zurück zur Übersicht

24.03.2022
1271 Klicks
teilen

Verabschiedung von Unterstützungskräften der Bundeswehr durch das Landratsamt Freyung-Grafenau

Viel Lob und Wertschätzung gab es bei der Verabschiedung von Unterstützungskräften der Bundeswehr in der Abteilung Gesundheitswesen des Landratsamtes Freyung-Grafenau in Waldkirchen. Von November 2021 bis März 2022 unterstützte die Bundeswehr zum zweiten Mal in Folge mit Kräften aus dem Aufklärungsbataillon 8 in Freyung das Landratsamt bei der Bewältigung der Corona-Pandemie. Bereits von November 2020 bis Mai 2021 waren soldatische Einsatzkräfte zur Hilfeleistung im Gesundheitsamt tätig.

Die Freyunger Soldatinnen und Soldaten waren vor allem im Bereich der Ermittlung von Kontaktpersonen, dem so genannten „Contact Tracing“ im Einsatz. Zu den Hochphasen der Pandemie unterstützten insgesamt 39 soldatische Einsatzkräfte und davon bis zu 23 Soldatinnen und Soldaten gleichzeitig das Gesundheitsamt – und das auch an den Wochenenden oder an Feiertagen.

Landrat Sebastian Gruber betonte, dass das seit Jahrzehnten bestehende ausgezeichnete Verhältnis zwischen Bataillon und Landkreis in der Corona-Krise eine unverzichtbare Unterstützung für das Landratsamt und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitsamt war. Gruber bedankte sich herzlich für die „herausragende Hilfeleistung, die die Soldatinnen und Soldaten in den vergangenen Monaten geleistet haben“. Landrat Gruber brachte seinen Stolz für die Leistungen der Bundeswehr und die Verbundenheit zwischen Landkreis, der Garnisonsstadt Freyung und dem Bataillon zum Ausdruck. „Wir verlieren eine wichtige Stütze im Gesundheitsamt, doch ich bin optimistisch und zuversichtlich, dass sich die pandemische Lage im Landkreis bald entspannen wird“, sagte Landrat Gruber. Um das unermüdliche Engagement der Soldatinnen und Soldaten zu würdigen, bekam jeder eine Urkunde sowie ein kleines Präsent überreicht.

Landrat Sebastian Gruber (vorne links), würdigte stellvertretend für den Landkreis und das Landratsamt, den vorbildlichen Einsatz der Soldatinnen und Soldaten bei ihrer wertvollen Hilfe im Gesundheitsamt. Auch Hans Ederer vom Kreisverbindungskommando (vorne mittig), der die Schnittstelle zwischen zivilen und militärischen Einrichtungen im Landkreis bildet, war voll des Lobes. Bataillonskommandeur Oberstleutnant Darius Niemm (vorne rechts) bedankte sich bei allen Verantwortlichen im Landratsamt für den besonderen Zusammenhalt in dieser fordernden Zeit.
Landrat Sebastian Gruber (vorne links), würdigte stellvertretend für den Landkreis und das Landratsamt, den vorbildlichen Einsatz der Soldatinnen und Soldaten bei ihrer wertvollen Hilfe im Gesundheitsamt. Auch Hans Ederer vom Kreisverbindungskommando (vorne mittig), der die Schnittstelle zwischen zivilen und militärischen Einrichtungen im Landkreis bildet, war voll des Lobes. Bataillonskommandeur Oberstleutnant Darius Niemm (vorne rechts) bedankte sich bei allen Verantwortlichen im Landratsamt für den besonderen Zusammenhalt in dieser fordernden Zeit.


Um Frieden in der Welt zu bewahren, rücken für die Bundeswehr nun wieder vermehrt sicherheitspolitische Aspekte in den Vordergrund. „Das soldatische Kerngeschäft fordert uns, auch wenn wir das Gesundheitsamt in Waldkirchen sehr gerne unterstützt haben“, sagte Kommandeur Oberstleutnant Darius Niemm.

