zurück zur Übersicht

30.11.2021
1288 Klicks
teilen

Impfmarathon in der Dreifachturnhalle in Freyung

Die Nachfrage nach Impfterminen ist ungebrochen hoch. Um hier möglichst vielen Landkreisbürgern zeitnah ein Angebot machen zu können, richtet der Landkreis ab dem 6. Dezember ein zusätzliches temporäres Impfzentrum in der Dreifachturnhalle in Freyung (Jahnstraße 10) ein. Von Montag, 6. bis Sonntag 12. Dezember wird dort täglich von 8.30 bis 20 Uhr geimpft und das mit zehn Ärzten gleichzeitig. „Es freut mich sehr, dass die Impfbereitschaft im Landkreis deutlich angezogen hat. Wir wollen mit vielerlei Angeboten dafür sorgen, dass Impfwillige schnell die Möglichkeit dazu erhalten“, erklärt Landrat Sebastian Gruber dazu. „Danke an alle in den Impfzentren, aber genauso danke an alle Hausärzte, die hoch engagiert und mitvielen Angeboten einen Beitrag leisten, ein breites Impfangebot im Landkreis zu schaffen“, so Gruber weiter.

Von Montag, 6. bis Sonntag 12. Dezember wird in der Dreifachturnhalle in Freyung täglich von 8.30 bis 20 Uhr geimpft und das mit zehn Ärzten gleichzeitig.

Von Montag, 6. bis Sonntag 12. Dezember wird in der Dreifachturnhalle in Freyung täglich von 8.30 bis 20 Uhr geimpft und das mit zehn Ärzten gleichzeitig.

Wie bei allen Angeboten des Landkreises zum Thema Impfen gilt auch für das temporäre Impfzentrum: Jeder, der sich impfen lassen will, muss sich vorher anmelden. Eine Impfung ohne Termin ist nicht möglich. Termine können online über die Registrierung bei den bayerischen Impfzentren unter der Adresse impfzentren.bayern gebucht werden. Alternativ steht das Bürgertelefon des Landkreises 08551/57-470 für Impffragen und telefonische Terminbuchungen Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr zur Verfügung. Wer sich für diesen Impfmarathon anmeldet und eine Platz erhält, sollte unbedingt anderweitig bereits gebuchte Termine, egal ob beim Hausarzt oder über die Registrierung bei den bayerischen Impfzentren oder über das Bürgertelefon, je nachdem, so sie ursprünglich gebucht wurden, bitte wieder absagen. Der ärztliche Leiter des Impfzentrums Freyung-Grafenau Dr. Peter Gahbauer weist im Bezug auf Auffrischungsimpfungen noch einmal darauf hin: „Boosterimpfungen gibt nach den derzeitigen Vorgaben für alle bereits zweimal Geimpften, bei denen die zweite Impfung mindestens fünf Monate her ist“.
Beim Impfstoff Janssen® von Johnson & Johnson gelten Personen bei einmaliger Impfung als vollständig geimpft. Seit Oktober 2021 empfiehlt die STIKO eine Optimierung der Grundimmunisierung durch eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff (Spikevax® (Vaccine Moderna) von Moderna ab 30 Jahren oder Comirnaty® von BioNTech/Pfizer ab 18 Jahren) ab vier Wochen nach der Erstimpfung.

Eine Aktion wie der Impfmarathon in der Dreifachturnhalle will gut vorbereitet sein. Montagfrüh trafen sich deshalb (von links) Thomas Thurnreiter von der der Führungsgruppe Katastrophenschutz des Landratsamtes (FüGK), der ärztliche Leiter des Impfzentrums Freyung-Grafenau Dr. Peter Gahbauer, der Organisationsleiter Impfzentren Markus Schwarz und Gunther Endres (ebenfalls FüGK) mit Vertretern der Polizei (im Bild Polizeihauptkommissar Martin Resch), der Stadt Freyung, der Schule sowie den Zuständigen für die Gebäudetechnik, IT-Versorgung und Sicherheitsdienst.

