zurück zur Übersicht

23.10.2021
711 Klicks
teilen

Kirchlicher Segen für die Kinderkrippe des St. Anton Kindergartens Jandelsbrunn

Knapp ein Jahr nach der Inbetriebnahme der neuen Kinderkrippe des St. Anton Kindergartens Jandelsbrunn bekam die Einrichtung den kirchlichen Segen. 

Da wegen der Corona-Pandemie im letzten Jahr leider keine Segnung und auch keine Einweihungsfeier stattfinden konnte, wurde dies am 17. Oktober 2021 nachgeholt. Ab 13.30 Uhr begann die Feierlichkeit mit den Grußwort vom Jandelsbunner Bürgermeister Roland Freund. Weitere Redner waren Gabriele Wilhelm (Leitung Kindergarten Jandelsbrunn), Anton Hess (1. Vorstand des OCV Jandelsbrunn), Sebastian Gruber (Landrat Freyung-Grafenau), Manfred Eibl (Mitglied des Landtags). Die Redepausen wurden mit Zithermusik unter der Leitung von Anna Falkner ausgeschmückt.

 


Zum Abschluss der Reden überreichte Alexander Sonnleitner (ssp Planung GmbH, Waldkirchen) Frau Wilhelm den symbolischen Schlüssel für die neue Kinderkrippe und den Kindern Lebkuchen in Schlüsselform. Am Ende des formellen Teils der Feier bekam die neue Kinderkrippe den kirchlichen Segen vom Hochwürdigen Herrn Pfarrer Hektor, der bei einem Rundgang in der Einrichtung jeden Raum mit musikalischer Begleitung der Kindergartenkinder segnete. Ehrengäste waren Konrad Niederländer (Bischöflich Beauftragter für den Caritasverband in der Diözese Passau) und die Ehrenbürger Michael Stockmeier und Johann Wegerbauer.

 

Danach konnten die Gäste, Eltern, Kinder und Ehrengäste die neue Kinderkrippe besichtigen. Die Krippe ist für zwei Gruppen konzipiert worden, um den Kindern je nach Alter gerecht zu werden, was sich in den beiden großen Gruppenräumen widerspiegelt. Dennoch ist die gesamte Krippe offen gehalten, sodass der Austausch der Erzieherinnen möglich ist. Mittig im Gebäude befindet sich die "Waschstraße", die von beiden Seiten aufgesucht werden kann. Angrenzend befindet sich ein Schlafraum, ein Raum mit Bällebad, eine Küche, ein Speiseraum für die gemeinsame Frühstückspause und Mittagessen und eine großzügige Garderobe mit Vorraum. 

 

Der Außenbereich der Kinderkrippe bietet den Kindern viele Möglichkeiten zu spielen. Neben den Spielgeräten wurden Obstbäume gepflanzt und ein Naschgarten mit Beeren eingerichtet.

 

Während der Feier wurde für die anwesenden Kinder ein schönes Programm geboten. Im Gebäude verteilt wurden, zusätzlich zu den Spielmöglichkeiten, verschiedene Aktivitäten angeboten. Die Kinder konnten sich schminken lassen, zusammen mit den Erzieherinnen basteln, malen oder Taschen gestalten.

 



Natürlich dürfen bei einer richtigen Feier Kaffee und Kuchen nicht fehlen. Die Eltern der einzelnen Kindergartengruppen ließen sich da nicht lange bitten und zauberten ein Buffet mit Kuchen und anderen Leckereien, an denen sich die Gäste bedienen und den Sonntag Nachmittag ausklingen lassen konnten.


- ck



Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Kindern und Jugendlichen gerade in Zeiten von Corona helfenPassau Die katholischen Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfen waren und sind in der gegenwärtigen Pandemie stark gefordert. In stationären Einrichtungen werden die Kinder und Jugendlichen unter den vorgegebenen Schutzmaßnahmen betreut.Mehr Anzeigen 25.11.2020Damit das Leben der Kinder und der Eltern gelingtPassau Fort- und Weiterbildung ist in den Kindertageseinrichtungen im Raum der Diözese Passau wichtig, um den Bildungs- und Erziehungsauftrag für die Kinder zu erfüllen und für Eltern Begleitung anzubieten.Mehr Anzeigen 19.10.2020Drachen, Flederwisch und GeschenkewerkstattFreyung Der Kreisjugendring Freyung-Grafenau möchte auch zum Jahresende den Kindern eine Auszeit vom Alltag verschaffen. Deswegen geht es am Buß- und Bettag nach Furth im Wald.Mehr Anzeigen 19.10.2020Jugendhilfe gestalten - aktiv und positivGrafenau „Kindern und Jugendlichen Chancen für ihre positive Entwicklung bieten, die das eigene Familienumfeld nicht leisten kann. Und wenn der Verbleib im Elternhaus nicht mehr zu verantworten ist“, fasst Fachgebietsleiter Wolfgang Gaßler der Caritas Jugendhilfeeinrichtungen in Schönberg zusammen, „erfolgt eine Unterbringung der jungen Menschen in stationäre Einrichtungen der Jugendhilfe."Mehr Anzeigen 24.09.2020Familien eine Auszeit schaffenFreyung „Die Familien freuen sich, wenn ich komme. Die Kinder lachen mich an, wenn sie mich sehen. Die Eltern sind einfach dankbar für jede Hilfe und auch ich freue mich auf jeden Tag, auf jedes Kind, das einem richtig ans Herz wächst.“ Simone, erfahrene und langjährige Familienpatin aus Freyung, war schon in vielen, mitunter auch kinderreichen Familien tätig, und hat dabei viel Schönes erlebt.Mehr Anzeigen 29.08.2020Techniktag für KinderJandelsbrunn In Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring öffnete Knaus Tabbert seine Tore für junge Forscher und Techniker. Johannes Haidn und KJR-Geschäftsführer Martin Wagner konnten bei dem Ferienprogramm 20 Kinder aus dem ganzen Landkreis begrüßen.Mehr Anzeigen 08.06.2018