Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 11.09.2017 von Stephanie Bildl | 275 Klicksteilen auf

Hinweise der Polizei für den anstehenden Beginn des Schuljahres 2017/2018

Am Dienstag, 12.09.2017 begeben sich im Bereich der Polizeiinspektion Grafenau, der die Stadt Grafenau, den Markt Schönberg sowie die Gemeinden Eppenschlag, Innernzell, Neuschönau, Saldenburg, Schöfweg, Spiegelau, St. Oswald-Riedlhütte, Thurmansbang und Zenting umfasst, erstmals -204- Erstklässler auf den z.T. anspruchsvollen Schulweg.

Bereits im abgelaufenen Schuljahr wurden von den Verkehrserziehern der Inspektion Grafenau Vorschulkinder in verschiedenen Kindergärten sowie deren Eltern bei Elternabenden in den zukünftigen Grundschulen ihrer Kinder über die Gefahren und Risiken auf dem Schulweg sowie Möglichkeiten der Reduzierung von Unfallgefahren mit dem Präventionsprojekt  „Sicher zur Schule - sicher nach Hause“  informiert.

Zum Schutz unserer „ABC - Schützen“ gibt der Leiter der PI Grafenau, Erster Polizeihauptkommissar Klaus Brunnbauer noch ein paar allgemeine Hinweise allen Eltern und Verkehrsteilnehmern mit auf den Weg:

  • Kinder sind unberechenbar und kommen schnell mal hinter geparkten Autos hervor - vor allem im Umfeld von Schulen und Kindergärten ist hier höchste Vorsicht geboten!
  • Sind Kinder in Eile oder durch andere Einflüsse abgelenkt, vergessen sie schon mal, auf den Verkehr zu achten und rennen unvermittelt auf die Fahrbahn.
  • Achtung an Bushaltestellen: Steht hier ein Bus mit Warnblinkleuchte, ist Schrittgeschwindigkeit (7 - 10 km/h) in beiden Fahrtrichtungen - auch außer Orts - angesagt. Beim Einfahren des Linienbusses in die Haltestelle darf dieser nicht mehr überholt werden und beim Ausfahren aus der Haltestelle ist dem Bus das Einfädeln in den fließenden Verkehr zu ermöglichen.
  • Eltern sollten sich über einen geeigneten Schulweg mit möglichst wenigen Gefahrenquellen Gedanken machen, auch wenn dies einen kleinen Umweg bedeutet. Dieser Schulweg muss dann aber auch schon im Vorfeld gemeinsam mit den Kindern erkundet werden. Mehrmaliges Abgehen wäre optimal.
  • Achten Sie als Eltern gerade in der herannahenden „dunklen“ Jahreszeit auf helle und reflektierende Kleidung der Kleinen, dies wird die Erkennbarkeit für die Kraftfahrer deutlich erhöhen und das Gefahrenpotenzial durch mangelnde Erkennbarkeit für die Kleinen deutlich reduzieren.
  • Wird das Kind im Auto zur Schule gebracht, sollte es lernen, immer auf der verkehrsabgewandten Seite auszusteigen und auf den übrigen Verkehr zu achten.
  • Eine passende und rechtskonforme Kindersicherung im Auto versteht sich von selbst - Fragen dazu beantworten gerne die Beamten und Verkehrserzieher bei jeder Polizeidienststelle sowie der Fachhandel.
  • Alleine mit dem Fahrrad zur Schule sollten sich Grundschüler erst nach erfolgter Fahrradausbildung, der sog. „Jugendverkehrsschule“ in der 4. Jahrgangsstufe begeben.
  • Erwachsene sollten stets mit gutem Beispiel vorangehen und immer Vorbild unserer Kinder sein. Richtiges Verhalten bei der Teilnahme am Straßenverkehr wird auch die Sicherheit unserer Kinder deutlich erhöhen.

„Wir wünschen allen Kindern einen guten Start zum Schulbeginn, immer einen sicheren Weg dorthin und wieder nach Hause. Die Polizeiinspektion Grafenau wird gerade in den ersten Schulwochen verstärkt die Schulwege und Schulstandorte bestreifen und in Verbindung mit effektiven Kontrollen so einen wichtigen Beitrag für einen sicheren Schulweg aller Schülerinnen und Schüler leisten“,  so der Polizeichef.

Da seit dem 01.09.2017 das neue Nahverkehrskonzept im Bereich des Landkreises Freyung-Grafenau umgesetzt wurde, werden alle Eltern der sog. „Buskinder“ gebeten, sich auf der „Homepage“ des Landratsamtes unter „Busverzeichnis FRG“ über die neuen Schulbus-Linien zu informieren, da sich bei manchen Linien im Hinblick auf An- und Abfahrtszeiten, eingesetzten Busunternehmen usw. durchaus Änderungen ergeben haben können.


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Ort:Pfarrer-Rankl-Straße 3
D-94481 Grafenau
Telefon:08552 96060
E-Mail:
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern/wir/organisation/dienststellen/index.html/93737


Quellenangaben

Polizeiinspektion Grafenau




Kommentare



⇑ nach oben