zurück zur Übersicht

14.03.2022
889 Klicks
teilen

„Etwas Normalität“

Was ist schon normal in diesen Zeiten? Das fragen sich bestimmt viele. Um in diesen unruhigen Zeiten ein Stück weit Normalität zu bringen, haben sich die Vertreter der Elternschaft nun in einem Elternbrief gemeinsam mit der Schule an die Schulfamilie gewandt. Informiert wurde darin über die aktuellen Ereignisse:

Von Klassenfoto-Terminen, die endlich wieder möglich sind, bis hin zum geplanten Sommerfest am 2. Juli am Förderzentrum. Auch die Hl. Kommunion kann den Schülern endlich wieder in einer gemeinsamen Feier in Ringelai gespendet werden.

Aktuell werden in Projektblöcken unter dem Motto „Die vier Elemente“, Arbeiten aus Ton und in gemalten Bildern in der Nachmittagsbetreuung der Heilpädagogischen Tagesstätte angefertigt. Die Kunstwerke sollen dann zu einem Geburtstagskalender zusammengestellt und im Eigenverlag zum nächsten Schuljahr aufgelegt werden. Der Förderverein kümmert sich um den Vertrieb, die Werbung und die Abrechnung. Der Erlös fließt dann wieder in neue Schulaktionen ein.

Franziska Pucher (Vorsitzende des Elternbeirats) und Rektor Ansver Sobtzick.
Franziska Pucher (Vorsitzende des Elternbeirats) und Rektor Ansver Sobtzick.


Elternbeiratsvorsitzende Franziska Pucher und ihr Team (Nicole Haugeneder, Brigitte Peter, Petra Jankenschläger, Madlen Karl und Cornelia Seitz) freuen sich, dass es wieder so richtig mit den Aktionen rund um die Schule losgehen kann.

Darüber hinaus kann die Caritasschule auch sehr Positives in Sachen Digitalisierung vermelden: „Lehrern und Schülern stehen neue iPads zur Verfügung. Auch das WLAN an der Schule wird zeitnah aufgerüstet“, so Rektor Ansver Sobtzick. „An den Tafeln werden große Bildschirme integriert, die mit den iPads der Lehrer verbunden werden und den Unterricht so bereichern können: etwa mit Filmen und Bildern.“


- SB


Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e.V.Firmenpartner-BronzeFirmenpartner BronzeFreyung

Quellenangaben

Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e.V.

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

„Endlich geht es wieder rund!“Freyung Lange Monate sind seit der Montage des Karussells am Außengelände der Caritas vergangen. Corona hatte die unbeschwerten Fahrten für junge Menschen mit Handicap bisher verhindert.Mehr Anzeigen 13.03.2022Gelebte Caritas – auch in Zukunft!Freyung Moderne Zeiten erfordern neue Ideen. „Als ich mich in diesem Jahr zur Wahl stellte, geschah das vor dem Hintergrund, mich als ‚einfaches‘ Mitglied im Aufsichtsrat wählen zu lassen“, erklärte Michaela Eberl. Bei der Vertreterversammlung der Caritas 2021, bewarb sich die junge Sozialpädagogin durch Videobotschaft.Mehr Anzeigen 22.01.2022„Die beste SMV - Mit Abstand“Freyung Die Schülermitverantwortung (SMV) an der Caritasschule St. Elisabeth wurde neu gewählt – Patrick Haugeneder und Lena Kannenberg sind die neuen Schülersprecher.Mehr Anzeigen 07.11.2021Sich moderner Kunst nähern – trotz Handicap.Freyung Wer kennt ihn nicht – den Mann mit dem Vollbart und einer meist bunten Mütze: Friedensreich Hundertwasser († 2000)? Der österr. Maler, Architekt und Umweltaktivist wurde mit seinen Spiralen, den bunten einfachen Formen und seinen Wellen zu einer Institution der darstellenden Kunst der Moderne.Mehr Anzeigen 08.11.2020KiB erst im Frühjahr wiederFreyung Seit Mitte 2012 wird von der Erziehungsberatung (EB) im Caritasverband Freyung-Grafenau e.V. das Elterntraining "Kinder im Blick" (KiB) angeboten. Wenn die Eltern sich trennen, ändert sich vieles: für die Erwachsenen - vor allem aber für die Kinder.Mehr Anzeigen 05.11.2020In der Krise zeigt sich der CharakterFreyung „Gefühlt haben wir die Flüchtlingskrise gerade gut gemeistert“, so Alexandra Aulinger-Lorenz, „schon mussten wir uns ‚Corona‘ stellen.“ Mit dieser Schlusspunkt fasste die Hauptberufliche Vorständin nicht nur ihre beruflichen Bemühungen zum abgelaufenen Caritasjahr zusammen, sondern bedankte sich für die verlässliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit im ganzen Team.Mehr Anzeigen 17.10.2020