zurück zur Übersicht

09.09.2022
362 Klicks
teilen

Heimat Trails Trophy zum zweiten Mal im ARBERLAND

Ende August hieß es wieder: Banner aufhängen, Strecken beschildern, für den beliebten Fotorahmen ein würdiges Plätzchen finden und natürlich die Werbetrommel rühren, damit der Große Arber bis zum 1. September für die „Heimat Trails Trophy“ ausreichend gerüstet war. Die Station der wandernden Sportveranstaltung am höchsten Gipfel Niederbayerns ist nämlich in vielerlei Hinsicht besonders und markiert für 2022 den Abschluss im Landkreis Regen. Grund genug für das Team um Regionalmanager Tobias Wittenzellner, der offiziellen Streckeneröffnung einen herausragenden Rahmen zu verleihen. Ein Vorhaben, das mit dem Aktivtag am vergangenen Samstag definitiv geglückt ist.

Teamevent von Streckensponsor Rohde & Schwarz
Teamevent von Streckensponsor Rohde & Schwarz


Das Bergwetter zeigte sich von seiner besten Seite und so folgten rund 750 Besucherinnen und Besucher über den Tag der Einladung ins Hohenzollern Skistadion. Unter ihnen befanden sich auch Bayerisch Eisensteins Bürgermeister Michael Herzog, Regens stellvertretender Landrat Helmut Plenk, Freyung-Grafenaus stellvertretende Landrätin Hilde Kreiner und die Vertreter der Regionalmanagements Deggendorf und Freyung-Grafenau, die es sich alle zusammen nach der offiziellen Eröffnung nicht nehmen ließen, bei einem Stadionrundgang – begleitet von NiederbayernTV – das Aktivangebot der 20 anwesenden Heimat-Trails-Trophy-Partner zu testen. Und das musste sich wahrlich nicht verstecken: Während bei den Firmen ITES und Rohde & Schwarz höchste Präzision beim abgewandelten Beerpong beziehungsweise Torwandschießen gefragt war, stellte die Globus-Wirbelbox einige Aktivtag-Gäste vor koordinative Schwierigkeiten, sorgte dadurch aber gleichzeitig auch für viele Lacher bei den Umstehenden. Penzkofer Bau lud zum bayerischen Triathlon ein, die dab: Daten – Analysen & Beratung zum VR-Brillen-Erlebnis und Qioptiq, Mesutronic und Sporthunger zu Smoothies, Riegel, eisgekühlten Getränken und zum Entspannen in der Liegestuhl-Lounge. Darum, dass kaum jemand die Veranstaltung mit leeren Händen verlassen musste, kümmerten sich wiederum die Firma Anton Wittenzellner, die Sportregion Deggendorf und die Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald, an deren Glücksrädern ordentlich gedreht wurde. Gedreht wurden außerdem unzählige Runden auf den zehn Bobbycars, die der AMC Regen auf einer eigenen Rennstrecke zur Verfügung gestellt hatte und damit nicht nur Kinderaugen zum Leuchten brachte. Bei etwaigen Bobbycarunfällen wäre die Bergwacht Zwiesel mit Sicherheit am schnellsten zur Stelle gewesen, denn die hatten direkt gegenüber dem Parcours ihren Infostand aufgebaut und ihre Fähigkeiten als Retter in der Not demonstriert. Bei all der Anstrengung und den sommerlichen Temperaturen boten das ARBERLAND Tagungshaus und das Kulinarische Schaufenster der Region regionale Spezialitäten als willkommene Stärkung an.

 

v.l. Helmut Plenk, Hilde Greiner, Michael Herzog und Tobias Wittenzellner (am Stand von Anton Wittenzellner)
v.l. Helmut Plenk, Hilde Greiner, Michael Herzog und Tobias Wittenzellner (am Stand von Anton Wittenzellner)


Der Ort des Geschehens, das Hohenzollern Skistadion, konnte bei Führungen mit Stadionbetreiber Herbert Unnasch erkundet werden und ermöglichte noch dazu das Schießen mit Laser- und Kleinkalibergewehren. So hallten immer wieder Schüsse von Nachwuchsbiathleten und -biathletinnen über das weitläufige Areal bis zu den am anderen Ende positionierten Pavillons der DIMB (Deutsche Initiative Mountainbike) und von xc-run.de. Hier hatten sich die Lauf- und Bikeprofis eingefunden, um Interessierten Schrauberkurse, Fahrtechniktrainings und Trailruns anzubieten und bei Fragen aller Art zur Verfügung zu stehen – Angebote, die allesamt dankbar vom bunt gemischten Publikum angenommen wurden.

