zurück zur Übersicht

13.07.2022 14:20 Uhr
350 Klicks
teilen

Die Caritas ist in dieser Zeit vielfach gefordert

Passau (can). Die Passauer Diözesan-Caritasdirektorin Mag.a (FH) Andrea Anderlik, MSc, hat auf die steigende Armutsgefährdung hingewiesen. Die Kostensteigerung in allen Bereichen des täglichen Lebens seien etwa für viele Menschen nicht mehr auszugleichen. Dies fordere die Caritas mit ihren Diensten und Einrichtungen verstärkt. Caritas-Vorstand Andrea Anderlik unterstrich bei der Vertreterversammlung in Jacking bei Passau den Auftrag der Caritas, für die Sorgen und Nöte der Menschen da zu sein. Die Caritas sei eine wichtige Säule im Sozialgefüge.

Gleichzeitig wies sie auf den Fachkräftemangel hin. Dem wolle die Caritas mit einem Konzept zur Gewinnung und Bindung von Mitarbeiter*innen begegnen. Auch strategisch und strukturell werde sich die Caritas im Bistum Passau mit den Kreis-Caritasverbänden ausrichten. Enorme Preissteigerungen bei anstehenden Baumaßnahmen und im Bereich der Energieversorgung machen auch der Caritas zu schaffen, berichtete die Caritasdirektorin. Die Zahl der Mitarbeiter*innen im Diözesan-Caritasverband sei seit 2018 von 2538 auf 3850 in Jahr 2022 gestiegen; vor allem bedingt durch die jetzt 88 Kitas unter der Trägerschaft des Diözesanverbandes und das integrierte Berufsbildungszentrum für soziale Berufe Zwiesel. Im Bericht des Vorstandes erläuterte sie auch die Ukraine-Hilfe der Caritas: die Sofort-Hilfe vor Ort in Passau und Umgebung für ankommende Flüchtlinge und die finanzielle Hilfe für die Grenzregion in Satu Mare, Rumänien

Der Bischöflich Beauftragte, Diakon Konrad Niederländer, betonte vor den über 50 Vertreter*innen aus den Orts- und Pfarrcaritasvereinen, den Kreisverbänden, angeschlossenen Arbeitsgemeinschaften, Fachverbänden und Diensten, die Caritas kümmere sich ohne Vorbehalte um alle Menschen, die uns brauchen. Denn der katholische Wohlfahrtsverband sei zu den Menschen gesendet, um dort Gott zu finden. Er dankte allen haupt- und ehrenamtlich Tätigen für ihr Engagement gerade in den vergangenen Jahren der Pandemie, die den Verband sehr stark gefordert habe. Bei der Vertreterversammlung, wurden Satzungsänderungen unter anderem im Bereich des Datenschutzes und für digitale Sitzungsformate beschlossen.

Wahlen bei der Vertreterversammlung

In den Caritasrat, in dem von den unterschiedlichen Trägern der Wohlfahrtspflege im Bistum Passau die sozial-caritative Arbeit abgestimmt wird, wurden gewählt: Manfred Brandl aus Altötting, Emma Gedweg aus Aufhausen, Dr. Peter Seidl aus Waldkirchen, Hermann Mayer aus Hengersberg, und Sebastian Schlutz aus Freyung und Markus Sturm aus Passau; für den Priesterrat Domkapitular Gerhard Auer aus Passau, für die caritativen Orden und Gemeinschaften, Br. Clemens Wittmann, Missionsbenediktiner Schweiklberg, sowie Markus Biber als Vertreter des Diözesanrates. Die zur Caritas zählenden Fachverbände, Arbeitsgemeinschaften und Mitglieder werden vertreten durch Rainer F. Breinbauer, MHD-Diözesan-geschäftsführer, Johannes Erbertseder, Seraphisches Liebeswerk der Kapuziner und Maximilian Bäumler, Caritas Wohn- und Pflegegemeinschaft St. Elisabeth Regen.

Für die Delegiertenversammlung des Deutschen Caritasverbandes e.V. wurden Josef Bauer, Geschäftsführender Vorstand Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e.V., Johannes Erbertseder, Geschäftsführender Vorstand Seraphisches Liebeswerk und Pfarrer Josef Tiefenböck, Aufsichtsrat Kreiscaritasverband Passau Stadt und Land e.V. gewählt.

Sie sehen die Caritas derzeit stark gefordert. Die Caritasvorstände Mag.a (FH) Andrea Anderlik, MSc und Diakon Konrad Niederländer bei der Vertreterversammlung.

Die Caritasvorstände Mag.a (FH) Andrea Anderlik, MSc und Diakon Konrad Niederländer als Bischöflich Beauftragter (vo. Mi.) und die Neugewählten für den Caritasrat und die Delegiertenversammlung des Deutschen Caritasverbandes: (hi.v.li.) Manfred Brandl, Dr. Peter Seidl, Emma Gedweg, Sebastian Schlutz, Markus Biber und Josef Bauer; (vo. v.li.) Hermann Mayer, Maximilian Bäumler, Johannes Erbertseder, Br. Clemens Wittmann und Markus Sturm.


- JS


Caritasverband für die Diözese Passau e. V.Passau

Quellenangaben

Caritasverband für die Diözese Passau e.V.

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Caritas verabschiedet den Leiter der Senioren- und Pflegeeinrichtung St. Josef in HauzenbergPassau Als „Gesicht der Caritas“ und gleichzeitig als „Urgestein“ hat die Diözesan-Caritasdirektorin Mag.a (FH) Andrea Anderlik, MSc, den Leiter der Senioren- und Pflegeeinrichtung St. Josef in Hauzenberg gewürdigt.Mehr Anzeigen 25.07.2022Beeindruckt von den Leistungen der Menschen mit BehinderungPassau Die Diözesan-Caritasdirektorin, Mag.a (FH) Andrea Anderlik, MSc, war beim Besuch der Passauer dreiflüsse-werkstätten beeindruckt von den Leistungen der Menschen mit Behinderung.Mehr Anzeigen 17.07.2022Dem Ursprung treu und stets im WandelPassau 101 Jahre ist der Diözesan-Caritasverband nun alt. Am 12. Januar 1921 war das formelle „Gründungsdatum“. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte das 100-jährige Jubiläum im vergangenen Jahr leider nicht gefeiert werden.Mehr Anzeigen 27.04.2022Die neue Passauer Caritasdirektorin sagt „Ich bin bereit“Passau Die neue Direktorin des Passauer Diözesan-Caritasverbandes hat am Freitag, 4. März, vor Diözesanbischof Dr. Stefan Oster (SDB) ihr „Ich bin bereit“ gesprochen. Der Bischof überreichte Mag.a (FH) Andrea Anderlik, MSc, beim Caritas-Mitarbeitergottesdienst im Dom die Ernennungsurkunde und führte sie in das Amt ein.Mehr Anzeigen 08.03.2022Sich für andere engagieren und die eigene Persönlichkeit entwickelnPassau Sie arbeiten in Caritas Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen. Sie sind in Seniorenheimen aktiv. Sie engagieren sich in Kitas. In der Caritas sind die jungen Leute willkommen; bei den betreuten Menschen wie bei den Mitarbeitenden.Mehr Anzeigen 12.11.2021Vorstand des Diözesan-Caritasverbandes wieder vollständig besetztPassau Mag.a (FH) Andrea Anderlik, MSc aus Linz wird neue Direktorin des Passauer Diözesan-Caritasverbandes. Die 47-Jährige übernimmt ab April die derzeit vakante Vorstandsposition neben Diakon Konrad Niederländer.Mehr Anzeigen 13.10.2021