zurück zur Übersicht

07.07.2022
472 Klicks
teilen

Junior Ranger Verein erhält Ehrenamtspreis

Doppelten Grund zum Feiern hatte der Junior Ranger Verein. Zum einen konnte der 3000. Junior Ranger geehrt werden. Zum anderen erhielt der Verein für sein Engagement den Ehrenamtspreis der Versicherungskammer Stiftung. Bei einer Feierstunde im Hans-Eisenmann-Haus wurden die entsprechenden Zertifikate im Beisein von Umweltminister Thorsten Glauber überreicht.

„Den 3000. Junior Ranger zu ehren, das ist ein ganz besonderes Ereignis“, sagte der Staatsminister. Alle 3000 Kinder, die bisher an diesem Programm teilgenommen haben, seien wichtige Multiplikatoren. „Ihr lernt, dass uns allen die Natur anvertraut ist und ihr richtige Entscheidungen treffen müsst, um sie zu schützen.“ Neben der Wissensvermittlung biete der Junior Ranger Verein den Kindern tolle Aktionen. „Herzlichen Glückwunsch dazu. Ich hoffe, dass die Begeisterung für unseren Nationalpark bei euch allen weiterwächst.“

Eva-Maria Kloiber aus Grainet ist die 3000. Junior Rangerin. Dazu gratulierten Mario Schmid, Geschäftsführer der Junior Ranger, Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl, Alexander Muthmann, 1. Vorsitzender der Junior Ranger, und Staatsminister Thorsten Glauber.
Eva-Maria Kloiber aus Grainet ist die 3000. Junior Rangerin. Dazu gratulierten Mario Schmid, Geschäftsführer der Junior Ranger, Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl, Alexander Muthmann, 1. Vorsitzender der Junior Ranger, und Staatsminister Thorsten Glauber.


Und dann standen auch schon die Kinder im Mittelpunkt. Zusammen mit Dr. Franz Leibl, dem Leiter der Nationalparkverwaltung, überreichte Glauber an die 22 Junior Ranger, die in den Pfingstferien am Programm teilgenommen hatten, die Urkunden. Zur 3000. Junior Rangerin geehrt wurde Eva-Maria Kloiber aus Grainet und erhielt vom Nationalpark ein kleines Geschenkepaket.

Im Anschluss daran ging es dann um den Verein selbst. Franz Kränzler, Vorstandsmitglied der Versicherungskammer Stiftung, überreichte an Alexander Muthmann, den ersten Vorsitzenden der Junior Ranger, und an Geschäftsführer Mario Schmid den Ehrenamtspreis, der mit 5000 Euro dotiert ist. „Uns als Versicherungskammer ist es ein Anliegen, ehrenamtlich aktiven Menschen unseren Dank und unsere Anerkennung auszusprechen“, so Kränzler. Für den Bezirk Niederbayern habe es 30 Einsendungen gegeben. Letztendlich entschied sich die Jury für den Junior Ranger Verein, denn: „Das Konzept, dass Kinder mit der Unterstützung der Ranger Verantwortung für die Natur übernehmen, hat überzeugt.“

Junior Ranger und Ranger freuten sich zusammen mit den Ehrengästen über den Ehrenamtspreis: Helga Weinberger, stellvertretende Landrätin von Freyung-Grafenau (v.l. Mitte), Bürgermeister Alfons Schinabeck, 1. Vorsitzender Alexander Muthmann, Staatsminister Thorsten Glauber, Ranger Mario Schmid, Franz Kränzler, Vorstandsmitglied der Versicherungskammer Stiftung, Dr. Franz Leibl, Leiter des Nationalparks, und Dr. Ronny Raith, stellvertretender Landrat von Regen.
Junior Ranger und Ranger freuten sich zusammen mit den Ehrengästen über den Ehrenamtspreis: Helga Weinberger, stellvertretende Landrätin von Freyung-Grafenau (v.l. Mitte), Bürgermeister Alfons Schinabeck, 1. Vorsitzender Alexander Muthmann, Staatsminister Thorsten Glauber, Ranger Mario Schmid, Franz Kränzler, Vorstandsmitglied der Versicherungskammer Stiftung, Dr. Franz Leibl, Leiter des Nationalparks, und Dr. Ronny Raith, stellvertretender Landrat von Regen.


Alexander Muthmann bedankte sich für die Auszeichnung. „Das bestätigt uns darin, den seit 18 Jahren eingeschlagenen Weg weiterzugehen.“ Die „Ausbildung“ beim Junior Ranger-Programm sei nur ein erster Schritt. „Damit die Kinder den Bezug zum Nationalpark beibehalten, gibt es den Verein, der verschiedenste Veranstaltungen und Aktivitäten im Jahr bietet.“ Muthmann richtete sich in diesem Zusammenhang auch an die Eltern. „Ohne Ihre Zustimmung und die Fahrdienste geht es nicht.“ Dankesworte gab es auch noch für den Nationalpark und die Ranger, die Sparkassen Regen und Freyung-Grafenau und für die Vorstandsmitglieder des Junior Ranger Vereins. Mit Musik von der Nationalpark-Band „Woodpecker and the Barkbeatles“ und einem kleinen Imbiss klang der Nachmittag schließlich aus.


- SB


Nationalparkverwaltung Bayerischer WaldGrafenau

Quellenangaben

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Rekordbeteiligung bei den Junior-RangernNeuschönau Beim Sommerferienprogramm der Junior-Ranger haben in diesem Jahr so viele Schüler teilgenommen wie noch nie. Rekordverdächtige 102 Kinder entdeckten die Nationalparkwildnis zusammen mit echten Nationalpark-Rangern.Mehr Anzeigen 21.09.2022Nationalpark ehrt langjährige MitarbeiterNeuschönau Ehrungen für Dienstjubiläen und Gratulationen zu runden Geburtstagen standen bei der Personalversammlung der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald im Hans-Eisenmann-Haus in Neuschönau auf dem Programm.Mehr Anzeigen 14.12.201961 neue Junior RangerNeuschönau Sich einfach mal in die wilde Natur entführen lassen. Einsame Flecken erkunden. Pilze und Insekten unter die Lupe nehmen. Gipfel erklimmen. All das und noch viel mehr können Fünftklässler Jahr für Jahr beim Junior-Ranger-Einführungsprogramm des Nationalparks Bayerischer Wald erleben.Mehr Anzeigen 08.10.201850 Junior Ranger erhalten ihre ZertifikateNeuschönau Die Junior Ranger sind ein Exportschlager – darin waren sich alle Anwesenden bei der Abschlussfeier des Pfingstferienprogramms im Hans-Eisenmann-Haus in Neuschönau einig. Doch bevor die 50 frisch gebackenen Junior Ranger die Zertifikate entgegennehmen konnten, ging Reinhold Gaisbauer auf die Bedeutung der Umweltbildung im NP Bayerischer Wald ein.Mehr Anzeigen 25.06.2018Seit 40 Jahren beim NationalparkNeuschönau Bei der turnusgemäßen Personalversammlung der Nationalparkverwaltung Bayersicher Wald gab es jüngst wieder einige Ehrungen durchzuführen. Johann Hackl wurde in die Rente verabschiedet.Mehr Anzeigen 28.12.2017Die wilde Natur auf Leinwand gebanntNeuschönau Satte 44 filmische Leckerbissen gibt’s demnächst im Neuschönauer Hans-Eisenmann-Haus zu erleben. Denn am Wochenende von 20. bis 22. Oktober stehen dort wieder die NaturVision Filmtage auf dem Programm.Mehr Anzeigen 01.10.2017