Eine Aktion wie der Impfmarathon in der Dreifachturnhalle will gut vorbereitet sein. Montagfrüh trafen sich deshalb (von links) Thomas Thurnreiter von der der Führungsgruppe Katastrophenschutz des Landratsamtes (FüGK), der ärztliche Leiter des Impfzentrums Freyung-Grafenau Dr. Peter Gahbauer, der Organisationsleiter Impfzentren Markus Schwarz und Gunther Endres (ebenfalls FüGK) mit Vertretern der Polizei (im Bild Polizeihauptkommissar Martin Resch), der Stadt Freyung, der Schule sowie den Zuständigen für die Gebäudetechnik, IT-Versorgung und Sicherheitsdienst.

Aufgrund der aktuell bestehenden Lieferengpässe bei BionTech wird man bei Über-30-Jährigen bis auf Weiteres grundsätzlich Moderna verimpfen. Bei Impfwilligen unter 30 werde man versuchen, gerade bei jungen Männern, ein Angebot mit dem Impfstoff vom BionTech zu machen – beides im Rahmen der verfügbaren Lagerbestände. Sollte nicht genügend Impfstoff von BionTech vorhanden sein, werde man auch den Unter30-Jährigen ein Angebot mit Moderna machen. Der Impfstoff sei auch für diese Altersgruppe (ab 12 Jahren) zugelassen. Hier müsse dann im Gespräch mit dem Impfarzt eine Abwägung getroffen werden, ob der jeweilige Impfwillige dieses Angebot dann auch annehmen will. Medizinisch gesehen besteht Gleichwertigkeit der Impfstoffe von BionTech/Pfizer und Moderna, in Punkto Wirksamkeit liegt Moderna sogar etwas vorne.


- NG


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Erste Impfungen mit Novavax im LandkreisFreyung Der Impfstoff der Firma Novavax ist im Landkreis eingetroffen, die ersten Impftermine sind für die kommenden Tage vorgesehen. Mit Novavax steht der fünfte zugelassene Impfstoff zur Verfügung.Mehr Anzeigen 03.03.2022Impfmarathon nach kleinen Startschwierigkeiten gut angelaufenFreyung Gut 600 Impflinge haben am Montag in der Dreifachturnhalle in Freyung ihre Erst-, Zweit- oder Drittimpfung erhalten, der größere Teil davon waren Auffrischungsimpfungen. Nach kleinen Starschwierigkeiten wegen streikender Drucker nahm der Impfmarathon Fahrt auf, so dass man vor Mittag wieder im Zeitplan warMehr Anzeigen 07.12.2021Noch Plätze frei beim Impfmarathon in der DreifachturnhalleFreyung Die Anmeldungen für den Impfmarathon in der Dreifachturnhalle in Freyung laufen, aber es sind noch immer einige Termine frei. Ab Montag, 6. bis Sonntag 12. Dezember kann dort täglich von 8.30 bis 20 Uhr geimpft werden, von bis zu zehn Ärzten gleichzeitig.Mehr Anzeigen 03.12.2021Ab Samstag in FRG überwiegend Impfungen mit Moderna – auch in Arztpraxen!Freyung Ab diesem Wochenende kann aufgrund der großen Nachfrage nach dem Impfstoff von BionTech/Pfizer der Wunsch damit geimpft zu werden nicht immer und zum gewünschten Zeitpunkt erfüllt werden.Mehr Anzeigen 26.11.2021Corona-Impfungen in den stationären Einrichtungen im Landkreis Freyung-Grafenau erfolgreich abgeschlossenFreyung Zahlreiche Corona-Schutzmaßnahmen dienen unmittelbar dem Schutz unserer Seniorinnen und Senioren in den Pflegeheimen sowie dem Schutz von Menschen mit Handicap in Behindertenwohnheimen und ambulant betreuten Wohngemeinschaften.Mehr Anzeigen 19.02.2021Auch in Krisenzeiten Seite an SeiteFreyung Auf dem Volksfestplatz in Freyung entsteht derzeit in Zusammenarbeit zwischen Landkreis, Bundeswehr, BRK, Feuerwehr und niedergelassenen Ärzten ein so genanntes Testzentrum für Patienten mit Verdacht auf eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus (Sars-Cov-2), unmittelbar daneben wird eine ambulante Praxis zur Versorgung von Menschen mit Atemwegsinfekten mit leichten bis mittleren Symptomen eingerichtet.Mehr Anzeigen 08.04.2020