zurück zur Übersicht

07.09.2021
1012 Klicks
teilen

69 Azubis starten bei ZF ins Berufsleben

Für 69 junge Menschen beginnt nun am ZF-Standort Passau der viel zitierte „Ernst des Lebens“ – sie alle starten in ihre jeweilige Ausbildung bzw. ihr duales Studium. Die ZF Friedrichshafen AG gehört damit auch in diesem Jahr wieder zu den großen Ausbildungsbetrieben in der Region. Insgesamt befinden sich bei ZF am Standort Passau über alle Lehrjahre hinweg nun 213 junge Menschen in Ausbildung.

In neun verschiedenen Ausbildungsberufen sowie drei dualen Studiengängen werden in diesem Jahr Azubis bei ZF ausgebildet: Acht Mechatroniker, neun Elektroniker für Betriebstechnik sowie drei Fachinformatiker für Systemintegration und ein Chemielaborant beginnen bei ZF ihre Lehre. Daneben 24 Zerspanungsmechaniker, zehn Industriemechaniker sowie zwei technische Produktdesigner. Im kaufmännischen Bereich werden zwei Kauffrauen für Digitalisierungsmanagement ausgebildet. Ebenso verstärken insgesamt sechs dual Studierende in den Bereichen Elektrotechnik, Maschinenbau und Mechatronik die Mannschaft. Parallel zur Ausbildung bei ZF absolvieren sie ihr Studium an der Technischen Hochschule in Deggendorf. Neu im Portfolio des ZF-Ausbildungszentrums ist die Ausbildung zum Fertigungsmechaniker. Dazu lassen sich in diesem Jahr erstmals vier junge Nachwuchskräfte ausbilden.

69 junge Menschen, darunter sechs dual Studierende, starteten jetzt bei ZF am Standort Passau ihre Ausbildung.

69 junge Menschen, darunter sechs dual Studierende, starteten jetzt bei ZF am Standort Passau ihre Ausbildung.

„Junge, gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter sind ein wesentlicher Baustein eines erfolgreichen Unternehmens“, erklärt ZF-Standortleiter Andreas Moser. „Deshalb freuen wir uns besonders, dass wir in diesem Jahr wieder so viele Nachwuchskräfte in der ZF-Familie willkommen heißen dürfen.“

Zusätzlich zu den 69 neuen „ZFlern“ wurden am ersten Ausbildungstag auch drei Azubis aus anderen Passauer Unternehmen begrüßt. Sie absolvieren ebenfalls den Großteil ihrer Lehrzeit im ZF-Ausbildungszentrum in Grubweg. „Damit unterstützen wir andere Unternehmen, die jungen Menschen trotz begrenzter Kapazitäten eine Ausbildung auf hohem Niveau ermöglichen wollen“, sagt Ausbildungsleiter Roland Biebl.

Trotz der wirtschaftlich herausfordernden Situation im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ist die Zahl der Azubis bei ZF im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen. 2021 waren 62 Azubis bei ZF ins Berufsleben gestartet. Auch die Bewerbungsphase für den Ausbildungsstart 2022 läuft bereits. Wer sich um einen Ausbildungsplatz bei ZF bewerben möchte, hat die Möglichkeit dazu unter ausbildungsfinder.zf.com.


- NG


ZF Friedrichshafen AGPassau

Quellenangaben

Gernot Hein, Leiter Kommunikation & Public Affairs / Pressesprecher

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

ZF-Nachwuchskräfte für herausragende Leistungen geehrtPassau Besondere Auszeichnung für ZF-Nachwuchskraft Stefan Pilger: Der 22-Jährige schloss seine Ausbildung zum Industriemechaniker als Bester seines Ausbildungsjahrgangs in ganz Bayern ab.Mehr Anzeigen 29.11.202162 Azubis starten bei ZF ins BerufslebenPassau Die ZF Friedrichshafen AG gehört auch in diesem Jahr zu den großen Ausbildungsbetrieben in der Region: Für 62 junge Menschen, darunter vier dual Studierende, begann nun am Standort Passau der viel zitierte „Ernst des Lebens“.Mehr Anzeigen 05.09.2020Bei der Caritas die Ausbildung abgeschlossenPassau Michaela Gibis aus Herzogsreut hat ihre Ausbildung beim Caritasverband für die Diözese Passau e.V. sehr erfolgreich abgeschlossen. Die Kauffrau für Büromanagement war in der Zentrale am Steinweg sowie im Wohnheim für Menschen mit Behinderung in Freyung-Rotbach und in der Werkstätte für Menschen mit Handicap in Freyung, den Wolfsteiner Werkstätten tätig.Mehr Anzeigen 05.08.2020Damit es in der Krise mit der Ausbildung weitergehtPassau Die Corona-Krise ist auch eine Herausforderung für die berufliche Ausbildung. Auf der einen Seite suchen die Unternehmen weiterhin händeringend nach Fachkräftenachwuchs, der wirtschaftliche Einbruch durch Corona hat daran nichts geändert. Auf der anderen Seite wird beispielsweise durch den Ausfall der Ausbildungsmessen die Suche nach neuen Azubis erschwert.Mehr Anzeigen 23.06.2020Jugend forscht – 35. Regionalwettbewerb in PassauPassau Am 12. und 13. März werden an der Universität Passau besonders clevere Forschungsarbeiten zu bestaunen sein, denn dann findet der 35. Niederbayerische Regionalentscheid von „Jugend forscht“ statt.Mehr Anzeigen 25.02.2020Neues Ausbildungsjahr startet bei ZF mit 69 AzubisPassau Die ZF Friedrichshafen AG gehört auch in diesem Jahr zu den großen Ausbildungsbetrieben in der Region: 69 junge Menschen, darunter sechs dual Studierende, starteten nun am Standort Passau ins Berufsleben.Mehr Anzeigen 06.09.2019