Auch Johann Ederer, Leiter des Kreisverbindungskommandos Freyung-Grafenau, freute sich, dass „die Zusammenarbeit so problemlos gelungen ist“. Die aktuell zuständige Gesundheitsamtsleiterin, Karen Schier, zeigte ebenfalls Respekt und Anerkennung für die Leistung der dort eingesetzten Soldatinnen und Soldaten.

Bei der Verabschiedung erklärten die soldatischen Einsatzkräfte, sie seien sehr stolz auf ihre Hilfe in diesen schwierigen Zeiten. Auch sie sprachen von einer interessanten neuen Erfahrung und betonten die gute gegenseitige Zusammenarbeit. Außerdem bedankten sich die Soldatinnen und Soldaten sehr herzlich für die Anerkennung ihrer Leistung in Form von Urkunden und Präsenten sowie einem Gutschein für das Bataillon einer hiesigen Brauerei.


- SB


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Niederbayerns Landräte geschlossen für gerechte Impfstoffverteilung und gegen ImpfquotenvergleichswettbewerbFreyung Die niederbayerischen Landräte pflegen einen sehr intensiven, engen und kollegialen Austausch. In regelmäßigen Abständen trifft sich der Bezirksverband unter dem Vorsitz des Landrats von Freyung-Grafenau, Sebastian Gruber, zu einer Tagung.Mehr Anzeigen 11.05.2021Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz bewirken einen Dauer-Lockdown für das GrenzlandFreyung Der Grenzraum wurde bei den weiteren Schritten vollkommen außer Acht gelassen. Der vorgegebene Rahmen des Bundes und die Konkretisierungen des Freistaats bedeuten für die Grenz-Landkreise: Wir verharren im status quo und wir befinden uns in einem „Dauer-Lockdown“.Mehr Anzeigen 04.03.2021 16:31 Uhr15 km - Regelung und Situation im Testzentrum PhilippsreutFreyung Nachdem am Samstag und am heutigen Sonntag die 7-Tage-Inzidenz weiterhin deutlich unter dem Schwellenwert von 200 lag, hat das Landratsamt Freyung Grafenau heute eine Allgemeinverfügung erlassen, mit der diese Regelung wie am Freitag bereits angekündigt ab morgen aufgehoben wird.Mehr Anzeigen 24.01.2021 16:18 UhrNeue Regelungen bei einer erhöhten Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Freyung-GrafenauFreyung Am 11. Januar 2021 sind die Änderungen der 11. BayIfSMV in Kraft getreten. Da im Landkreis an diesem Tag die Sieben-Tages-Inzidenz von 200 überschritten war, sind touristische Tagesausflüge für die Einwohner des Landkreises Freyung-Grafenau über einen Umkreis von 15 km um die Wohnortgemeinde hinaus aufgrund der aktuell gültigen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Freistaates Bayern seit gestern untersagt.Mehr Anzeigen 12.01.2021 14:36 UhrArbeit auf Hochtouren in der Corona-PandemieFreyung In den vergangenen Wochen und Tagen sind die Zahlen der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 im Landkreis Freyung-Grafenau kontinuierlich und deutlich gestiegen. In der Bewältigung der Corona-Pandemie steht das Gesundheitsamt des Landratsamtes Freyung-Grafenau zusammen mit allen Ärzten und Pflegekräften aus der Akutmedizin an vorderster Front.Mehr Anzeigen 10.11.2020„Urlaub dahoam hat gerade nach dieser Krise einen noch höheren Stellenwert“Freyung Die Gastro- und Hotelleriebranche ist eine der am stärksten von den Corona-Maßnahmen betroffenen Branchen. Das betonte der Kreisvorsitzende des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes (BHG/DEHOGA) Bernhard Sitter bei einem Abstimmungsgespräch zur aktuellen Corona-Situation mit Landrat Sebastian Gruber.Mehr Anzeigen 19.06.2020