung“ nach Regen gereist.Mehr Anzeigen 22.06.2016