Nur wenige Meter vom Hohenzollern Skistadion entfernt nutzte die Firma Rohde & Schwarz, Sponsor der Bike-Strecke „Rohde & Schwarz Rowdy Trail“, den offiziellen Auftakt am Großen Arber für ihren ganz persönlichen Aktivtag und schickte 155 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einheitlichen Sporttrikots auf die Heimat-Trails-Trophy-Strecken. Die sportlichen Mühen sollten selbstverständlich nicht umsonst gewesen sein und so konnten alle Teilnehmenden im Anschluss bei einem gemeinsamen Mittagessen im Arberseehaus ihre Akkus wieder aufladen.

Der Rohde & Schwarz Rowdy Trail ist ebenso wie der Penzkofer Gipfelstürmer und der Family & Kids Trail um den Großen Arbersee noch bis zum 18. September geöffnet und können bei Tageslicht absolviert werden. Alle weiteren Infos zum Event und zur Anmeldung finden Interessierte unter www.heimattrails.de.


- LT


ARBERLAND REGio GmbHRegen

Quellenangaben

ARBERLAND REGio GmbH

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Heimat Trails Trophy – mit dem Rad zur LaufstreckeBayerisch Eisenstein Die Heimat Trails Trophy befindet sich derzeit am Großen Arber und bedient dort die fünfte und damit vorletzte Station 2022. Schon über 4.000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen waren in diesem Jahr fleißig dabei, sich an den verschiedenen Standorten miteinander zu messen.Mehr Anzeigen 17.09.2022„Sporteln“ für den guten ZweckFreyung Über 1.500 Sport- und Naturbegeisterte aus der Region haben dazu beigetragen, über die virtuelle Sportveranstaltungsreihe Heimat Trails Trophy etwas Gutes zu tun. Denn insgesamt 4.000 Euro aus dem Reinerlös der Reihe gehen an soziale und gemeinnützige Einrichtungen und Vereine in den Ausrichterkommunen in den Landkreisen Freyung-Grafenau und Deggendorf.Mehr Anzeigen 11.01.2022Ein voller Erfolg für Sport und RegionRegen Mehr als 120 Skijägerinnen und Skijäger hatte die Veranstaltung vom 8. bis 10. September ins ARBER Hohenzollern Skistadion gelockt, wo Laura Dahlmeier, Simon Schempp, Benedikt Doll, Arnd Peiffer und Co. auf Rollskiern um wichtige Platzierungen für die Weltcup-Starts kämpften.Mehr Anzeigen 13.09.2017„Beste Chancen“ - Berufsperspektiven für StudienabbrecherRegen Das Regionalmanagement der ARBERLAND REGio GmbH, der Kreisentwicklungsgesellschaft des Landkreises Regen, geht zusammen mit den Regionalmanagements der Landkreise Straubing-Bogen und Cham neue Wege, um die heimische Wirtschaft bei der Deckung des Auszubildendenbedarfs zu unterstützen. Neben Schülerinnen und Schülern werden künftig auch junge Erwachsene in die Aktivitäten zur Fachkräftesicherung einbezogen, die die richtige berufliche Perspektive noch nicht gefunden und sich für einen Studienabbruch entschieden haben.Mehr Anzeigen 10.05.2016SommerSpezial (4): Der Wald und seine MenschenMauth (Mauth) Seit 1930 lebt Theresia Hadyn in Mauth. Ein Gespräch mit einer Frau, die sich wahrlich auskennt im Wald.Mehr Anzeigen 18.08.2015Sport Michetschläger: Schneller, Höher, Weiter.Perlesreut Wie aus einer Schreinerei ein erfolgreicher stationärer Sportfachhandel inklusive E-Commerce und ein Schuhhaus entstehen, darüber spricht Alfred Michetschläger im Interview mit WAIDLER.COM.Mehr Anzeigen 31.05.2015