zurück zur Übersicht

06.02.2022
626 Klicks
teilen

Manfred Eibl unterstützt die Rettung von Kollnburgs Wahrzeichen

In einem Brandbrief wandten sich Bürgermeister Herbert Preuß und der Vorsitzende des Bayerischen Waldverein - Sektion Viechtach Sören Eller, an den örtlich zuständigen Abgeordneten Manfred Eibl der Freie Wähler Landtagsfraktion. Es geht um die Rettung der Kollnburg. Eine umfassende Sanierung (geschätzte Kosten rund 200.000 Euro Anfang 2021) sollte im vergangenen Jahr den Verfall abwenden. Da das Amt für ländliche Entwicklung die in Aussicht gestellte Förderzusage über 80% zurückgezogen hat, bangt man weiterhin um Kollnburgs Wahrzeichen.

Man ist in großer Sorge um die Burg, weshalb man Manfred Eibl um schnelle Unterstützung bittet, denn durch die undichte Turmdecke verschlechtert sich der Zustand des Bergfrieds der Burgruine Kollnburg zunehmend. Das eindringende Wasser führt zu Frostschäden, Pflanzenbewuchs, bröckelndem Putz und herausbrechenden Fugen, wodurch dieses Kulturgut akut bedroht ist.

Manfred Eibl wird Gemeinde und Verein persönlich bei der Findung von Fördermitteln unterstützen. In den nächsten Wochen wird er dazu Möglichkeiten prüfen. Eine davon wären Mittel aus der Bayerischen Landesstiftung. „Sobald alle Unterlagen mit Kosten- und Finanzierungsplanung vorliegen, kann mit Vertretern des ALE ein Weg vereinbart und möglicherweise auch ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn besprochen werden.“, zeigt sich Manfred Eibl zuversichtlich. Der diesjährige Beginn von substanzerhaltenden Baumaßnahmen wäre denkbar und eine zeitnahe Sanierung in zweifacher Hinsicht angeraten. Schließlich leidet nicht nur die Substanz unter dem Aufschub, sondern auch das Finanzierungsproblem durch die beschränkten finanziellen Mittel des ALE vergrößert sich mit voranschreitender Zeit. Die ursprünglich veranschlagten Sanierungskosten wachsen aufgrund der bekannten Preisentwicklung im Bausektor stetig, ebenso wie die umfassenden Auflagen der Genehmigungsbehörden. Zudem muss die Sicherheit von kulturinteressierten Besuchern der Burgruine gewährleistet sein, was derzeit durch den maroden Zustand nicht der Fall ist.

„Ich tue in jedem Fall mein Möglichstes für den Erhalt des Wahrzeichens Kollnburg, denn dieses von Weitem sichtbare Wahrzeichen des Burgdorfes muss erhalten bleiben“ bekräftigt Manfred Eibl, der zuständige Abgeordnete der Freie Wähler Landtagsfraktion bei seinem Ortstermin.

Unsere Kulturgüter vor dem Verfall und dem Vergessen zu bewahren, das haben sich der Besitzer, die Mitglieder der Waldvereinssektion Viechtach und der Vorsitzende Sören Eller zur Aufgabe gemacht. „Dieses große Engagement für unsere Kultur muss sichtbar werden und verdient größte Anerkennung. Nur so können Wahrzeichen unserer Region auch in Zukunft die wundervollen Geschichten unserer Heimat weitererzählen.“, würdigt Manfred Eibl den enormen Einsatz.


- SB



Quellenangaben

Abgeordnetenbüro Manfred Eibl, MdL

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert und MdL Manfred Eibl zum Austausch bei der Knaus Tabbert in JandelsbrunnJandelsbrunn Wirtschaftsstaatsekretär Roland Weigert und Wirtschaftspolitscher Sprecher der FW Landtagsfraktion Manfred Eibl zum offenen Austausch bei der Knaus Tabbert in JandelsbrunnMehr Anzeigen 16.10.2021Hotel Natura in Bodenmais – der Name ist ProgrammBodenmais Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Manfred Eibl fand im Hotel Natura in Bodenmais eine Besichtigung der Hotelanlage mit dem Bundestagskandidaten der Freien Wähler Helmut Muhr, dem Bezirksvorsitzenden Heinrich Schmidt, dem Ortsvorsitzenden Jochen Koller sowie einer Reihe weiterer Mitglieder der Freien Wähler Bodenmais statt.Mehr Anzeigen 16.09.2021Zukunft Glashandwerk – die Idee einer Gründerwerkstatt Glas ZwieselZwiesel Handwerk, Tradition und Gründergeist des Glashandwerks befinden sich im Strukturwandel, beschleunigt durch die technologische Entwicklung und Digitalisierung einer globalen Welt.Mehr Anzeigen 25.06.2021Neuausschreibung Verkehrsknotenpunkt Bahnhof ZwieselZwiesel „Wir stehen heute vor umfangreichen Veränderungen bezüglich der Mobilität“, betont Manfred Eibl, stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Bauen, Wohnen und Verkehr im Bayerischen Landtag, als er die Mitglieder der Freien Wähler Stadtratsfraktion über die anstehenden Ausschreibungen des Schienenverkehrs Regionalbahnen Ostbayern informiert.Mehr Anzeigen 23.06.2021MdL Manfred Eibl besucht Bier- & Wohlfühlhotel Gut RiedelsbachNeureichenau (Riedelsbach) Die Hotellerie und Gastronomie tragen zu großen Teilen zur Attraktivität und Zukunft unserer Tourismus- und Wirtschaftsregion Bayerischer Wald bei. Gerade sie hat die Pandemie sehr getroffen und bis zuletzt waren sie von Lockerungen und Öffnungen ausgenommen.Mehr Anzeigen 08.06.2021Enorme Nachfrage nach den Instrumenten der Ländlichen EntwicklungLandau a. d. Isar Der neue Leiter des Amtes für Ländliche Entwicklung (ALE) Niederbayern, Hans-Peter Schmucker, traf sich mit dem Landtagsabgeordneten Man-fred Eibl zum gegenseitigen Informations- und Meinungsaustausch.Mehr Anzeigen 13.04.2021