zurück zur Übersicht

11.09.2022
259 Klicks
teilen

Im Frieden mit der Schöpfung

Es ist schon gelebte Tradition, das einmal im Jahr im Waldspielgelände des Nationalparks ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert wird. Diesmal fand der Tag der Schöpfung am 2. September im weitläufigen Areal bei Spiegelau statt. Dutzende Besucher lauschten dabei der evangelischen Diakonin Gabriela Neumann-Beiler und dem katholischen Pfarrer Tobias Keilhofer. Zudem beteiligte sich das Umweltbildungsteam des Nationalparks um deren Leiter Lukas Laux sowie die Stadtkapelle Grafenau an der Gestaltung des Tages. Motto diesmal: Im Frieden mit der Schöpfung.

Nationalparkmitarbeiter Laux eröffnete den Gottesdienst vor dutzenden Besuchern mit einem kurzen historischen Abriss des ökumenischen Schöpfungstages und betonte, dass die Bewahrung der Schöpfung und der Natur besonders in unruhigen Zeiten wie diesen von enormer Bedeutung seien.

 

https://www.waidler.com/files/30/235130NE465_npv-bw-pm-58-22-im-frieden-mit-der-schoepfung_55z0.jpg?v=1662642361Der Gottesdienst fand inmitten der entstehenden Waldwildnis des Nationalparks Bayerischer Wald statt.


Diakonin Neumann-Beiler, die im evangelisch-lutherisches Dekanat Passau für den Arbeitsbereich Kirche und Tourismus zuständig ist, ging auf das Motto ein und erinnerte daran, dass zu unserer menschlichen Erfahrung gehöre, dass viele Risse und Spannungen die Schöpfung durchziehen – und zwar nicht nur von Natur aus, sondern auch aus Menschenhand. Pfarrer Keilhofer vom Pfarrverband Spiegelau-Riedlhütte plädierte für Versöhnung und Einheit und dafür, dass jeder seinen Teil zu diesem Ausgleich und der dazugehörigen Gerechtigkeit beitragen könne.

Anschließend beten die Teilnehmer das ökumenische Friedensgebet der kenianischen Ordensschwester Mary Grace Sawe, die 2010 als Krankenschwester nach Deutschland kam und sich friedlich für die Probleme ihres Landes einsetzt. Alle Besucher bekamen am Ende eine Friedenstaube aus Holz und ein zum Motto passendes Lesezeichen, das nicht nur an die Seitenzahl erinnern soll, sondern auch an den gelungenen Gottesdienst.


- LT


Nationalparkverwaltung Bayerischer WaldGrafenau

Quellenangaben

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Forschung leichtgemachtGrafenau Warum wären Zebrastreifen für Elche sinnvoll? Wieso kann Totholz Baumsprösslinge retten? Und wann stirbt der Borkenkäfer den Hungertod? Auf diese und noch viel mehr Fragen gibt es in der neuen Forschungsbroschüre des Nationalparks Bayerischer Wald Antworten – und zwar in einer für jedermann verständlichen Sprache.Mehr Anzeigen 19.09.2022Nationalpark und Landkreis laden Menschen mit Handicap zum AktionstagSpiegelau Schweißgebadet – aber restlos begeistert von der wilden Nationalpark-Natur waren 400 Kinder, Jugendliche und Erwachsene beim Tag für Menschen mit Behinderung im Waldspielgelände in Spiegelau.Mehr Anzeigen 25.07.2022Über 30 Jahre in Diensten des wilden WaldesSpiegelau Der gebürtige Spiegelauer, Werner Kaatz, hat als langjähriger Leiter der Dienststelle Riedlhütte die Entwicklung des Nationalparks mitgeprägt. 30 Jahre war er verantwortlich für das 5.500 Hektar umfassende und damit größte Forstrevier im Park.Mehr Anzeigen 02.04.2022Ins Waldspielgelände zu gehen ist eine TraditionSpiegelau Im Waldspielgelände in Spiegelau kann man schaukeln, wippen und klettern. Aber man kann in und um diesen außergewöhnlichen Spielplatz noch viel mehr: Nämlich die Natur entdecken.Mehr Anzeigen 13.08.2018Ferienspaß mit Batman, Tierspuren und Co.Spiegelau Zahlreiche kostenlose Veranstaltungen in den Nationalparkzentren Lusen in Neuschönau und Falkenstein in Ludwigsthal sowie im Waldspielgelände bei Spiegelau laden Kinder dazu ein, Neues zu entdecken, zu basteln oder sich mit viel Spaß in der Natur auszutoben.Mehr Anzeigen 23.03.2018SommerSpezial: Der Wald und seine MenschenSankt Oswald (Sankt Oswald) Im Waldgeschichtlichen Museum in St. Oswald kann man die Geschichte und Entwicklung, die Nutzung und die Kultur des Bayerischen Waldes hautnah erfahren.Mehr Anzeigen 11.07.2015